Haustiere

Pferdekalender


Reitbeteiligung - großer Fehler ...

» User #2871 schrieb:

is ja auch komisch, wenn auf einmal der mensch, der sonst immer völlig selbstbewusst draufhockt, plötzlich unsicher is...wie soll das pferd denn darauf klarkommen?...


» User #4301 schrieb:

Also,ich muß dazu auch mal etwas los werden.
Ich habe eine ganz,ganz tolle RB für meine Stute.
Obwohl ich eigentlich keine haben wollte,sie sprach mich irgendwann auf dem Hof an und wir haben zusammen überlegt ob das klappen könnte.
Muß sagen ich bin froh das ich sie habe.
Meine Stute wird nun wirklich täglich bewegt und ich kann auch mal einen Tag dem Stall fernbleiben ohne gleich ein schlechtes Gewissen zu haben.
Sie ist totel zu verlässig,ruft mich an um Bericht abzugeben(nach jeden reiten),mistet selbstständig aus und ich glaube Peggy´sMähne und Schweif waren noch nie so sauber und glänzend.
Fazit:Es gibt auch ganz tolle RB´S

Gruss
Momo


» User #8527 schrieb:

Also meine Freundin hat auch eine RB für ihr Pferd, jedoch ist es da zwischendurch auch schon zu vorfälen gekommen, wie macht die box nicht richtig zu so das das Pferd auf einmal auf dem hof steht und hätte auf die straße laufen können, falsches futter (hafer anstatt müsli)... anfangs war sie echt zuverlässig, aber jetzt nicht mehr.
Ich will sicher nicht beschtreiten das es gute RB gibt, aber genauso gut kann mna sich auch täuschen.

lg


» User #9469 schrieb:

Hi!
ich hatte bisher eine RB, mit der ich mich super verastanden habe, nur leider wurde sie nach einem halben Jahr so krank, dass sie nicht mehr geritten werden konnte(was nicht an mir lag) und die Besitzerin verkaufte sie. Inzwischen hat sie sich ein neues Pferd gekauft was ich nun reiten kann. Ich verstehe mich mit ihm auch großartig, man muss sich aber gelegentlich auch ziemlich durchsetzen, aber wir kommen alleine gut zurecht. Vielleicht Glück? ich weiß es nicht...
Lg Alinchen


» User #7826 schrieb:

Ich denke, es gibt eben solche und solche. Man kann nicht generell sagen, eine RB ist immer gut oder schlecht. Fakt ist ja, dass die Besitzer in der Regel auf Menschen angewiesen sind, die sie anfangs nicht kennen. Klar, dass das auch ein Griff ins Klo sein kann.

Ich habe kein eigenes Pferd, bin also eine RB. Nach meinem Umzug habe ich sofort eine neue RB gefunden. Das Pferd ist nicht ganz einfach, aber wir kommen ganz prima zurecht. Auch ich achte darauf, mit der Besitzerin in gutem Kontakt zu stehen, sie hat sich auch mal ne Reitstunde angeschaut etc. Ich finde das ok, da es weniger ums Überwachen geht, als zu sehen, wie ihr Pferd unter einem anderen Reiter geht. Ich muss sagen, ich bin glücklich, wieder eine RB zu haben und die Besitzerin ist glücklich, "jemanden wie mich gefunden zu haben", da ich bereits auf A-/L-Niveau dressurmäßig reite und sie bei der Ausbildung ihres Pferdes unterstützen kann. icon_lol.gif


» User #6085 schrieb:

Hi , hab das ganze Drama schon von beiden Seiten miterlebt:Besitzer , die gerade junge Mädels nur ausnutzen , zum Reiten kommt es rlativ sleten und dafür zahlt man mords die kohle-
auf der anderen Seite muß ich als Pferdebesitzer auch sagen , dass ich mir schon oft verarscht vorkam.Meine stute ist wirklich brav und tut keinem was zuleide und ich bilde mir auch ein , ein relativ verträglicher Mensch zu sein .aber ich werde zum hirsch , wenn
1.Mit meinem Pferd in wildem Galopp durchs Gelände geheizt wird , obwohl ich gesagt hab gelände bitte erst in einigen wochen , wenn wir uns alle besser kennen
2.Ich abends um 11 Uhr ne sms bekomme "sorry , konnte heute nich kommen,schönen abend noch"(mehrfach passiert)
3.meine rb wochenlang mit ständig wechselnden , mysteriösen Krnkheiten im Bett liegt und ich im Nachinein von Stallkollegen erfahre , dass sie nich mehr kommt , weil sie angst vor meiner stute hat.
boah!aber ich kann die gestreßten auf der suche beruhigen-es geht auch anders!Meine RB ist püntklich und zuverläßig ,zahlt auch püntklich,behandelt mein pferd einfach top!-kann sich bei mir im gegenzug aber auch sicher sein,dass ich sie fair behandele.meine stute ist leider krank geworden und da sie eine selbstgezogene 4-jährige stute hat , holt sie die im Frühjahr jetzt hier her , und wir tauschen die rollen icon_lol.gif


