Haustiere

Winterschlaf bei Gelbwangenschildkröten

» User #16301 schrieb:

Hallo!
ich habe seit knapp einem jahr eine sk. ich weiß nun aber nicht wie ich sie genau zum winterschlaf kriege.

sie hat schon mal ca 2 wochen nichts gefressen ( also gefastet). aber an winterschlaf denkt sie nicht.

brauch sie denn beim winterschlaf einen filter und wasser im becken ( wenn ja, wieviel? )? kann ich sie auch in der wohnung lassen oder muss ich sie in den keller oder so stellen?

bitte gebt mir schnell antwort, denn ich glaub so langsam wird´s zeit für ihren winterschlaf.

vielen dank im voraus icon_pray.gif


» User #14431 schrieb:

Hi!

Ich habe selbst zwei Gelbwangen. Die machen allerdings keinen Winterschlaf. Ich lasse die Heizung an und sie "machen durch"!

Das In-den-Winterschlaf-versetzen ist umstritten! Viele sagen, die müssen; Andere sagen, das ist nicht zwingend erforderlich! Wenn mit Schildkröten gezüchtet wird, ist ein Winterschlaf Voraussetzung, da es sonst kaum möglich ist.

Wenn Deine Kröte jetzt noch gar nicht daran denkt, einen Winterschlaf zu machen, dann lass sie auch "durchmachen"!

Und mal eine Frage nebenbei: Hast Du wirklich nur eine einzige Kröte?! Das find ich traurig... Ist sie nicht einsam?

Wenn Du einen richtigen, für die Schildkröte gerechten Winterschlaf "arrangieren" möchtest, musst Du die Temparatur des Wassers sehr runterfahren (ich denke, Du hast eine Heizung im Aquarium) und das Licht muss reduziert werden. Die richtigen Lichtverhältnisse und die richtige Temperatur würde ich an Deiner Stelle in Fachliteratur nachlesen.

Auf diversen Homepages im Netz würde ich nicht zurückgreifen, da es wahnsinnig viele verschiedene Aussagen über Krötenhaltung gibt.

Ich hoffe, ich konnte etwas helfen und überlege doch bitte, ob nicht evtl. eine zweite Kröte Deiner Kröte das Leben versüßen könnte. Es werden so viele Kröten abgegeben, weil viele einfach nicht damit rechnen, dass Jene so groß werden und so stinken können icon_lol.gif

Wie alt ist denn Deine Kröte und was für ein Geschlecht hat sie? Wenn Du ein Weibchen hast, dann wär ein Männchen denkbar schlecht, weil das Weibchen damit überfordert sein könnte... Ich habe zwei Männer. Die verstehen sich prima!

LG Gulo


» User #9966 schrieb:

sammybaby21 hat folgendes geschrieben::
sie hat schon mal ca 2 wochen nichts gefressen ( also gefastet). aber an winterschlaf denkt sie nicht.


Hallo

Wahrscheinlich ist das Wasser und die Umgebungstemperatur noch zu warm. Der Stoffwechsel funktioniert noch udn daher ist sie noch aktiv.

Deine SK gehört zu den nordamerikanischen und benötigt daher unbedingt eine Winterruhe. "Durchmachen" ist absoluter Blödsinn, denn in der Natur machen sie das auch nicht. Da gibt es auch nichts drüber zu diskutieren. Das ist eben so, dass es kalt wird im Winter und daher die SK gezwungen ist zu ruhen. Es gehört zu ihrem natürlichen Jahresrhythmus.

Niemand heizt Flüsse und Seen icon_wink.gif

Es gibt dazu Literatur

****************************************************
Hennig , Andreas S.
Zierschildkröten
Terrarien-Bibliothek
2003. 79 S. m. 66 Farbfotos u. 1 farb. Ktn.-Skizz. 22 cm
Einband: Kartoniert/Broschiert
NATUR UND TIER-VERLAG
Best.-Nr. 11666444
ISBN 3931587843
EUR 19,80

Hennig , Andreas S.
Wasserschildkröten
Ihr Hobby
2002. 95 S. m. zahlr. Farbfotos. 22 cm
Einband: Gebunden
BEDE
Best.-Nr. 10343266
ISBN 3898600114
EUR 12,80

Hennig , Andreas S.
Die Gelbwangenschmuckschildkröte
Tracheyms scripta scripta
Art für Art
2004. 61 S. m. zahlr. farb. Abb. 21 cm
Einband: Kartoniert/Broschiert
NATUR UND TIER-VERLAG
Best.-Nr. 12751712
ISBN 3937285148
EUR 9,80

Hennig , Andreas S.
Haltung von Wasserschildkröten
Terrarien-Bibliothek
2004. 125 S. m. zahlr. Farbfotos. 22 cm
Einband: Kartoniert/Broschiert
NATUR UND TIER-VERLAG
Best.-Nr. 12205955
ISBN 3931587959
EUR 19,80
*****************************************************

Gewähre Deiner Gelbwange die Möglichkeit zu starren.

Eine Vergesellschaftung, wie von Gulo vorgecshlagen, erfordert Maßnahmen. Deshalb sollte man diese gut überdenken, bevor man wahllos eine zweite kauft.

