Haustiere

Pferdekalender


Muss was loswerden...

» User #17007 schrieb:

Hallo!
Will mich hier jetzt nicht als Besserwisser darstellen, sondern einfach nur meine Meinung sagen!
Hab mir jetzt hier ein paar einträge durchgelesen und muss sagen, dass ich es echt leichtsinnig finde, wie manche hier mit Pferd + Wagen umgehen. Natürlich darf man auch ohne Schein fahren, aber wie ihr alle schon geschrieben hat, ist das ein Fall des Falles ein Problem mit der Versicherung.
Ich selber habe vor 2 Jahren das Fahrabzeichen gemacht und bin vorher immer nur mitgefahren. Gelernt habe ich beim Vizeweltmeister der Halfinger von 2004 und ich muss sagen, ich hätte keinen besseren Lehrer haben können. Er fährt auch ein, was dann ca 1/2 Jahr dauert alles in allem. Also mal ganz viel Doppellonge, dann Geschirrtraining, dann leicht ziehen und dann im Wald Bäume. Wenn das alles funktioniert, kommt erst die Kutsche. Es gibt auch Pferde, bei denen er die Ausbildung nicht abschließen kann, weil er das Gefühl hat, dass die nie "sicher" werden bzw er sie für ungeeignet hält. (da hat er auch noch nie falsch gelegen, ein paar waren nachher bei anderen Trainern und wurden nie ruhig bzw verlässliche Kutschenpferde) Seine 2 (Vito und Weran) sind absoult perfekte Kutschenpferde. Reagieren auf die kleinsten Hilfen, stehten sofort total still und sind absolut verlässlich, auch auf der Strasse.
Ich finde, ein Pferd muss einem 100% vertrauen, bevor man fährt. Habe jahrelange Reiterfahrung...da hat man einfach mehr Kontrolle, aber vor allem hängt nix schweres dran!
Ganz wichtig ist Stimmtraining und zwar bevor man überhaupt daran denkt, ein Pferd einzuspannen!
Und die Peitsche ist ja hier nicht nur Strafe, sondern eine der wichtigsten Hilfen, wie ich gelernt habe. Viele hat man ja sonst außer Stimme und Leinen nicht.
Wie auch immer, passieren kann leider immer etwas. Daher geht NICHTS über eine fundierte Ausbildung für Mensch UND Tier!

UND bitte NIE alleine fahren...das kann einen das Leben kosten.