Haustiere
Sie befinden sich hier: Startseite / Pferde & Reiten / Pferde - dies und das

Pferdekalender


Dies und das - Smalltalk

» User #6297 schrieb:

Ich will mich mal für ein paar Wochen verabschieden, nicht das sich noch jemand wundert warum ich so still bin.
Hab voraussichtlich ab Dienstag eeeeennnnnnnndlich Urlaub und bin dann fast vier Wochen weg. Nach den letzten zwei Wochen an der Arbeit wo ich mit zwei Büros und einem Lager umziehen musste und täglich mein persönliches Distanztraining genießen durfte, brauch ich aber auch wirklich mal etwas Abstand und Ruhe.

Also ... lasst euch nicht treten oder auffressen und fallt in der Zeit nicht runter. Ich will keine Gipse signieren müssen, wenn ich wieder da bin.

Bella, viel Glück mit dem Kleinen und beim Turnier!

*wink* cats_biggrin.gif


» User #9742 schrieb:

@chiandra
Vielleicht liest du es ja noch!

ruh dich aus - tank neue Kraft du brauchst es

genieß die Zeit und nerv solange rum bis dir einer mit dem kleinen hilft!

Bis dann!


» User #9742 schrieb:

Ich bin am SAmstag mein erstes Turnier geritten und war auch gleich plaziert.

War zwar nur eine EDressur, aber jeder muss mal klein anfangen!

Blöd war nur, dass ich nachdem ich mein Ergebnis 6,0 mit Indianergeheul gelesen habe, gleich ab zum Hänger bin und Pferd eingeladen habe. meine Parkplatznachbarin ist dann gekommen und hat mcih gefragt, ob ich nicht mitbekommen hätte, dass ich plaziert war.

Oh mein gott, ich bin der totale held

Aber gsd hat meine Freundin, die auch platziert war, mich entschuldigt, so dass ich meinen Preis noch bekommen habe.
Schade, ich wäre so gerne dabei gewesen und hätte die Ehrenrunde geritten - ach auch so freu ich mich total!

Dann 2 h später war noch das Espringen, da hat auch wieder das aqbreiten total super geklappt (ist ja auch was ganz neues - Abreiten beim Turnier mit soooo vielen Pferden ...) Naja ich hatte 3 Steher an 3 verschiedenen Sprüngen, aber mir sind auch ganz schön die nerven durchgegangen...

AUf alle Fälle war mein Stuti voll brav und ich habe nciht wie befürchtet total wild die Abteilung überholt


» User #5415 schrieb:

Hallo Bellaria,
Glückwunsch zu Deinem ersten erfolgreichen Turnier icon_biggrin.gif Und das mit der Ehrenrunde kann ja mal passieren. Schade, klar aber das holst Du das nächste mal einfach nach! icon_biggrin.gif

Oh mann, wenn ich das lese, könnte ich echt neidisch werden. Ich bin nach wie vor Pferdelos. All die Bemühungen eine RB zu finden waren leider vergebens icon_cry.gif Weiß gar net, was ich noch unternehmen soll... *seufz*


» User #14048 schrieb:

@Hallo Bellaria

icon_mrgreen.gif Herzlichen Glückwunsch, herzlichen Glückwunsch.


» User #9742 schrieb:

Danke euch beiden!

Ich hab jetzt mal auf meinem Plan stehen, ordentlich Springtraining zu machen und schon für Donnerstag eine Stunde bei einer mir fremden Trainierin ausgemacht. HOffentlich passt der Unterricht, ich wär so froh, wenn ich beim Springen auch mal weiter käme!

Für heuer stehen noch 2 Turniere an, einmal Dr und Spr und dann einmal nur Dr.

Dann reicht es aber auch wieder!

Im winter will ich mein Reitabzeichen machen, dann gehts wieder weiter! Am schönsten wäre, wenn ich mit meiner Stuti das Reitabzeichen machen könnte. Dr geht ja auf alle Fälle, aber das Springen hmmmmm...
naja schau ma mal - wenn wir auch im Winter fleißig sind, dann wärs ja möglich!
LG Bella


» User #19082 schrieb:

hallo Leute,
ich bin vor einer Woche bei einem Westernturnier gestartet und ich bin bei jeder Disziplin plaziert worden sogar unter die ersten vier. Ich bin so happy.
Meine Sunny hab ich ganz fest geknuddelt und geknutscht. Es hat auch wahnsinnig viel Spass gemacht mitzumachen. Freu mich schon auf die nächste Turniersaison.
Lg Sabrina


» User #1580 schrieb:

Hallo ihr Lieben.

ich meld mich nach längerer zeit auch mal wieder icon_smile.gif

Ich mache ja seit August die Ausbildung zum Pferdewirt. Also im Prinzip gefällt es mir recht gut. Vor allem, dass meine Chefin Gold bei den Paralympics gewonnen hat icon_mrgreen.gif
Aber bisslng habe ich noch nichts Neues lernen können -.-
Wie man einen Betrieb führ und Stallarbeit und Pferde locker reiten... das ist nichts Neues leider.
Ich darf einen der Veteranen (22 Jahre alter Wallch, ausgebildet bis M) reiten und "experimentieren". Aber experimentiert habe ich auch schon mit den Pferden meines Ex-Chefs. Ich wünsche mir langsam wirklich Unterricht...
Und ich habe eine junge Friesenstute bekommen, die ich ausbilden soll. Aber auch da lassen sie mich alleine. Ich wäre ja erfahren genug und könnte das, laut Chefin. Da wünsche ich mir mehr Anleitung.

