Haustiere

Pferdekalender


Rodeoreiten - Methoden?

» User #14649 schrieb:

Hallo zusammen

Vorneweg: Bin natürlich kein Fan davon...
Meine Frage:

Was wird da den Tieren (Stieren & Pferden) um die "Weichteile" geschnürt, damit sie bocken? icon_eek.gif Hab gestern im TV eine Schnur hintenrum gesehen und auch schon mal was dazu gehört, weiss aber nicht mehr was das war…

LG


» User #1580 schrieb:

Rodeo ist oft Quälerei.
Guck dir mal diverse Videos dazu an.

http://www.youtube.com/watch?v=PQkY_EywcrE&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=N36fezTOsCA&feature=related
http://www.youtube.com/watch?v=zoAYtVDKMZg&feature=channel
http://www.youtube.com/watch?v=XZxL7umkbRo

Oder das hier:
Das werden die Flank Straps erklärt. Das war ja deine Frage
http://www.youtube.com/watch?v=qi_KcoGT3s4

Die Videos snd zwar etwas reissersisch, wie alles was Tierschützer fabrizieren, aber die kernaussage stimmt.


» User #14649 schrieb:

Oje schrecklich diese Bilder! icon_evil.gif icon_heul.gif
Aber leider weiss ich immernoch nicht, was denn da hinten umgeschnallt wird. Ich meine ein Gurt alleine wird doch nicht so schmerzen? Oder doch? Hast du vielleicht eine Beschreibung auf Deutsch? Die englischen Kommentare bei den Videos habe ich nicht alle gelesen.

LG


» User #1580 schrieb:

Dieses sogenannte Flank Strap wird auf Höhe der Nieren so fest gezogen, dass es das Pferd zu bocken animiert. Die Rodeoreiten sagen zwar, dass es dem Pferd nicht weh tut, aber ich sehe das anderst. Da werden die Weichteile und die sensiblen Flanken gequetscht.
Sorry, ich nahm an, dass du kein Problem mit Englisch hast icon_wink.gif icon_mrgreen.gif

Eigentlich ist der "Flank Strap" oder "Back Cinch" dazu da, den großen Westresattel am Platz zu halten...damit er hinten nicht abhebt. Aber die Rodeostraps sind ja viel viel weiter hinten... und haben nichts mehr mit der Sattelbegurtung zu tun.


» User #14649 schrieb:

Aha, danke!
Naja mit Englisch hab ich tatsächlich kein so grosses Problem *angeb* icon_mrgreen.gif Aber hab weniger auf die Worte geachtet (wie was heisst). Dachte halt den Hengsten/Wallachen wird da direkt an der sehr empfindsamen Stell was eingeschnürt icon_rolleyes.gif Oder das zusätzlich Strom auf dem Gurt hinten sei. Aber klar, wenn ein Pferd nicht eingeritten ist (sind sie ja oft auch nicht) und dann vorne wie hinten einen (satten) Gurt umbekommt, dann wird das wohl schon ausreichen.
Wie auch immer, schade+traurig dass der "Spass" auf Kosten der Tiere geht! icon_sad.gif

LG


» User #4693 schrieb:

Unglaublich sinnlos. Unglaublich würdelos, wie da mit diesen wunderbaren Tieren umgegangen wird. Und damit meine ich nicht nur die Pferde, ich mag auch Rinder sehr gern.
Ich kann einfach nicht verstehen, wieso es dafür ein Publikum gibt.
Ich glaube auch nicht, dass das aus der normalen Arbeit mit diesen Tieren stammt. Welcher Farmer hat schon ein Interesse daran, dass das Jungrind nach dem brennen auf 3 Beinen dasteht, oder ein gebrochenes Kreuz hat? Da ginge bares Geld verloren.

Ich glaube, dass das absichtlich, für den Showeffekt so brutal abläuft. Damit das sadistische Publikum befriedigt wird und nicht abtrünnig wird.

Wer Geld bezahlt, um sich sowas anzukucken, frißt auch kleine Kinder. Wer wundert sich da, dass die Hemmschwelle, Gewalt auszuüben, immer geringer wird. Mit sowas fängt es an.


» User #14649 schrieb:

Sag ich doch icon_sad.gif Verstehe auch nicht, wie die Leute sich sowas noch als Freizeitbeschäftigung antun icon_heul.gif