Haustiere

Meine Ratte knabbert sich an...

» User #16314 schrieb:

Hab´ ich das jetzt richtig verstanden?
Ihr habt Paulchen "weggegeben", weil der ein Geschwür hatte? Was heißt denn "weggegeben"?
Und was macht Ihr, wenn wieder eine Ratte krank wird? "Weggeben"?
Wer Tiere aufnimmt, der hat die Verantwortung für sie... Und zwar nicht nur, solange sie putzig und gesund sind, sondern auch, wenn sie alt und/oder krank werden.
Ihr wolltet doch heute zum Tierarzt, oder? Habt Ihr Paulchen vorher einfach weggegeben?
(Sorry, ich versteh´ das gerade nicht und bin irgendwie auch ein bisschen enttäuscht - oder auch ein bisschen mehr...)
Vielleicht kannst Du da noch ein paar erklärende Sätze zu schreiben?

Ansonsten jetzt zu Paul(a). Sie ist ja nun offenbar allein, oder?
Auf jeden Fall braucht Paul(a) nun zusätzliches Eiweißfutter (z. B. hartgekochtes Ei, Mehlwürmer, Hüttenkäse, Magerquark, Naturjoghurt, ab und zu mal ein kleines Stückchen jungen Gouda...).
Biete ihr auch zusätzliches Nistmaterial an (unparfumiertes, unbedrucktes Küchenpapier oder ebensolche Taschentücher).
Ansonsten kannst Du sie ganz "normal" behandeln - aber Vorsicht, es könnte sein (muss nicht, aber könnte!), dass sie in den letzten Tagen der Trächtigkeit bissig wird und auch bissig ist, solange sie die Jungen aufzieht. Sie will halt ihren Wurf schützen. Das gibt sich aber normalerweise wieder, sobald die Kleinen flügge werden...

Wenn die Ratte wirft, solltest Du das Nest komplett in Ruhe lassen. Bei Farbmäusen soll man sogar so lange nicht ins Nest schauen, bis die Kleinen selbstständig rauskommen. Viele Rattenhalter machen das bei ihren Ratzen aber anders und nehmen die Kleinen auch schon früher raus - ich finde das nicht so toll, denn junge Ratten werden auch mit 20 Tagen noch genauso zahm, da muss man sie nicht schon mit 5, 6 Tagen aus dem Nest zerren. Das stresst nur die Mama und die Babies auch...

Mit 4 1/2 Wochen müssen die Ratten dann nach Geschlechtern getrennt werden (am besten von einem rattenkundigen Tierarzt, wenn man selber noch keine Erfahrung damit hat...)

So, das waren jetzt erstmal alle wichtigen Infos, glaube ich... Falls noch was unklar ist, einfach nochmal nachfragen icon_wink.gif

Und bitte die Erklärung fürs "Weggeben" von Paulchen nicht vergessen - danke...

LG, sevenofnine


» User #12978 schrieb:

Hallo erstmal..icon_smile.gif
jaaaaaaaaaa,mir ist klar,sachlich bleiben und so,da Forum und so weiter..deshalb erstmal auch ein riesiges Lob an dich sevenofnine..soviel Geduld und Ruhe,mir ist schon beim Eröffnungsding die Hutschnur geplatzt.icon_sad.gif

@BGA
Ich kann von mir mit Sicherheit nicht behaupten, das ich mich in Sachen was Ratten belangt profimäßig auskenne.icon_wink.gif
Allerdings kann ich von mir selbst wenigstens sagen das ich mich vor der Anschaffung schlau gemacht habe,um nichts falsch zu machen.icon_oldie.gif
Alleine die Aussage mit den Geschwistern lässt mich an einigen Dingen zweifeln.icon_confused.gif

Meine Fragen wären als allererstes:
Woher war Paul?Nottier von nem Freund aufgenommen oder aus der Zoohandlung oder woher?

Dann kann ich mich der Bitte von sevenofnine nur anschließen was die Aufklärung des Begriffs "Weggegeben" betrifft.Vor allem aber auch würde mich intressieren was das für ein Geschwür gewesen sein soll?Tumor?Abszess?

Käfig..wie groß ist der mittlerweile?Und was genau fütterst du?