Grüße, Schröte


» User #15161 schrieb:

Hallo Schröte,

das Flüsse und Seen nicht beheizt werden,ist ja wohl klar.Aber dein Argument zieht nicht.
Was machen denn Ziervögel-Halter im Winter?
Lassen sie ihre Vögel nach Süden ziehen?(oder nach Norden,je nach Rasse)
Und die Bären im Zoo? Machen die 6 Monate Winterschlaf?
Tiere,die in der Obhut von Menschen sind,sind nun mal keine Wildtiere mehr!

MFG Gin


» User #9966 schrieb:

gin hat folgendes geschrieben::
Was machen denn Ziervögel-Halter im Winter?
Lassen sie ihre Vögel nach Süden ziehen?(oder nach Norden,je nach Rasse)
Und die Bären im Zoo? Machen die 6 Monate Winterschlaf?
Tiere,die in der Obhut von Menschen sind,sind nun mal keine Wildtiere mehr!


Wir reden hier aber nun mal explizit über die Haltung von Gelbwangen und nicht von Bären oder sonstigem.

Überleg mal wieviele Leute in den Zoo gehen würden, wenn sie nicht alles geboten bekämen wie im Sommer. Nur deshalb weil der Mensch und die Zooinhaber da egoistisch sind, machen die Tiere keine Winterruhe.
Auch ein Bär ist im Winter nicht wie im Sommer auf 180. Meinst Du etwa, der hat den natürlichen Instinkt schon total verloren? Abgestumpft vielleicht ja, aber da ist er immer noch.

Deshalb ist es in der Regel auch kein Problem, Schildkröten aus schlechter Haltung und nach Jahren ohne Winterruhe einzuwintern.

Es ist einfach eine Pflicht den Tieren in Gefangenschaft ein möglichst artgerechtes Leben zu ermöglichen und da gehört nun mal eine Winterruhe hinzu. Und es sind und bleiben Wildtiere.

Wenn Du mir ein Argument lieferst, dass das Tier Dir gibt, warum es keine Winterruhe benötigt, dann okay. Doch so schnell funktioniert die Evolution nicht! Aber nicht vom Menschen verursacht, bitte!

Kleiner aber feiner Unterschied!

LG, Schröte


P.S.: @Gin In Deinem Album finde ich Bilder von Hunden und Katzen. Bitte bedenke, dass Reptilien nicht mit Säugern vergleichbar sind. Sie sind viel abhängiger von Temperatur und Natur!


» User #15161 schrieb:

Hallo Schroete,

du hast ja eigentlich Recht.Hier im Forum sind sicher alle drauf Bedacht,es ihren Tieren so"schön" wie möglich zu machen.
Die Gelbwangen halten ihre Winterruhe in der Natur sicher aus dem Grund,weil das Futter knapp wird,und die Temperatur zu niedrig ist,um noch aktiv zu sein.
Da man aber im Terrarium die Temperatur konstant halten kann,glaube ich nicht,dass ihnen das schadet.
Ich habe im Bekanntenkreis eine Halterin einer Gelwangenschildkröte,die schon 30! Jahre ist.
Den Sommer über wohnt sie im Gartenteich,im Winter in einem beheizten Becken.Und es geht doch!
(P.S. die Evolution ist manchmal ganz schön schnell,siehe Galapagos-Inseln!)
MFG Gin


» User #9966 schrieb:

gin hat folgendes geschrieben::
Ich habe im Bekanntenkreis eine Halterin einer Gelwangenschildkröte,die schon 30! Jahre ist.


Das sind die typischen Kandidaten! "Ich mach das schon 30 Jahre so und es geht doch!" Sorry, da werd ich
icon_motz.gif ...

Warum lassen denn die Leute die Sk nicht überwintern? Weil sie zu faul sind, die Infos einzuholen und sich zu kümmern? Oder weil es der Sk dadurch besser geht?
Man kann sogar noch Strom und Futter sparen, wenn man sie in die Winterruhe schickt. Und es ist einfach der Gang der Dinge.

Die Tiere werden nicht umsonst einiges älter als manche Säuger. Der Lebensrhythmus ist einfach viel langsamer, aufgrund von Langsamheit und Winterruhe in einer artgerechter Haltung.

In diesem Sinne, meditaerrane Landschildkröten und Wasserschildkröten der Nordhemisphäre ==> WINTERRUHE ==> Langes und annähernd artgerechtes Leben.

icon_wink.gif Schröte


» User #14431 schrieb:

Hallo Schroete!

Mal davon ab, dass Du eigentlich Recht hast und ich keine Lust habe, darüber zu streiten... Eine Frage?

Kannst Du mir vielleicht erklären, warum ich gestern noch, in einem sehr großen Tiergeschäft, griechische LK, Gelbwangen und Moschuskröten, zum Verkauf angeboten, gesehen habe? Nicht schlafend?!

Klar, Profit - leider...!

Aber warum gibt es keine Auflagen für Geschäfte und lassen, teils absolute Laien in dem Glauben, dass das so richtig ist!?

Das kann doch dann auch nicht richtig sein!

Ich gebe allerdings Gin auch Recht! Wenn Wildtiere in die Obhut (teils Gefangenschft) von Menschen kommen, ist der eigentliche Lebensrythmus sowieso im Eimer...

LG Gulo


» User #9966 schrieb:

@Gulo

Das ist eine Schande, ja. Mal abgesehen davon, dass die meisten Tierhandlungen eh falsch beraten. Es liegt denke ich am Kommerz!

Es gibt schon Petitionen (ich schick Dir ne PN, oder darf ich den Link posten?)dagegen. Aber von Gesetzten ist man noch weit entfernt!

LG, Schröte