Haustiere

Pferdekalender


Probleme mit Füßen

» User #19972 schrieb:

Hallo, ich bin Reitanfängerin, habe jetzt schon ein paar stunden gehabt und fühle mich schon recht sicher im Sattel, also richtig gut.
Habe Probleme mit meinen Füßen, wenn die im Steigbügel drin sind geht meine Ferse hoch weil ich mich im Steigbügel hoch drücke beim trab!
Wie kann ich das abstellen?
Hat jemand eine Idee oder Tips wie ich das verbessern könnte.
LG Annett


» User #4693 schrieb:

Klingt ja, als wenn du Unterricht bekommst (was auch absolut sinnvoll wäre).
Korrigiert das dein Reitlehrer nicht?
Sollte er eigentlich.
Du kannst aber auch selbst versuchen, dir anzugewöhnen, immer wieder deine einzelnen Körperteile dahin zu sortieren, wo sie eigentlich hingehören.
Dazu solltest du das Bild eines korrekt sitzenden Reiters im Kopf haben und deine eigenen Schwachpunkte kennen, zB. hochgezogene Absätze (die übrigens normalerweise immer mit einem hochgezogenen Knie einhergehen).
Dann fängst du oben an, Körperteil für Körperteil auf korrekte Haltung zu überprüfen und ggf. richtig hinzurücken. Bis du durch, fängst du einfach wieder von oben an usw.
Das funktioniert idealerweise für den Anfang am besten an der Longe. Weil du dich dann nicht noch zusätzlich auf die vielen anderen Sachen konzentrieren mußt, sondern nur auf deinen Körper achten brauchst. Freies Reiten macht eigentlich erst richtig Sinn, wenn sich die richtige Körperhaltung beim Reiten automatisiert hat, d.h., wenn du richtig sitzt, auch wenn du nicht mehr bewußt drauf achtest.

Zu den Absätzen im Speziellen:
Diese Korrektur beginnst du am besten im Becken.
1.) Becken aufrichten und dabei die Sitzbeine in den tiefsten Punkt des Sattels bringen.
2.) Schenkel leicht öffnen
3.) Absätze nach unten durchdrücken, dabei das Knie mit runterziehen, drauf achten, dass der Unterschenkel dabei nicht nach vorn rutscht
4.) Schenkel wieder ans Pferd legen, ohne dabei zu klammern, gerade soviel, dass sie ruhig am Pferd liegen (Grundspannung), nur bei Bedarf, also zum Geben von Hilfen, kurzzeitig den Druck erhöhen

Beim leichttraben bewußt drauf achten, nur wenig aufzustehen (am besten nur vom Schwung des Pferdes, so vorhanden, hochwerfen lassen) und bei jedem aufstehen den Absatz ganz bewußt statt nach oben zu ziehen, nach unten duchzufedern.

Steigbügellänge prüfen (lassen)!
Beine aus den Steigbügeln nehmen und locker runterhängen lassen. Dann sollte die OK Trittfläche der Steigbügel knapp unter deinem Knöchel liegen, so dass du mit einem leichten Anheben deines vorderen Fußes in den Steigbügel treten kannst.

Zu Selbstkontrolle des Sitzes ist ein Spiegel eine gute Sache.