Eines muss man dir trotzdem zugestehen:
Du suchst hier Hilfe,ist schonmal ein Anfang icon_wink.gif
grüßle bidena


» User #16314 schrieb:

Danke, bidena icon_wink.gif Allerdings muss ich sagen, dass meine Geduld gerade etwas strapaziert wird *seufz*

Mir fällt da gerade noch was ein zum Thema "Geschwür"...
Wir hatten anfangs Farbmausmädels - auf die Idee gekommen waren wir, nachdem wir mehrere wilde Mäuschen unter unserer Dachschräge gefangen und ausgesetzt hatten...
Eines Tages saß eine wilde Maus in der Falle, die hatte auch so "Geschwüre" am Popo... Dachten wir, völlig mäuseunerfahren wie wir damals noch waren... Die arme Maus, dachten wir, und haben sie am nächsten Morgen trotzdem ausgesetzt...
Dann entdeckte ich die Mäuse- und Tierforen... und stellte fest: Oh, mein Gott, wie blöd kann man sein - die "Geschwüre" waren natürlich die Hoden, und wir hatten nach 6 oder 7 Wildmausmädels erstmals einen Wildmauskerl eingefangen... *umkipp*

War´s vielleicht sowas, BGA? Zwei Knubbel am Popo?
LG, sevenofnine, immer noch an der Klärung der Frage, was das "Weggeben" bedeutet, sehr interessiert...


» User #12978 schrieb:

sevenofnine hat folgendes geschrieben::

Mir fällt da gerade noch was ein zum Thema "Geschwür"...
[...]waren natürlich die Hoden

*lach*
da hab ich auch noch was zu zu sagen..passt zwar nich zum eigentlichen Thema,aber ich geb doch so gerne meinen Senf dazu icon_wink.gif

Als ich mir meine 4 Jungs(Ratten) ausm Tierheim holte,ging mein Bruder auch an den Käfig,schaute sich die Tierchen an,kuckte mir ins Gesicht und fragte mich entsetzt
"Sag mal,haben die jetzt schon Tumore?Hast du das nicht gesehen?"

Ich schaute nur,fing an zu lachen und erklärte ihm,das es ziemlich unwahrscheinlich ist,dass 4 Ratten,alle an der selben Stelle,doch ziemlich gleichförmige Tumore bekommen..und dass dies die Hoden wären.
icon_razz.gif

achja..zu dem Thema mit dem Geruch der Ratten-Böckchen:
ich selbst hab es so erlebt,das meine Mädels die ich hatte,weitaus mehr gerochen haben als meine später gefolgten Jungs.Und diese waren immerhin zu 4..icon_smile.gif

in diesem Sinne..
liebe Grüße
bidena


» User #18731 schrieb:

Nabend.

Sorry das ich erst jetz schreibe,aber ich hatte bis jetzt mit Schule zu tun... icon_evil.gif (von um 2 bis jetze! icon_evil.gif icon_evil.gif )

Also der Artzt meinte,das es ein Abzess war und der sonst noch die andere Ratte anstecken hätte können.Ich natürlich ganz geschockt hab nix mehr rausbekommen...
Musste da grad an meine ehemaliges Haustier denken was genau auf diesen Tisch starb... icon_heul.gif

Wir fuhren dann zur Tierhandlung und die bescheinigten uns das selbe...ein Abzess am Po.Und er fügte hinzu das Paulchen nicht mehr lange leben würde.

Also ist Paul(a) jetzt ganz alleine...bald nimmer.

Sie hat Käfige zur Verfügung.Beide 120 cm lang ,50 cm breit und 80 cm hoch.Sie versteckt sich jetzt auch schon und schleppt alles was weich is an eine stelle und ist überhaupt nicht mehr ruhig zu kriegen.Sie dreht schon förmlich langsam ab.Alles was nicht nied und nagel fest ist will sie rüber in ihr nets ziehn.(sieht manchma putzig aus)

Also der Käfig ist groß genug...oder?Denn ich denke ma das sie nicht mehr lange tragend sein wird.

Und als wir paula kauften,war das praktisch eine Nacht und Nebel aktion.Wieso weiß ich net.Meine Ma wollte mir keinen Mops kaufen... icon_mrgreen.gif

Aber Ratten find ich inzwischen viiiiieeeeelllll sweeter^^
Es tut mir Leid wenn ich euch enttäuscht habe aber der Artzt rieht mir das mit Pauchen... icon_heul.gif

Ich hielt es nur für das beste das Paulas nachwuchs und sie selber nicht gefährdet wird...

Und wir waren schon am Montag dahin also zum Tierartzt.Meine Ma hat extra ihren Termin abgesagt.

MfG
PS:Nochmal ein dickes Sorry...hoffe um AW


» User #12978 schrieb:

acherje..icon_crash.gif

also als allererstes Mal eines: Abszesse sind nicht ansteckend! Genausowenig wie Tumore!icon_heul.gif
Such dir bitte einen Tierarzt, der sich etwas mit Ratten und Co besser auskennt.

