Haustiere

Ich brauche viele Tipps rund um die glückliche Maus

» User #18507 schrieb:

Also vor ein paar Tagen hat mein Freund durch einen Zufall eine Maus bekommen. Jetzt wollen wir natürlich nur das beste für die kleine und deswegen hab ich ein paar fragen.

Wir wollen uns auf jeden fall noch ein 2tes Mäuschen anschaffen. Aber da sagte eine Freundin zu mir das die Mäuse im Zoohandel oft mal Krank sind wegen inzest und so stimmt das?

Dann wollt ich noch fragen ob sich die beiden kleinen verstehen werden also es sind beides noch Jungtiere. Ist es okay wenn wir sie beide zusammen in den Käfig setzen?

Und noch eine frage die mir selber auf der Seele brennt. Bekommt man irgendwo günstig Mäusekäfig & zubehör? Da wir beide noch nicht Berufstätig sind haben wir leider nicht so viel Geld zur verfügung.

Dann wollte ich noch wegen dem Futter was fragen. Was ist zu beachten was darf die Maus fressen und was nicht?
Freue mich auf eine antwort.
gruß kaddy


» User #17453 schrieb:

Hi Kaddy!
Ich habe damals meine Maus(w.)auf der Straße gefunden und wollte auch eine zweite dazu kaufen, aber mein Tierarzt hat gesagt, das es nicht so gut ist. Meine Maus lebt jetzt schon seit einem Jahr glücklich alleine! Frag aber am besten mal ein Tierarzt! icon_oldie.gif
Nicht alle Mäuse im Zoofachhandel sind krank oder Inzucht, aber viele. Da wo ich mir meine Tiere Kaufe, weiß ich von welchem Züchter sie kommen und ich kann Ihnen vertrauen. icon_biggrin.gif
Am besten ist es wenn du Futter selber mischt! Aber das ist sehr teuer und zeitaufwendig!
Beim Kauf von Futter solltest du darauf achten, dass es nicht zu viel Zucker enthält, davon werden die kleinen nämlich dick! icon_sad.gif
Kauf auf jedenfall KEIN Futter von Vitakraft oder von JR Farm, davon bekommen alle Tiere
Nierensteine und es enthält viel zu viel Zucker!
Gruß Ange
P.S. Viel spaß mit deinem Mäuschen! Ist es ein Weibchen o. Männchen? icon_razz.gif


» User #16314 schrieb:

Huhu!

Ähm - eine Maus lebt niemals glücklich allein! Da hat Dein Tierarzt gepflegten Blödsinn erzählt, Ange! Dazu kommt, dass viele Tierärzte nicht wirklich mäuseerfahren sind *seufz*

@Kaddy: Ich nehme an, es ist eine Farbmaus? Dann wäre wichtig herauszufinden, ob sie männlich oder weiblich ist.
Wenn sie weiblich ist - super, da könnt Ihr auf jeden Fall mindestens eine, evtl. auch 2 oder mehr andere Weibchen zusetzen (bzw. vergesellschaften icon_wink.gif )
Ist sie männlich, habt Ihr ein Problem. Unkastrierte Farbmausmännchen vertragen sich selbst dann nicht dauerhaft, wenn sie Wurfgeschwister sind. Einander fremde Mäusemännchen kann man nicht miteinander vergesellschaften (evtl. klappt das, wenn sie noch ganz klein sind, aber auch die fangen dann später an, sich böse zu kloppen...) Unkastrierte Farbmauskerle beißen sich irgendwann heftigst, und nicht selten endet das tödlich. Solltet Ihr also ein Männchen haben, müsste das demnächst kastriert werden, dann könnte man ihm ebenfalls 1-2 oder mehr Mädels dazu vergesellschaften.

Mäusekäfig - hmmm... Dass ein Mäusekäfig mindestens 80x50 Grundfläche und 50, besser 80cm Höhe haben sollte, weißt Du?
Viele Leute bauen Ikea-Schränke um (Gorm, Aneboda, der dritte Name ist mir entfallen...). Bei ebay kannst Du auch schauen, aber Du solltest auf die Mindestgröße achten und darauf, dass die Gitterabstände maximal 1cm betragen - junge Mäuse kommen da aber noch raus, besser wären daher maximal 0,7cm...

Unsere Mäuschen bekommen JR Farm Mäuseschmaus, zusätzlich druntergemischt wird Hirse, Hanfsaat und Felix Crisp zur Eiweißversorgung. (Man kann aber auch mal hartgekochtes Ei, Magerquark, Hüttenkäse anbieten...)

Ausführliche Infos zum Thema Farbmäuse findest Du hier:
www.diebrain.de - da steht auch alles zum Thema Futter, Vergesellschaftung, Käfige etc...

LG, sevenofnine


» User #18507 schrieb:

hi vielen dank für eure antworten^^
ja unser mäuschen ist ein weibchen und eine farbmaus ^^
wir haben uns letzten freitag eine weitere maus geholt allerding eine andere rasse und zwar ne wollmaus oder so ähnlich heißt die ist auch ein weibchen. beide verstehen sich ganz gut. sie kuscheln ganz viel aber ab und zu fetzen die sich aber kuscheln überwiegt ^.^

die beiden heißen übrigens vinnie und mim' ^.^ (auch wenn wir se nur kleene, zwerg o.ä. nennen xD

momentan haben wir leider noch so nen minikäfig den wir nicht so toll finden weil die mäuse da halt nicht so viel platz haben. aber warscheinlich bekommen wir einen größeren geschenkt ^^

@ ange88 mögen mäuse apfel?
ich hatte unserer farbmaus mal ein stückchen apfel klein geschnitten hat aber kaum was davon gegessen oo

@ sevenofnine ich werd mal auf dem link vorbeischaun =D


» User #16314 schrieb:

Huhu kaddy!

