Haustiere

Pferdekalender


Bis Oktober auf die Marschweide?

» User #15536 schrieb:

Hallo,

mein Pferd leidet an Bronchitis, letzten Sommer wurde sie deshalb behandelt aber es gibt immer wieder Rückfälle.
Ich habe mir deshalb jetzt überlegt, dass mein Hissi den ganzen Sommer über auf eine Sommerweide soll.

Ich höre mich schon in meiner Gegend hier um, ob nicht jemand eine Weide zu vermieten hat und dann kauf ich mir ein kleines Beistellpony und stell sie hier auf die Weide.

Die Alternative dazu wäre eine Marschweide an der Nordsee, was bekanntlich sehr gut für die Lunge ist. Ich habe dabei aber irgendwie Bedenken.. Ich wohne zwar im Norden, aber bis zur Nordsee sind es dann doch noch 300 km und ich könnte mein Pferd da nicht mal eben schnell besuchen.

Ich kann dort nicht kontrollieren, wie es ihr geht, ob sie in der Herde klar kommt und ob sich die Leute dort um sie kümmern. Aber ich weiß, dass es ihr tierisch gut tuen würde und ich möchte, dass es ihr wieder besser geht.

Was meint ihr dazu? Ich habe im Internet bereits Anzeigen von Leuten gefunden, die Pferde in die Marschweide nehmen, aber ich kenn die doch gar nicht, soll ich denen einfach so mein Pferd anvertrauen?

Was würdet ihr denn machen?


» User #5889 schrieb:

Hallo!

Ich kann Deine Situation so gut nachvollziehen...

Mein Großer hat sich im Herbst 2005 den Fesselträger angerissen, ich sah über Winter in unserem Stall keine guten Möglichkeiten für die Heilung. Wir haben zwar Paddockboxen und große Gemeinschaftspaddocks, aber er durfte ja nur Spazierengehen und Mini-Paddock mit befestigtem boden. Ich habe ihn dann 60 km entfernt zu einer sehr guten Freundin gestellt, wo er einen eigenen kleinen Offenstall bekam, später einen kleinen Mini-Auslauf noch zusätzlich. Ich konnte nur am Wochenende hinfahren, aber ich wusste, dass meine Freundin sich bestmöglich um ihn kümmerte. Mein Pferd hat es mir gedankt, Fesselträger super verheilt und er musste nicht den ganzen Winter in der Box stehen, da hätte er nämlich einen Koller bekommen.

Ich würde es jederzeit wieder so machen. Allerdings würde ich meine Pferde nur zu Leuten stellen, bei denen ich das absolute Vertrauen habe, dass sie sich so um das Pferd kümmern, wie ich es mir vorstelle. Zu Fremden hätte ich ihn nicht gegeben, vor allem, wenn man eben nicht oft hinfahren kann.

Viele Grüße, Yvonne


» User #10154 schrieb:

Hallo Jessy89,

kann deine Bedenken sehr gut verstehen, habe meinen vor einer Woche auch in einen Offenstall gebracht, wo er 6 Monate bleiben soll. (Entzündung in der Wirbelsäule). Ist mir echt schwer gefallen! Habe nach etwas suchen aber etwas in meiner Nähe gefunden icon_pray.gif und bin darüber sehr dankbar! Etwas wo ich nicht jeden Tag einmal nach ihm sehen kann währe für mich nicht in Frage gekommen. Er fühlt sich dort auch Augenscheinlich sehr wohl.

LG Bettina


» User #1580 schrieb:

Falls du dich dazu entschließen solltest, dein Pferd den Sommer über zum Erholen in ein güstiges Klima zu geben, hab ich eine gute Adresse für dich.
Ich würde den Leuten jederzeit mein Pferd anvertrauen. Das ist bei Hamburg auf den Elb-Marcshen hinterm Deich. Da laufen sie in großen Herden in guter Luft, ohne lästige Mücken und mit guter Aufsicht.

Kannst mir bei Interesse ja mal ne PM schicken.


» User #1580 schrieb:

Wenn die Admins nix dagegen haben (soll keine Schleichwerbung sein) hier mal die HP der Familie Beckmann. Falls sich noch andere für sowas interessieren sollten:

http://www.pferdepension-augustenhof.de/


» User #15536 schrieb:

Ich berichte nun mal etwas icon_smile.gif

Auf den Hinweis von Sib habe ich da gerade sofort mal angerufen und mit der Frau dort gesprochen. Sie war sehr nett und hat mir erzählt, dass die Pferde dort in Gruppen von 6-8 Pferden nach Alter "sortiert" zusammen auf einer Weide stehen.

Die Saison beginnt in ca zwei Wochen und geht dort bis Anfang/Mitte Oktober.

Dieser Stall liegt ca 160 km von mir entfernt, ich denke ich werde es mir überlegen und mir das ganze dann ersteinmal anschauen. Das ist dann doch noch eine ganz schöne Strecke wie ich finde, aber ich vertraue Sib einfach mal icon_smile.gif


» User #2191 schrieb:

Hallo Sib,
bitte gib' mir mal die Adresse per PM. Ich bräuchte evtl. für nächstes Jahr etwas für 3 Pferde. Allerdings Bedingung: tgl. Frischwasser (kein Saufen aus den Gräben!), Sonnenschutz (Bäume/Unterstand), ordentliche Einzäunung (Holz/Elektro)und tgl. Kontrolle.


» User #15536 schrieb:

Emma hat folgendes geschrieben::
Hallo Sib,
bitte gib' mir mal die Adresse per PM. Ich bräuchte evtl. für nächstes Jahr etwas für 3 Pferde. Allerdings Bedingung: tgl. Frischwasser (kein Saufen aus den Gräben!), Sonnenschutz (Bäume/Unterstand), ordentliche Einzäunung (Holz/Elektro)und tgl. Kontrolle.


Dann bist du bei Marschwiesen an der falschen Adresse. Ich habe mit der Frau gesprochen, dessen Stall mir Sib empfohlen hat. An sich fand ich das alles super toll, aber letzendlich war mir das einfach zu weit weg mit fast 200km Fahrt.

Auf diesen Marschwiesen stehen die Pferde komplett ohne Zaun, die Abgrenzungen sind einfach Gräben.


» User #15536 schrieb:

Ich möchte euch nun mal den aktuellen Stand berichten icon_smile.gif

Ich habe meine Stute am Freitag an die Nordseeküste gebracht. Ich habe eine superliebe Frau gefunden, die noch Weideplätze frei hatte. Nun steht mein Pferd mit zwei lieben Wallachen auf einer fast 3ha großen, sicher eingezäunten Wiese. Nächste woche kommt noch eine Stute und ein Wallach dazu.

Dem einen Wallach hat sie schon eine Beule zwischen den Augen verpasst, weil er sie sehr offensichtlich belästigt hat. Aber die Besitzerin siehts locker und kanns verstehen icon_biggrin.gif


» User #2191 schrieb:

Hallo Jessy, dass diese Aussendeichweiden nicht das Wahre sind, weiß ich ja. Deshalb versuche ich ja auch immer, an gute Adressen zu kommen. Wo hast Du Deine denn jetzt? Allerdings, 3 ha ist ja für 3 Pferde für den ganzen Sommer reichlich wenig ... Wenn Du magst, mail oder PN mich doch einfach an und erzähl ein bisschen. Vielen Dank.


Weiterlesen: Bis Oktober auf die Marschweide?

Seite 1, 2