Ich lese aus deinem Beitrag das du deine Langschwanzindianer aus der Tierhandlung hast, les ich richtig?Wenn dem so sein sollte,muss es nicht unbedingt heißen das Paula von deinem Paulchen tragend ist. Es kommt leider viel zu oft vor das man eine Zooladenschwangerschaft mit nach Hause nimmt.
Dem entsprechend ist es gut möglich,das es ziemlich bald knallt bei euch und ihr Jungen habt icon_wink.gif Nur so als kleine Vorwarnung.

Da du ja jetzt deine Paula vorerst alleine hast,brauchst du dir um einen größeren Käfig erstmal keine Gedanken zu machen.Wie sevenofnine aber schon so schön gesagt hat,sind Ratten Rudeltiere,und brauchen mindestens noch einen Gefährten.Wenn Paula nun bald ihre Jungen bekommt,musst du dir überlegen wie viele du behalten willst. Selbst verständlich nur Weibchen,oder du lässt einen Bock rechtzeitig kastrieren,was für das Klima im Rudel später fördernd sein könnte.Auf was ich hinauswill:
Solltest du mehr als eins der Shrimps (so nennt ma die Junge wenn se noch so klein und nackig sind icon_smile.gif),brauchst du einen größeren,vor allem höheren Käfig.Höhe von 80cm ist jetzt schon absolutes Minimum, da Ratten manchmal auch gerne springen (übrigens ein schönes Kunststück:Wenn du Paula zahm hast und sie auf dich fixiert ist,setz sie auf einen Stuhl und hock dich davor..wenn sie will springt sie zu dir.)

Ich habe mir vor 2 Jahren im Tierheim meine Jungs Darius, Duffy Zack und ChinChin geholt(angeblich 5 Monate alt,waren aber weitaus älter,mindestens schon ein Jahr alt).Nach 3 Mädels (die ich auch erst aus der Zoohandlung hatte..icon_cry.gif ) wollt ich ma die Jungs kennenlernen icon_smile.gif
Wie dem auch sei.Von einer Freundin bekam ich eine alte Papageienvoliere, 150cm breit,80cm tief und fast 2m hoch.Im Vergleich zu dem Ding was sie im Tierheim kannten ein Paradies.Mit Hängematten ausgestattet (mehr nicht,da sie nichts anderes gewöhnt waren im Tierheim icon_sad.gif)hab ich es ihnen heimelig gemacht.Leider habe ich sie nie zahm bekommen können,da sie alle 4 eine furchtbare Angst vor der menschlichen Hand hatten.Käfig reinigen hielt ich also immer so kurz wie nur möglich,weils eine reine Tortour für meine Lieblinge war.Waren eben halt nur Tiere zum Anschauen,weswegen ich sie aber nicht weniger liebte,ganz im Gegenteil.Mir wars lieber,weil ich sie dann nicht immer vorführen musste damit meine Familie grapschen kann icon_razz.gif

Mittlerweile hab ich nur noch Duffy,und der ist so alt und knausrig,war schon immer Einzelgänger(hielt sich von den anderen 3 fern,machte eben sein eigenes Ding),das ich entschieden habe mich so weit wie möglich um ihn zu kümmern,bis auch er das Zeitliche segnet.Ich habe mir fest geschworen,das ich keine Ratten mehr haben will,weil ihre Lebensdauer leider sehr kurz ist,und ich das ganze nicht mehr verkraften kann.Auch wenn ich manche meiner Ratten auf 4 Jahre gebracht habe (mein erstes Mädel sogar auf 5),ist es doch viel zu kurz.
Hätte ich mir das nicht selbst auferlegt,hättest du jetzt schon mindestens eine Abnehmerin für 4-5 Ratzen cats_unsure.gif
Solltest du irgendwelche Fragen haben was Futter,Käfig,Beschäftigung ectpp angeht, frag bitte nach ja? Helfen hier im Forum nur zu gerne.Wenn du willst kann ich dir per PM Links und weiter Infos schicken,einfach kurz ghier schreien icon_wink.gif
liebe grüßle bidena


» User #16314 schrieb:

Puuuuuuuuuuuuuuh...
Jetzt muss ich aber erstmal gaaaaaanz tief Luft holen...
*Ommmmmmmm* *Ommmmmmmmm*
Das ist ein schlechter Aprilscherz, BGA, oder?

Was für ein Tierarzt bitte schön war das denn?
Wie Bidena schon sagte - ein Abszess ist nicht ansteckend, ein Tumor ebenfalls nicht.
Und noch viel schlimmer: An einem Abszess muss eine Ratte nicht sterben, den kann man prima behandeln - spalten, ausspülen, Antibiotikum... Den kann man sogar bei einer Farbmaus behandeln, die ja viel kleiner ist... (Aber gut, das konntest Du nicht wissen, diese Beschwerde geht also eindeutig gegen den Tierarzt...)