Auf diebrain findest Du auch eine ausführliche Futterliste.
Äpfel sind erlaubt.
Allerdings fressen Farbmäuse nicht so gern Obst, also nicht wundern, wenn sie lieber das Gemüse verputzen und den Apfel übriglassen icon_wink.gif
Außerdem sind Farbis ohnehin sehr wählerisch, was das Frischfutter betrifft: Was sie nicht als ganz junge Mäuschen bei Mama abgeguckt haben, das mögen sie erstmal nicht. Daher sollte man da Geduld haben und es ruhig öfter mal anbieten - irgendwann traut sich vielleicht doch eine vorwitzige Maus und probiert - und dann wollen die anderen meist auch icon_wink.gif


Zur Wollmaus:
Wollmäuse gibt es nicht - außer unter Schränken, wo ewig nicht staubgewischt wurde.
Ich nehme an, Du meinst eine Lockenmaus - das ist aber auch eine Farbmaus, nur halt mit gelocktem Fell.
Und leider gehört die Lockenmaus zu den Qualzuchten, da sie nicht nur gelocktes Fell hat, sondern oft auch gekräuselte Tasthaare (wodurch sie in ihrem Tastsinn sehr eingeschränkt ist, der eigentlich eine wichtige Orientierungshilfe ist), und das gekräuselte Fell kann auch in die Augen wachsen und für Entzündungen sorgen.
Abgesehen davon, dass man mit Zooladenkäufen leider die Massenproduktion und Massenvermehrung (Mäuse als Gebärmaschinen) unterstützt, so fördert man natürlich mit dem Kauf von Qualzuchten wie Lockenmäusen auch die vermehrte Produktion dieser Qualzuchten (das konntest Du jetzt nicht wissen, aber fürs nächste Mal weißt Du´s icon_wink.gif )

Und bitte, studiere diebrain sehr genau, denn da findest Du wirklich alle wichtigen Infos, die Du brauchst, damit es Deinen Mäuschen gutgeht!

LG, 7of9


» User #18507 schrieb:

achso die heißen lockenmäuse... oh mann das mit der qualzucht wusste ich nicht oo
ich hoffe die kleine bleibt gesund.

aber etwas positives hab ich schon mal zu berichten^^
wir haben jetzt einen viel größeren käfig besorgt und diesen mini standart- käfig entsorgt oo


» User #16314 schrieb:

Das ist schön!
Kann es sein, dass Du mir in einem anderen Forum eine PN geschickt hattest? Irgendwie kommt mir das Thema gerade so bekannt vor icon_wink.gif
LG, seven(ofnine)


» User #18507 schrieb:

hey wir haben ein neuen problem unsere mäuse waren scheinbar nicht nur weibchen oo
sondern auch ein männchen dabei
zumindest haben wir jetzt babys oo

ey das regt mich voll auf können diese beknackten angestellten im zoohandel nicht mal weibchen von männchen unterscheiden >.>

mal sehen wer willne maus in ein paar wochen? ^^


» User #16314 schrieb:

Huhu Kaddy,

na, das ist ja suuuuper... aber leider typisch für Zooladenkäufe...

Preisfrage Nr. 1: Ist der Bock raus aus dem Käfig? Sonst steht der nächste Wurf nämlich schon an, Mäuse können direkt nach der Geburt erneut gedeckt werden.

Hattet Ihr denn nur die beiden Mäuschen, von denen Du anfangs schriebst? Wenn ja, dann ist es ja reichlich spät, dass es jetzt erst Babies gibt (Dein Beitrag, wo Du die zweite Maus geholt hast, ist vom 11.2. 21 Tage Tragzeit (rechnen wir einfach mal noch ´ne Woche drauf, falls "es" nicht direkt geklappt hat), also plus 7 Tage "Puffer", macht einen knappen Monat... Dann hätten ja eigentlich spätestens am 11.3. schon Babies ins Haus stehen müssen - oder sind Deine Babies jetzt schon ein paar Tage älter?

Dass Du am 28. Tag nach der Geburt nach Geschlechtern trennen musst, weißt Du aber, oder?
Wie viele Babies sind es denn, und könntest Du evtl. welche behalten?

Um Mäuse zu vermitteln, wäre es wichtig, dass sie

a) nie in Einzelhaltung gehen - also bitte mindestens zu zweit vermitteln oder aber zu bereits bestehenden Mäusegruppen dazu,

b) unkastrierte Farbmauskerle vertragen sich nicht dauerhaft, auch wenn sie Geschwister sind... Die wirst Du also auch nur schwer vermittelt bekommen (zumindest nicht an Leute, die damit nicht irgendwelche dubiosen Zuchtversuche starten...) und solltest zukünftige Halter ehrlicherweise auf diese Problematik hinweisen, damit die nicht am Ende überrascht auf totgebissenen Mäusen sitzen...

LG, sevenofnine


» User #18507 schrieb:

jup also das nach dem 28 tag weiß ich als ich das erfahren hab ich ich gleich nachgeschaut.

und ja das sind die gleichenmäuse von denen ichimmer geredet hatte

wundert mich auch das sie jetzt welche bekommen haben.

mh hoffe mein freund hat die maüse getrennt oo

also ich bin erst vill am wochenende da ^^

hab ihm schon nen link geschickt wo er weibchen und männlein unterscheiden kannoo

hach ichwürd ja am liebsten welche mit zu mir nehmen aber dann dreht mein hund durch oo


Weiterlesen: Ich brauche viele Tipps rund um die glückliche Maus

Seite 1, 2