Haustiere
Sie befinden sich hier: Startseite / Pferde & Reiten / Pferde - dies und das

Pferdekalender


reiten mit Hund als Begleitung?

» User #14649 schrieb:

…Zu all den Fragen zum Thema Hund an der Leine, beim Pferd – kann ich nur mit „Leine loslassen“ antworten. Dann absteigen und die Sache wieder ordnen. Aber natürlich nur in brenzligen Situationen (verheddert o.ä.), nicht bei jedem kleinen „Pups“. Geht der Hund mal hintenrum auf die andere Seite (wenn er das überhaupt darf), dann schwingt man die Leine halt auch rum. Wegen so was würd ich nicht absteigen. Klar sollte das Pferd dazu aber das hantieren mit Leine gewohnt sein.

Das Pferd am Fahrrad würde ich nicht immer gleich los lassen, hab ich doch geschrieben. Nur wenn es eine Notsituation wäre oder es eh schon zu spät ist, ein Mensch ist ja kein Musketier. Damit es gar nicht erst dazu kommen kann, übe ich Stimmkommandos (steh! Nein! Langsam!...) und natürlich muss das Pferd auch zu Fuss wissen, dass es nicht zu ziehen hat! Passiert aber wirklich was (eben eine Notsituation), dann lieber los lassen, als selber mit Fahrrad umzufliegen, gegen das Pferd und dieses tritt dann auch noch in die Speichen...

LG


» User #18034 schrieb:

Ich habe drei Dt. Doggen und einen Mischling. Alle vier sind zuverlässige Reitbegleit Hunde.



LG
Nick


» User #-1 schrieb:

Hallo! (hab jetzt net alles gelesen..also sry im Voraus falls jetzt was nicht passt:lol:)
Also ich hab 2 Pferde und 2 Hunde und ja ich nimm meine Rhodesian Ridgeback Hündin bei jedem Ausritt mit!
meine Mischlingshündin Mieze ist zu klein(halt auch zu langsam)um mithalten zu können.-Das heißt nicht das ich die ganze Zeit mein Pferd durch die Landschaft jage-^^Naja jedenfalls kommt meine RR Hündin Una immer mit...es tut ihr nicht nur gut als "Laufhund" sogar es macht ihr auch Spaß.
Da sieh nie Sachen liegen lässt sondern immer alles (Stöcke,Falschen etc.) mit ins Haus bringt hab ich ihr beigebracht die Longe(die sie manchmal um hat) immer fest in ihrem Maul zu tragen..das ist sehr praktisch wenn man ausreiten will weil man nicht solche Angst haben muss das die Longe hängen bleibt^^Obwohl sie meistens frei mit läuft.Das einzige Problem sind fremde Hunde -.- Das ist wirklich stressig!Una ist nämlich ne sehr zickige..bei anderen Hündinnen wird sie nämlich oft aggro,fletscht die Zähne usw. Es ist leider auch schon 2mal wirklich heftig geworden._. Aber sonst ist sie sehr fleißig und ruhig^^Mieze ist eig schon ein sehr guter "Begleithund".Sie is auch immer vol igno bei anderen Hunden,Pferde oder Menschen^^Aber viel zu wenig Ausdauer icon_wink.gif

LG


Seite 1, 2