» User #9474 schrieb:

@joy75: das ist ja der Hammer, was du schreibst. Also ich bin "nur" RB, also hab nie die andere Seite kennengelernt, aber ich verstehe allmählich, wieso manche Besitzer so eine Aversion gegen RB´s haben.

Das macht ja total viel kaputt bzw wenn noch nciht mal richtig Vertrauen da ist, es dann schon so überzustrapazieren. Irre. Also das würde mir im Traum nicht einfallen, insbesondere die geradezu nächtliche sms, dass man keine Zeit hatte *kopfschüttel*

Schade, dass diese Leute wahrscheinlich komplett gedankenlos von einem Pferd zum anderen eiern und unseren Ruf ruinieren anstatt sich mal zur Besinnung zu bringen.

So, das musste jetzt mal raus icon_wink.gif


» User #8551 schrieb:

@Katinka!
Ich bin auch RB und das ist es, was mich ärgert. DAss es anscheinend ne Menge Leute gibt, die nicht nachdenken und den Ruf der RB an an sich kaputt machen! Da fällt es doch immer schwerer, Besitzer zu finden, die überhaupt noch eine RB wollen... icon_evil.gif
Grüßlis
Steffi


» User #7470 schrieb:

Ich hab auch kein eigenes und bin quasi auf pferde anderer angewiesen.
im leben würd ich mich hüten, irgendeinen mist zu veranstalten! 7 tage die woche bin ich da, mach zum teil sogar beide pferde, neben schule (noch 1 jahr bis zum abi... icon_confused.gif ), freunden und diversen parties(oh, oh am morgen danach aufs pferd ist seeehr un schön).
die besitzerin reitet, wenn siein der stadt ist, studiert aber woanders.
wenn ich krank bin, muß ich eben entwerder die pferde auf die wiese bringen oder gucken daß die zweite RB (zweites pferd) kann und beider versorgt.
vermutlich würd nicht mal auffallen, wenn ich 3 tage nicht käm, aber ich hätt total schlechtes gewissen irgendwie...
in meinen kopf geht nicht rein, was manche leute so tun... wenn ich weiß, daß ich am x.y. was anderes vorhabe, dann guck ich rechtzeitig, daß das pferd versorgt wird oder sprech nen weidetag ab oder so.
wenn ich kurzfristig ausfallen (weil irgendwas passiert ist), dann melde ich mich sofort oder weiß zumindest sicher, daß das pferd nur diesem einen tag steht und an nächsten tag rauskommt.
aber einfach so nicht kommen? nachts für den vergangeen tag absagen? ohne erlaubniss durchs gelände jagen?... icon_eek.gif


» User #13610 schrieb:

Hallo!

Ich hatte ein einem Traber eine Reitbeteiligung. Mir wurde viel in die Schuhe geschoben, z.b. das ich das Pferd Satteldruck zugefügt habe, das stimmt aber nicht weil ich ihn nicht Satteln konnte. (Sattel hat ca. 20kg gewogen.) Nacher durfte ich auch nicht mehr ausreiten nur weil der Besitzer besoffen geritten ist und dem Pferd die schuld gegeben hat. Ich habe viel für das Pferd getahn wo es krank war bin ich trozdem hingefahren und habe es versorgt, nacher war ich jeden Tag da weil der Besitzer ja nicht kommen konnte wegen den Reitunfall hatte er 5 Rippen gebrochen und das war dann der dank dafür. Dann habe ich mir eine neue Reitbeteiligung gesucht wo es recht schön ist. Ich kann Reitunterricht nehemen und muss auch die Boxen machen, das Peddock, Heu und Futter das macht alles recht viel Spaß. Ich weiß nur eines das ich mir das alles jetzt richtig angucke befor ich mir eine neue Reitbeteiligung suche.


Weiterlesen: Reitbeteiligung - großer Fehler ...

Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7