Haustiere
Sie befinden sich hier: Startseite / Pferde & Reiten / Pferde - dies und das

Pferdekalender


Preis eines Pferdes und monatliche Kosten rund ums Pferd

» User #160 schrieb:

Hallo!

Mein größter Traum ist es einmal ein eigenes Pferd zu besitzen. Jedoch bin ich mir nicht sicher, ob ich es mir jemals leisten kann.

Nun zu meinen Fragen:
Wieviel kostet ein gut ausgebildetes Freizeitpferd das so ca 10 Jahre alt ist, Rasse egal?
Wieviel kosten dann weitere wichtige Anschaffungen wie Sattel, Zaumzeug etc.?
Wie hoch sind die monatlichen Kosten (Tierarzt, Futter, Hufschmied)?
Sollte man sich ein Polster anlegen falls mal die Tierklinik nötig ist?

Es wäre schön, wenn mir jemand weiter helfen könnte. Vielleicht erfüllt sich ja dann mal mein Traum.

Ciao
Verena


» User #293 schrieb:

Hallo Verena
Das kann man garnicht so genau sagen was ein Pferd mit Zubehör kostet.Es kommt darauf an was für ein Pferd zB ein Mix das eine gute ausbildung hat bestimmt ab 1500 Euro ohne Sattel und so).Sattel je nach reitweise.Westernsättel sind auch gebraucht recht teuer also ich habe für einen guten gebrauchten Sattel 700 Euro bezahlt.Englische Sättel gibt es gebraucht auch schon günstiger.Stall miete denke ist wohl zur zeit so 150-200 Euro im Monat(kommt halt drauf an was du für einen Stall möchtest).
Tja und dann kommt noch alle 8 Wochen der Schmied da schwanken die Preise weil du ja vieleicht einen Barfußgänger hast oder eben der Beschlag(kostet bei uns 25 Euro pro Huf).
Tierarzt rechne ich ohne diverse Verletzungen etwa 400 Euro im Jahr.
Wie gesagt das kann man garnicht so genau sagen.
Ich hoffe du kannst dir bald ein eigenes Pferdchen kaufen. Ich habe mir den Traum aber auch erst erfüllt als ich absolut sicher war das Geld und Zeit reichen.Ich finde gut das du dir darüber gedanken machst
Gruß Sunny


» User #50 schrieb:

also nach oben sind , wie überall, keine limits gesetzt. du bekommst aber meist schon ab 1500 bis 2000€ ein gutes freizeitpferd. meist sind es haflinger in dieser preisklasse.
die ungefähren sattelpreise hat sunny ja schon erwähnt.
bei uns kostet der offenstallplatz 75 €, wir machen aber alles selber.die anderen ställe liegen bei 200 € aufwärts.musst du halt selber für dich entscheiden, was du möchtest und wo dein preisliches limit liegt.
ich muss meinen dicken nur ausschneiden und zahle aller 8 wochen dafür 16 €.ein beschlag kostet bei uns um die 70 €.
die wurmkuren kosten so um die 20 € und impfungen ca. 30.
ein kleines polster ,wenn mal irgendwas ist, ist immer notwendig.
ich konnte mir auch erst ein eigenes leisten, nachdem ich arbeíten gegangen bin. ich wünsche dir viel glück.
haste nicht ne oma ,die etwas sponsern kann? icon_wink.gif


» User #329 schrieb:

also ich hab mir mein tier furchtbar günstig erworben! war lange zeit in meiner pflege und hab ihn somit für damals 4500 DM mit zubehör etc. kaufen können! oftmals verkaufen viele ihre pferde nach dem platz vor preis prinzip!
wo wohnst du denn? auf dem land ist es recht günstig ein pferd in einem stall unterzubringen! ich zahle bspw. 190 euro und hab halle, plätze, etc. in der stadt kostet es das doppelte und noch viel mehr! es kommt eben auf deinen anspruch an, du kannst auch 750 euro im monat für die miete zahlen!
ich hab mal so überschlagen, dass ich im monat durchschnittlich 500 mark (250 euro) für mein pferd benötige!
da ich das selber zahlen muss, gehe ich viel arbeiten, ich hab keine oma die sponsort icon_sad.gif , es ist durchaus möglich, dass als schüler hinzubekommen, es muss dir eben schon viel wert sein!
grundkosten für den tierarzt sind impfungen (36 euro, 2x im jahr) und wurmkur (auch 2x ca. 18 euro)!
die versicherung darfst du nicht vergessen, da zahle ich um die 80 euro jährlich!
kurz, bei mir siehts so aus:
stallmiete 190? x 12 = 2280?
Tierarzt 2x 36? + 2x 18? = 108?
Versicherung 80?
Schmied (rundumbeschlag) 4x80? = 320?
-----------------------------------------
2788?, also jährlich etwa 3000?, dazu ist zu sagen, dass mein pferd die eisen ohne probleme 3 monate drauf haben kann und außer für die impfungen noch nie einen tierarzt benötigt hat, dass ist eher die ausnahme!
die anschaffung von pferd und sattel ist also das kleinste problem, die unterhaltung will finanziert werden!


