Haustiere

Pferdekalender


"Mein Mustang spielt Wildpferd"

» User #19725 schrieb:

Halli Hallo,

habe ein kleines Problem dafür benötige ich dringend Hilfe.
Habe eine hübschen hengst vom Abdecker gekauft und er zeit totale Verhaltungstörungen er tritt in der Box nach dem Pferdepfleger und lässt sich auch von niemanden anfassen, geschweige den reiten. jetzt bin ich echt mit meinem Latein am ende und total verzweifelt, da er auch ein Mustang ist weiß ich echt nicht was ich nocht tun kann um sein vertrauen zu erlangen. Als ich den vor einem halben jahr abgeholt habe sah ich erst dann im welchen zustand er sich befand und da wusste ich schon warum er mein Pferd werden sollte. Auch erfuhr ich vom Abdecker, dass der Hengst vor etwa 2 Jahren einen Unfall mit einem Mähdrescher überlebt hat und das er deshalb auf der linken Seite so vernarbt ist. Er sonst total gelehrig und freut sich wenn er auf der Weide ist, aber mit dem Arbeiten ist nicht was kann ich noch tun um ihm zu helfen und zu verhindern, dass er wieder zurück zum Abdecker soll.

bitte helft mir!11 icon_sad.gif


» User #19764 schrieb:

Hey du
ich hatte diese probleme auch mit meinem Pferd...allerdings kann ich nciht viel dazu sagen wenn ich es nicht gesehen habe!ich habe zwar ein fabel für pferde mit problemen aber so genau kann ich auch nichts dazu sagen ...vielleichtt solltest du erstaml gucken ob du nicht erstmal das vertrauen durch ein dominanz training erreichst.wie wäre es wenn du dir mit deinem pferd eine wiese für dich alleine nimmst und dich mal nen tag it dem darauf gehst um einfach bei ihm zusein damit er merkt das du zur herde gehörst!aber das ist ganz schwer per mail zu beschreiben weil das verdammt viele schritte bis zum erfolg sind.lg anny


» User #14649 schrieb:

Hallo Bordeaux

Leider kann ich nicht helfen, da ich mich mit "Problempferden" zu wenig auskenne, aber eine doofe Frage: Was ist ein "Abdecker"? Meinst du Züchter? Habe das Wort noch nie gehört - bilde mich aber gerne weiter icon_wink.gif

Danke & LG


» User #1580 schrieb:

Mal wieder faösch verstandene Tierliebe. man sieht ein hübsches Pferd das geschöachtet werden soll und nimmt es mit... plus aller Probleme. Hast du dich denn nicht erkundigt WARUM das Pferd beim Schlachter steht? hast du dir nicht denken können, dass mit ihm etwas nicht stimmt? Sei es gesundheitlich oder psychisch?

Wie wir er gahalten? Was hast du bisslang mit ihm gemacht? Wieviel Pferderfahrung hast du?

Mein erster Rat: kastrieren.
Mein zweiter Rat: besorg dir einen guten Trainer
Mein dritter Rat: wenn das nicht hilft, bring ihn wieder zum Schlachter und kauf dir ein normales Pferd


» User #4693 schrieb:

Abdecker = Schlachter

Kommt wohl von Decke (=Fell) abziehen, also schlachten.

@Bordaux

das, was du da machst, ist nicht ganz ungefährlich.
Ein Perd, das gezielt nach Menschen tritt, gehört dorthin, woher du es hast.
Es ist bedauerlich für ihn, besonders, falls Menschen das verbockt haben. Was ja meistens der Fall ist.
Aber du solltest dir folgendes klar machen:
Er kann Menschen töten. Dich, die Leute, die ihn versorgen, andere Menschen, die grade zufällig in der Nähe sind, Unbeteiligte. Vielleicht ein Kind, welche unvorsichtig zu dicht vorbeigegangen ist.
Die Verantwortung dafür trägst dann du, als Besitzer.

Und selbst wenn es mit sehr viel (Zeit)aufwand möglich wäre, dass er sich dir gegenüber halbwegs normal benimmt, er wird anderen gegenüber vermutlich immer sehr mißtrauisch bleiben. Du wirst nie ein normales Pferd haben, mit dem jeder entspannt umgehen kann.


» User #14649 schrieb:

...Danke Predator! Dachte dabei eher an decken und daher Zucht (Züchter), aber wieder was Neues gelernt icon_wink.gif

LG


» User #1580 schrieb:

Zusatz zu meinem Post:
Das Verhalten das du beschreibst hat auch nichts mehr mit "Wildpferd" zu tun. Das scheint eine satte Persönlichkeitsstörung zu sein. Ob jetzt Menschengemacht ( was ja in 99,9% der Fälle so ist) oder nicht sein mal dahin gestellt.