Haustiere

Pferdekalender


1. eigenes Pferd: Haflinger, 1/2 jährig...

» User #19082 schrieb:

Hallo ValMarina,
freut mich dass dir meine Antwort gefallen hat.
Ich werde auch bis zum ersten Aufsitzen alleine arbeiten ( außer es kommt etwas unvorhergesehenes.)
was mir wahnsinnig weitergeholfen hat ist das Buch und die DVd zur Jungpferdeausbildung von Bernd Hackl.
Ich weiß nicht ob du schon etwas von ihm gehört hast aber nach seiner Methode arbeite ich zum Beispiel.
Es geht bei ihm darum möglichst sanft aber mit der nötigen Konsequenz ein Pferd auszubilden.
Für dich und dein Fohlen ist es für die Ausbildung noch etwas früh aber du kannst es dir ja trotzdem mal anschauen wenn es dich interessiert. Also ich komm mit meiner Choci mit Hilfe des Lehrfilms sehr gut zurecht.
Wenn dich die Methode von Bernd hackl interessiert kannst du mir auch gern eine persönliche Nachricht schicken und wir können uns privat darüber unterhalten
Lg Sabrina


» User #14649 schrieb:

Hallo Sabrina

Vielen Dank für deine Hilfe! Das mit der DVD/Buch klingt super! Ich werde in unserer Bibliothek mal nachfragen, ob sie was von ihm haben und mir das dann gerne anschauen. Zu einem etwas späteren Zeitpunkt wende ich mich dann gerne wieder an dich (wenn ich die Methode kennengelernt habe und das mit dem Haflinger wirklich definitiv wird).

LG Val Marina


» User #14649 schrieb:

…So, habe geschaut – in unserer Bibliothek ist der Autor unbekannt. Da gibt’s nur eine DVD mit dem Titel „Deine Reitschule“ und ein Buch „Ein Fohlen wird gross“. Ich denke aber, dass das eher Geschichten für Kinder sind und mir nicht sehr weiterhelfen. Trotzdem werde ich die Medien mal ausleihen.

Wen es interessiert, zum kastrieren habe ich folgende Antwort erhalten:

Meistens werden Hengste im Alter zwischen zwei und drei Jahren kastriert.
Die Kastration dann wird meistens im Stehen gemacht, ist wesentlich günstiger und wird nur lokal betäubt. In diesem jungen Alter erreichen die Pferde danach zu 90% nicht mehr die Körpermasse bzw. Körperbau von einem Hengst. Sie werden jedoch meist viel grösser.

Ab 3 Jahren werden die Hengste meist bedeckt kastriert und mit Vollnarkose.

Kommt halt immer aufs Pferd an, wenn er sich nicht zur Zucht eignet oder sehr extremes Hengsverhalten aufweist, werden sie eher früh kastriert. Wenn man sie während dem Wachstum kastriert, werden sie statt Hengstfigur mit Muskeln, eher gross und halt weniger Muskeln, weil so irgendwie der Muskelaufbau veringert wird.

LG


Seite 1, 2