Auch meine jüngeren Kolleginnen sind manchmal ein Problem. Reiterlich sind sie nicht sehr stark und Stallarbeit macht ihnen Mühe. Wärend eine von ihnen drei Boxen gemistet hat, habe ich den Rest des Satlls fertig gemacht -.- Aber sie wollen trotzdem andere (unter anderem auch mich) rumkommandieren. Es fällt mir extrem schwer, mich in die Lehrlingsrolle einzufinden. Ich wünschte mir manchmal, ich könnte genau so auf den Tisch hauen wie meine Chefin. Aber ich bemühe mich lieb und ruhig zu bleiben und alles auf diplomatische Art zu lösen *seufz*
Berufsschule ist unterirdisch! Das Niveau ist... naja... ätzend niedrig.
ich möchte nicht arrogant wirken, aber teilweise könnte ich den Unterricht halten. Auch da fällt es mir manchmal schwer kleine Brötchen zu backen um nicht als die "****erin aus der Uni" zu sein.

ich hoffe, das bessert sich im laufe der Zeit.

Meinen Duc vermisse ich immer mehr. Gerade um diese letzten schönen herbsttage herum... ich hätte mir so gewünscht, mit meinem kaltblut zusammen die neue Umgebung zu erkunden. Mit den Pferden aus dem betrieb darf ich nicht alleine ins Gelände. Obwohl mein junges schwerzes Teilchen (die Friesenstute) sehr gerne raus geht und draussen cooperativer ist als in der Halle.

Jetzt hab ich erstmal eine Woche Urlaub. Ich bin gespannt, welche verbrechen wieder aufgedeckt wurden, wenn ich wieder in den Stall komme.
Das ist nämlich auch sowas. Es gibt jeden tag was zu meckern für meine Chefinen. ich habe den Eindruck, dass ich nichts richtig mache. So geht es uns allen... und daher ist auch das betriebsklima recht angespannt. Wenn das so weiter geht, werde ich nach einem jahr den Betrieb wechseln. Vielleicht noch auf ein Gestüt, wo ich noch den Umgang mit hengsten lerne oder so. Dort gibt es zwar eine Zuchtstutenherde, aber keine hengste. Zum Decken werden die Stuten immer weg gebracht.

Im Moment fühle ich mich wie ein Stallknecht und Hausmeister. Stall reparieren, Mist fahren, Heu und Stroh fahren, Stallarbeit.
Klar, das gehört alles zum Job und ich beschwer mich nicht über die Arbeit... aber das KANN ich alles schon. Ich will was neues lernen!

Frustrierte Grüße
Sabine


» User #14048 schrieb:

Hallo Sabine,

Kopf hoch. Es ist ja nicht für immer! Ich verstehe, dass du frustriert bist und dir was anderes erwartet hättest. Gerade deswegen macht man schließlich eine Ausbildung. Ich glaube, dass gerade in diese Bereich die Konkurrenz groß ist, es gibt viele Mädchen und Frauen die sich diesen Beruf erträumen, aber relativ wenig Ställe wo man auch arbeiten oder lernen kann. Hinterher hast du allerdings eine feste Ausbildung (d.h. einen Ausweis auf den du bauen kannst). Außerdem ist mit Frauen sowieso schwieriger zusammen zuarbeiten. Das ist auch in meinem Job so, bin froh, dass ich einen Mann zum Boss habe. Frauen zicken weit öfter irgendwie dumm herum. Vielleicht solltest du dies beim Ausschauhalten nach einem neuen Platz im Kopf behalten. icon_mrgreen.gif
Aber immerhin hast du Pferde zum Ausbilden, das ist ein Pluspunkt, auch wenn du alleine bist. Viele Pferdewirtlehrlinge misten nur. Kenn ich auch ein paar.
Also, nochmals Rückrad straffen und Kopf in die Höh´, ich kann mir denken wie es dir geht, ich war schon mal in einer ähnlichen Situation, allerdings nur als Pflichtpraktika für vier Wochen.
Alles Liebe Squalaw


» User #19082 schrieb:

hey, sib

Wie heißt es so schön? Lehrjahre sind keine Herrenjahre. Das Sprichwort stimmt aufs wort. Ich bin in meiner Ausbildung auch häufig mal den Tränen nahe gewesen wenn nichts so lief wie ich es mir gedacht habe. Aber das sind nur Phasen denen du dich einfach stellen musst.
Und wenn es dir wirklich mal zuviel werden sollte dann geh doch einfach wohin wo dich niemand sehen und hören kann und schrei deine ganze Wut mal raus.
Und was die Mädels in deinem Stall angeht. Es gibt immer Menschen mit denen man nicht klar kommt. Geht mir nicht anders. Da hilft nur eins: Augen zu und durch. Du packst das schon.
Und ich wünsche dir viel Kraft dass du den Verlust von deinem Pferd überwindest.


Weiterlesen: Dies und das - Smalltalk

Seite 1, 2, 3 ... 16, 17, 18, 19