Haustiere

Pferdekalender


tragend und trotzdem rossig?

» User #17739 schrieb:

Meine Isistute ist jetzt ca. um den 100. Tag trächtig. Anfang Mai dachte ich das Fohlen sei abgegangen, weil sie rossig war. Ein Bluttest vor einer Woche bestätigte aber wieder eine trächtigkeit (allerdings find ich den Wert so niedrig. 6 ist normal und nicht trächtig, alles darüber trächtig. Sie hat einen Wert von 6,6. Gemessen wurde der Östronsulfatwert). Jetzt ist sie wieder rossig. Seinscheinrossen normal bei manchen Stuten? KAnn man einen Urintest für Stuten irgendwo bestellen? Ich will nicht beim TA fragen, der wird immer so mürrisch, wenn man seine ergebnisse skeptisch sieht.
Was meint ihr? GEdeckt wurde sie irgendwann ende Februar (ca. um den 27.) und mitte märz die trächtigkeit per Ultraschall nachgewiesen (bzw. überraschend entdeckt). HAt damit jemand erfahrung?


» User #1580 schrieb:

Unsere beiden Stuten haben auch in der Trächtigkeit eine leichte rosse gezeigt. ich würde mir da erstmal keine Sorgen machen icon_wink.gif


» User #17739 schrieb:

auch wenn rossen regelmäßig kommen? Sie hatte jetzt die zweite mit ca. 3 Wochen abstand. HAbe vorhin gelsen, dass durch den Wachsenden Gelbkörper oft eine Rosse ab dem 2. Monat zustande kommt. Aber auch mehrere? Mein Shettyengst (wer hätte gedacht, das der kleine Stinker meine Isistute so schnell decken würde) ist auch erst 8 Wochen kastriert. KAnn sie auch deswegen rossen? Er zweigt ja noch interesse.


» User #17739 schrieb:

achja, der Wert 6,6 scheint doch sehr hoch. Ich habe eine Studie gelesen, bei der fast 40 Stuten wärend der Trächtigkeit betruet wurden und alle 2 Wochen Blut geben mussten. Für die Zeit ist Sanyas Wert noch recht hoch im gegensatz zu dem der meisten Stuten der Studie.


» User #1580 schrieb:

Wie läufts denn mittlerweile mit dem Nachwuchs? geht alles glatt?
ich bin neugierig icon_wink.gif


» User #17739 schrieb:

ja, alles paletti. Man merkt jetzt richtig das sie tragend ist. Mal kommt sie schmusen und mal darf man sie ja nicht anpacken.