» User #160 schrieb:

Vielen Dank für Eure Antworten. Ich finde es nett, dass Ihr mir helfen könnt. Im Monment bin ich noch mit meinem Studium beschäftig, deshalb wird es noch etwas dauern, bis ich mir mein eigenes Pferd leisten kann. Ich habe zum Glück einen sehr guten Reitstall gefunden, bei dem ich einmal pro Woche reiten kann. Vielleicht kann ich später dort mein Pferd unterstellen.

Ciao
Verena


» User #386 schrieb:

Hallo!
Ich will auch schon ziemlich lange ein eigenes Pferd haben, weiß aber dass das nicht geht bevor ich erwachsen bin (oder jobben darf). Ich finde es sehr interressant wieviel bei euch so alles kostet. Bei uns in Hamburg gibt es einen (der mir bekannt ist) Stall da kostet es im Monat für ein Pferd 700 EURO; heftig oder? Es gibt aber auch welche ab ca. 150 EURO; Und dann kommt natürlich auch noch der Tierarzt ...
Also ich sehe schon ich muss sparen, sparen, sparen,...
Ciaoi all


» User #260 schrieb:

Das die Kosten variieren, wurde bereits gesagt, ich denke die genannten preise sind auch realistisch...
Bei mir kommen noch ein paar weitere euros hinzu... Da wir keine Halle haben, ich aber viel mit meinem Süßen vor mir hatte mußte ein Hänger her, dazu das entsprechende Auto. Hallennutzungsgebühr und mitgliedschaft im benachbarten Reitverein (zusammen 150,- im jahr, echt ok). Dazu noch zufütterung (Müsli, Maisflocken, Leinöl) da mein Großer sonst nicht nur groß sondern leider auch sehr dünn ist icon_eek.gif

Aber wisst ihr was? Ich bezahl nichts lieber als das. Ich weiß wofür ich sechs tage die woche ackern geh und tolle Klamotten, Urlaub, Schmuck oder Lifestyle könnten mir nicht ein Prozent von dem geben, was mein Dicker mir jeden Tag für Freude schenkt. Ein Pferd ist kein Hobby, ein Pferd ist ein Freund und ein Lebensgefühl!


» User #579 schrieb:

hallo ich habe eine gelegenheit bekommen einen 2 jährigen hengst (mutter:isländer-deutsches reitpony und der Vater ist ein : quarter horse) zu bekommen. Er gehört der Besitzerin von meinem Pflegepferd.
er ist für sein alter sehr gut gebaut und kerngesund. er steht zu zeit noch in einer kleinen hengstherde.

kann mir vielleicht jemand sangen mit wieviel geld ich ca. rechenen muss, wenn ich mir ein "rohes" pferd kaufe?


» User #293 schrieb:

Hallo Robin.
Die Besitzerin hat ja bestimmt eine Preisvorstellung.Du mußt in diesem Fall nicht nur den Ankauf rechnen sondern auch die Arbeit und Ausbildung eine "rohen" Pferdes.Willst du die Ausbildung selbst machen?Wie gesagt kommt auf die Qualität des Pferdes an...Habe von Preisen von 1000Euro aufwärts gehört.
Sunny


» User #579 schrieb:

Hallo

Ja, ich möchte die Ausbildung selber machen. Er ist sehr anhänglich und so. Ich möchte auch mein Pferd selber ausbilden da ein ausgebildetes Westernpferd fast unbezahlbar ist und da ich auch unbedingt ein Westernpferde-Rasse haben möcht trifft sich das ganz gut.

Ich kenne den Kleinen von Fohlen an und habe mich sofort in ihn verliebt. Wir beide haben uns von anfang an verstanden.

Bei der Ausbildung hilft mir eine Freundin, die eine sehr gute Westernreitausbildung hat.

Ich möchte nur wissen womit man so bei einem Privatkauf/Verkauf rechnen muss.


Ich habe schon nach vergleichbare Pferde geschaut, was die so kosten,aber ich habe nichts vergleichbares gefunden.


Weiterlesen: Preis eines Pferdes und monatliche Kosten rund ums Pferd

Seite 1, 2, 3 ... 10, 11, 12