Allerdings habe ich nach wie vor überhaupt kein Verständnis dafür, dass man eine kranke Ratte einfach "umtauscht" wie ein fehlgekauftes T-Shirt... Das ist doch keine Ware, das ist ein Lebewesen...
Du hast die Ratz wieder im Zooladen abgegeben, oder? Dass sie da nicht ärztlich behandelt wird und demzufolge möglicherweise doch stirbt, ist ein tragisches Schicksal, das hätte verhindert werden können. *seufz* (Vielleicht "hilft" sich die Ratte ja auch selber, indem sie die Abszesse aufbeißt und diese dann mit viel Glück von allein abheilen... Das wäre wohl ihre einzige Chance...

Ansonsten hat Bidena ja schon alles Wichtige genannt...
LG, sevenofnine


» User #18731 schrieb:

Naja...ich kanns ja nich riechen...bin ja schließlich kein Tierartzt...

Naja es ist einfach etwas kompli.Die ham uns alle gesagt das die Ratte bald sterben wird und wir da nix mehr machen könnten.

Ich verstehe jetzt nur nich warum mir die Schuld zu gewießen wird.

Ich hab da ja nix mit am Hut.Es tut mir ja auch weh.


» User #16314 schrieb:

Neee, BGA, ich sag´ ja nicht, dass Du Schuld bist...
Mein erster Vorwurf ging gepflegt an Deinen Tierarzt...

Was mich halt nur traurig macht, ist, dass man ein Tier einfach so weggibt, für das man Verantwortung übernommen hat. Klar, Du hast Dir Sorgen gemacht, dass er evtl. Deine andere Ratte ansteckt - Du konntest ja nicht wissen, dass das Blödsinn ist...
Aber selbst dann hätte es eine andere Möglichkeit gegeben - die Ratte z. B. in einem anderen Raum unterzubringen...
Mich hat halt diese "Selbstverständlichkeit" erschüttert, mit der Ihr die vermeintlich sterbenskranke Ratte einfach wieder im Zooladen abgeliefert und sie ihrem Schicksal überlassen habt, verstehst Du?

Naja - aus Fehlern lernt man, und dass man anfangs nicht alles weiß und später auch immer noch nicht alles weiß, ist klar...

Ich drücke jedenfalls die Daumen, dass jetzt mit Paula alles gut geht und Du noch viel Freude an Deinen Tieren haben kannst...

Sorry - ich hab´ Deinen Beitrag heute Morgen vor der Arbeit gelesen und musste den ganzen Tag daran denken, hatte aber erst mittags Zeit zu antworten. Hätte bidenia nicht schon so besonnen geantwortet, wäre mein Text sicher noch schärfer ausgefallen - aber im Endeffekt stimmt es ja, dass Du es wirklich nicht wissen konntest, und dass Du natürlich dem Tierarzt glaubst, verstehe ich auch...

Aber bitte, tu mir den Gefallen (bzw. nicht nur mir, sondern vor allem Deinen Tieren - ein Tierarzt, der Dich mit dem Tier wegschickt und Dir sagt, es wird bald sterben, der hat keine Ahnung von dem Tier! Entweder er sagt Dir, dass es keine Hoffnung mehr gibt, und dass Du es erlösen lassen sollst (entweder sofort oder in ein paar Tagen...) Oder er behandelt das Tier... Also such´ Dir bitte einen anderen Tierarzt, ok?

LG, 7of9


» User #12978 schrieb:

klar bist du kein Tierarzt, und logischer Weise kannst du es nicht besser wissen.
Allerdings muss ich sevenofnine recht geben.Man gibt kein Tier ab,selbst wenn es noch so sterbenskrank ist.Man übernimmt die Verantwortung bis dessen Ableben.Andernfalls sollte man sich kein Tier anschaffen. icon_confused.gif

Und noch etwas..
Wenn dir dein Tier lieb und teuer ist,wirst du in Zukunft eine 2te,wenn nötig auch noch eine 3te Meinung bei anderen Tierärzten einholen müssen. Es gibt fast immer eine Lösung,gerade bei Abszessen wie sevenofnine schon so schön gesagt hat.Wobei ich mir bei deinem Tierarzt nicht so ganz sicher bin ob er einen Hoden von einem Abszess unterscheiden kann..*grummel*

Wie dem auch sei,auch ich drücke dir die Daumen dass alles glatt mit deiner Paula läuft.Wäre super wenn du ab und an berichtest icon_wink.gif

Eine letzte Frage noch an dich BGA,in der Hoffnung das wenigstens diese beantwortet wird icon_wink.gif :
Hast du Interesse an Infomaterial,oder beschaffste dir das selbst?
grüßle bidena


Weiterlesen: Meine Ratte knabbert sich an...

Seite 1, 2, 3, 4, 5