Haustiere

Pferdekalender


Allgemeine Fragen zur Zucht

» User #5809 schrieb:

Hallo Leute!

man, ich war schon lange nicht mehr hier, aber nun habe ich viele Fragen auf Lager. Und zwar: ich möchte gerne meine Stute decken lassen, um ein Fohlen aus ihr zu ziehen und habe dazu mehrere Fragen:

1. Kann ich meine Stute, die in Schleswig-Holstein eingetragen ist, von einem Hengst, der in Nordrhein-Westfalen eingetragen ist, decken lassen, wenn beide volle Papiere haben? Bekommt das Fohlen dann auch Papiere in Schleswig-Holstein?

2. Wenn ich meine Stute zum Decken bringe, muss ich ja einen Deckschein vorlegen, welcher dann bis zur Geburt des Fohlens beim Hengsthalter bleibt. Danach muss ich ja sicherlich den Hengsthalter über die Geburt des Fohlens informieren, um den Deckschein wieder zu bekommen, oder?

3. Kann meine Stute auch zusammen mit ihrem Fohlen z. B. bei einer Fohlenschau oder einem Fohlenbrennen im Zuchtverband, in dem auch das Fohlen registriert wird, eingetragen werden?

4. Wie bekomme ich einen Equidenpass für mein Fohlen? Muss ich ihn bei der FN beantragen? Wenn ja, wird er mir dann zugeschickt? Kann ich den Equidenpass selber ausfüllen und dann zum Abstempeln zur FN oder dem Zuchtverband schikcen?

So, Fragen über Fragen, aber ich will mir halt eben ganz sicher sein, bevor ich meine Stute decken lasse. Ich hoffe sehr, dass ihr mir weiterhelfen könnt. icon_biggrin.gif


» User #956 schrieb:

Hallo,

normalerweise steht in den Deckanzeigen der jeweiligen Hengste dabei, für welche Verbände sie zugelassen sind! Guck mal nach, wenn Du einen Hengst ausgeguckt hast, steht meist ganz unten, unter "ZUgelassen für".

Deine Stute muss nicht nur eingetragen sein, auch Du selbst musst Mitglied im Holsteiner Zuchtverband werden als Besitzer der Stute, das kostet Aufnahmegebühr und Jahresbeiträge. Die Stute sollte auch VOR dem Decken eingetragen werden, Termine, wo die Deine Stute dazu vorstellen kannst, damit sie beurteilt wird ( wenn sie bestimmte Gang- und Exterieurkriterien erfüllt, wird sie aufgenommen)erfährst Du direkt beim Holsteiner Zuchtverband, der Dir bestimmt auch am allerbesten und genauesten Deine übrigen Fragen fachmännisch beantworten kann! icon_wink.gif

Google doch einfach mal Suchbegriff "Holsteiner" oder "Holsteiner Zuchtverband"!

Viel Erfolg und ein hübsches, gesundes Fohlen wünscht Dir

Corry


» User #5809 schrieb:

Hi, danke für deine Antwort. icon_biggrin.gif

Aber, wie kommst du darauf, dass meine Stute ein Holsteiner ist? Sie ist nämlich kein Holsteiner, sondern ein Tinker und ist im Pferdestammbuch Schleswig-Holstein/Hamburg eingetragen, bei dem ich auch Mitglied bin.
Ich habe mir bereits auch einen Hengst ausgesucht, den ich mir auch angeschaut habe, und der ist nur in Nordrhein-Westfalen zugelassen, deswegen meine vielen Fragen.
Da ich meine Stute aber noch in einem anderen Verband zusammen mit dem Fohlen regsitrieren will, wollte ich halt eben gerne wissen, ob sie zusammen mit dem Fohlen auf einer Fohlenschau eingetragen werden kann.
Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann, denn vom Pferdestammbuch SH/H habe ich noch keine Antwort erhalten.


» User #1580 schrieb:

Äh nein, dein Tinker wird kein Holsteiner, wenn du nen Holsteiner hengst druf lässt icon_eek.gif
Ich versteh deine Frage nicht.
Willst du ne Mischung Züchten? Das wäre dann wilde vermehrung und keine Zucht. Oder einen Tinker?


» User #956 schrieb:

Hallo,

äh, die meisten Pferdeleute gehen wahrscheinlich erstmal davon aus, dass wenn Du schreibst "Ist beim Holsteiner Verband eingetragen" auch die Rasse Holsteiner ist - klingt einfach so. Vielleicht hättest Du die näheren Umstände gleich schildern sollen... icon_lol.gif Sorry dafür!

Wenn der von Dir ausgesuchte Hengst nur für Nordrhein - Westfalen zugelassen ist, dann ist das auch so! Dann müsstest Du theoretisch Deine Stute auch dort beim Verband eingetragen haben. Ob sich das ändern lässt, weiss ich nicht, wird Dir der dortige Verband beantworten können. Was für ein Hengst ist es denn, neugierhalber gefragt, auch ein Tinker oder doch etwa ein Warmblüter? Nach welchen Kriterien hast Du den Hengst ausgewählt? Hast Du Dich fachmännisch beraten lassen? Zu welchem Zweck soll denn Dein Fohlen später mal dienen? Züchtest Du für den "Eigenbedarf", d.h. behältst Du das Fohlen, oder denkst Du daran, es später zu verkaufen? Wenn Letzteres zutrifft, überleg Dir das gut, denn der Pferdemarkt ist übervoll, und die Sache wird ein Absatzproblem und ein ganz großes Minusgeschäft!

Ruf doch Deinen Vernand mal direkt an, das geht meistens schneller, als auf die Bearbeitung von emails oder Briefen warten!

Stute und Fohlen bei Fohlenschau eintragen geht meines Erachtens nicht.

VlG,

Corry


» User #5809 schrieb:

Hallo!

So, nun mal eine Frage: WO ZUM HENKER STEHT HIER, DASS MEINE STUTE "IM HOLSTEINER ZUCHTVERBVAND" EINGETRAGEN IST?
Ich habe es nirgends geschrieben und es stimmt auch nicht, also, warum zum Henker, glauben dass alle? Meine Stute ist in Schleswig-Holstein eingetragen, aber nicht im Holsteiner Verband!
Eine Freundin von mir hat ihre Stute auch erst zusammen mit dem Fohlen im Zuchtverband eingetragen, und zwar beim Fohlenbrennen oder Fohlenschau. Deswegen meine Frage, ob es geht.
Der Hengst, den ich für meine Stute ausgesucht habe, ist selbstverständlich ein Tinker und kein Holsteiner. Ich habe mich bei der Auswahl des richtigen Hengstes eingehend beraten lassen und habe mir auch viele Hengste persönlich angeschaut, aber die Hengste hier in Schleswig-Holstein gefallen mir alle nicht. Bei dem Hengst in Nordrhein-Westfalen ist das anders, denn er passt ideal vom Charakter, Temperament, Gangarten und Körperbau zu meiner Stute. Ich habe mir den Hengst ebenfalls persönlich angesehen und durfte ihn sogar Probereiten und bin der Meinung, dass er am besten zu meiner Stute passt.
Das Fohlen werde ich behalten, denn es soll mir später als Reitpferd zum Western- und Wanderreiten dienen. Verkaufen werde ich es nicht.
So, ich hoffe, damit sind alle Ungereimtheiten aufgeklärt und ich hoffe, nun weitere Antworten zu erhalten. icon_biggrin.gif