Haustiere

Pferdekalender


Roundpen selber bauen?

» User #4852 schrieb:

Hy,
ich würde gerne einen Roundpen selber bauen.so platz ist da, aber wie mach ich das? Was für ein untergrund brauche ich da?und wie komm ich günstig an untergrund und umzäunung ran?
wäre super wenn ihr mir helfen könntet!
LG Sofie icon_biggrin.gif


» User #11837 schrieb:

Hi,

aaaalso, was den Untergrund angeht, da kann ich nicht viel zu sagen; nur dass die oberste Schicht Sand ist (was bei uns darunter verwendet wurde - wenn überhaupt - weiß ich nicht; obenauf ist halt eine ordentliche Schicht Sand).

Ansonsten besteht er aus robusten, dicken Pfählen, die im Abstand von ca. 1,5 m kreisförmig ordentlich "eingebuddelt" wurden. An diesen Pfählen sind 3 Reihen gelber Gartenschlauch (jaaaa!) rundherum festgenagelt ... alle Pferde haben zwar erstmal Stielaugen gemacht icon_eek.gif aber selbst die verrücktesten bleiben brav drin icon_lol.gif und versuchen nicht, nach außen irgendwie auszubrechen (was bei den vorher angebrachten Latten doch regelmässig der Fall war ... musste ziemlich oft ausgewechselt werden icon_confused.gif ). Da wo der Eingang ist, sind nur 2 Reihen Gartenschlauch; jedes Gartenschlauchende ist mit einem Haken versehen und am Pfahl ist ein Ring ... da kann man das dann einhängen.


» User #14990 schrieb:

Also im letzten Stall wo ich war haben sie da Ecoraster auf Splitt und Flies verlegt und das mit Sand ausgefüllt - des war Material was die einfach mehr bestellt hatten als die den Reitplatz neu gebaut haben...


» User #9742 schrieb:

Also ich dachte immer ein "richtiger" Roundpen ist so gebaut, dass die Pferde nicht rausschauen können, also mit Brettern von oben bis unten zu.

Tja so kann man sich irren..., aber jeder wie er mag icon_razz.gif

Ich denke als Belag für den Boden kannst du das gleiche Material nehmen, was auch für Reitplätze geeignet ist. Ein besonders guter Belag besteht aus Schnitzeln von Autositzen, kann leider nicht mehr sagen, wer der Hersteller ist, oder wie das heißt. Der Vorteil des Belags ist, dass die Schnitzel keine Feuchtigkeit aufnehmen und der Reitplatz/Rondpen in deinem Fall das ganze Jahr über bereitbar ist.
Unter die Schnitzel kommen ca 8 cm Sand, mehr weiß ich auch nicht mehr. Aber ist nicht ganz billig.

LG Bella


» User #11837 schrieb:

@Bellaria:

Die "geschlossenen" Roundpens werden meines Wissens nach nur gebaut, damit man nicht sehen kann, was darin getrieben wird icon_cool.gif ... soweit meine Info - ich lasse mich aber auch gerne eines Besseren belehren! Meine Trainerin hat z.B. auch einen, aus dem die Pferde rausschauen können (so sie denn wollen); der ist zwar mit Brettern versehen, zwischen denen aber genügend Platz zum Durchschauen ist (ca. 30 cm Abstand zwischen den einzelnen Brettern).

LG


» User #9742 schrieb:

Oha, das hört sich ja fies an...
Ich dachte immer, die sind geschlossen, damit die Viechis nicht so abgelenkt sind!


» User #1580 schrieb:

Für den Bodenbelag kann man auch Holzhäcksel mit nem Sanduntergrund nehmen. Das federt schön. Auf einen Unterbau würde ich allerdings nicht verzichten, weil du sonst irgendwann eine Schlammschlacht in deinem Roundpen. Sand und Häcksel sollten nicht allzu teuer sein. Frag mal bei einem lokalen Sägewerk nach.
Für Pfähle würde ich mal beim Förster/Forstamt nachfragen. Direkt vom "Erzeuger" ist sowas immer am günstigsten... im Baumarkt an teuersten.
Wenn du es richtig dauerhaft und stabil haben willst, dann nimm Eiche oder Robinie. DAS ist allerdings recht teuer. Günstiger ist, je nach Region, Fichte oder Kiefer und reicht meiner Meinung nach auch völlig aus.
Für den "Zaun" kann man beim Sägewerk sogenannte "SChwarten" bekommen. Das ist Seitenware und normalerweise Abfall. Als Latten reichen sie jedoch völlig aus. Wobei Skyas Zaun-Variante seeehr interessant ist (*sich das mal merkt icon_mrgreen.gif )

Für den Unterbau würde ich mich mal bei Firmen erkundigen, die Reitplätze, Paddocks etc herstellen. Das könnte das teuerste an der ganzen Geschichte werden...


» User #4852 schrieb:

hy
VIELEN DANK erstmal für eure Antworten!
sehr viele nützliche Tipps dabei!
wir sind auch schon fleißig am planen.und mit ein paar Connections geht alles! icon_cool.gif
nochmals danke an alle!ich werde wenn das ding steht mal ein paar Fotos machen und sie hierrein stellen!
Liebe Grüße Sofie icon_biggrin.gif


» User #1639 schrieb:

Ich würde als Bodenbelag gehäxelte Rinde nehmen... HAb ich auch schon öffters in roundpens gesehen.


» User #10154 schrieb:

Als Dränage eignen sich wunderbar alte zerkleinerte Dachziegel, ist auch als Abfall sehr Preiswert zu bekommen.

Freue mich schon auf die Bilder! Gibt bestimmt noch ne menge Anregungen!

LG Bettina