Haustiere

Pferdekalender


Reitplatz bauen mit Paddock-Easy-Ground

» User #4186 schrieb:

Hallo an alle Eigenregiehalter & Reitplatzbauer icon_biggrin.gif

Unsere Stallgemeinschaft hat schon seit langem den großen Wunsch einen Reitplatz zu haben. - Nur ist das ja ein wahnsinns Aufwand wenns mans selber macht, bzw. megateuer (was wir uns als arme Studenten/Schüler) nicht leisten können.
Nun bin ich im Internet auf "Paddock-Easy-Ground" gestoßen. Laut Hersteller soll es möglich sein, diese "Bodenmatte" direkt auf den Mutterboden aufzulegen, ohne Unterbau. - Wir würden evtl. noch eine dünne Schicht darunter aufbringen, um den Boden zu begradigen.
Nun würden mich natürlich Erfahrungsberichte interessieren icon_wink.gif
Klappt das wirklich? Wie sieht´s mit Staunässe aus? Und war es schwer, das selbst zu machen?

Ich freu mich auf eure Antworten! icon_mrgreen.gif


» User #11837 schrieb:

Hallo,

sind das diese ca. 1x1 m großen Matten, die ähnlich wie ein Puzzle aneinander gelegt werden?

Ich habe mir vor ca. 3 Jahren auf der HansePferd solche Matten gekauft und damit meine Terrasse ausgelegt/belegt. Auf dem Stand hatte man mir gesagt, dass es am besten sei, wenn man eine Schicht Kiesel und eine Schicht Sand aufbringt - wg. der Drainage - und das gut festrütteln. Auch wenn die Matten - zumindest die, die ich habe - rückwärtig Rillen als Drainage haben, sagte man mir auf dem Stand, dass es besser und sicherer sei, wenn man den vorbezeichneten "Unterbau" macht, weil es sonst schon zu Staunässe - je nach Bodenbeschaffenheit - kommen kann, was insbesondere im Winter zum Brechen der Matten führt/führen kann).

Also, es war eine ganz schöne Ochserei; ich musste - zumindest bei der Terrasse - noch eine ordentliche Ladung Mutterboden abtragen, dann den Kies rankarren und verteilen, dann den Sand und dann das ganze festrütteln und zusehen, dass es möglichst eben wird. Das eigentliche Verlegen der Platten ging recht fix.

Wie gesagt, ich weiß nicht, ob die Platten die ich habe und die die Du meinst, identisch sind (ich weiß nämlich leider den Namen von meinen Platten nicht mehr).

LG Barbara


» User #4186 schrieb:

Hallo Barbara!

Danke für deine Antwort! Leider handelt es sich bei den Platten um was anderes. Mit solchen Plastikplatten, die es ja mittlerweile von ziemlich vielen verschiedenen Herstellern gibt, habe ich auch schon geliebäugelt, doch die sind - wenn man sie in Reitplatzgröße kauft - wirklich immens teuer.
Dieses Paddock-Easy-Ground-System ist eher wie ein riesiger Teppich, den man direkt auf den Boden verlegen kann.Dieser wird dann an den Rändern 30cm tief in die Erde eingegraben und soll so vor gegen die Nässe abgeschlossen sein...

Liebe Grüße!