Haustiere

Pferdekalender


Umgewöhnung auf Offenstall Ende Oktober?

» User #10151 schrieb:

So, ich war heut nochmal im neuen Stall und bin alle offenen Fragen losgeworden - ich muss sagen, mein Eindruck wird immer besser. Die Leute sind wirklich nett und kompetent, kümmern sich mit viel Einsatz um die Pferde; und es ist tatsächlich der erste Stall, in dem ich je war, der einen richtigen Einstellvertrag mit den Kunden macht. Gut finde ich vor allem auch, dass sie mir eine vom Tierarzt auszufüllende Bescheinigung mitgegeben haben, dass das Pferd gesund ist, und dass sie einen Impfnachweis verlangen. Das setzt mich zwar jetzt etwas unter Stress, weil ich für den Gesundheitsnachweis noch diese Woche den TA kommen lassen muss, aber es ist ja bei später dazukommenden Pferden auch für mich eine Sicherheit.

Das Problem, dass im Moment nur zwei Stuten da sind und das wegen Pärchenbildung ungünstig sein könnte, hat sich auch erledigt, da in den nächsten Tagen noch eine weitere Stute dazukommt. Ich denke, das ist eine ganz gute Ausgangssituation.

Leid tut mir meine Stute trotzdem, weil ich weiss, dass für sie ein Stallwechsel eine echte Belastung ist - dafür hoffe ich jetzt, dass wir in diesem Stall bis zum Sankt-Nimmerleins-Tag die passende Bleibe finden! icon_pray.gif


» User #463 schrieb:

das hört sich dochs chon mal prima an!
Wünsche euch einen guten Start und Eingewöhnungsphase. Gesagt ist das meiste ja schon. OS ist super für deine Stute, aber schau dass du wirklich "eingedeckt " bist. Nachts würd ichauf alle Fälle etwas drauftun.
Wichtig ist auch, gerade weil sie es nciht kenn, gewohnt ist, eine Decke die stark wasserabweisend ist. WEnn ihr's den ganzen Ta guaf die Nieren regnet, und dann noch um die 5 Grad hat, kann das schon sehr unangenhem für sie sein.
Wenn sie mal arg nass werden sollte, sollte zumindest eine andere trockene Decke vorhanden sein...Nächstes Jahr hat sie sich sicher besser dran gewöhnt.

Grüße
Renate


» User #10151 schrieb:

Hallo zusammmen,

hier ein erstes kurzes Resumee... icon_smile.gif

Sind gestern umgezogen - Verladen und Transport, wie nicht anders erwartet, total problemlos. Wetter ein Traum (momentan tagsüber teils über 20 Grad und auch nachts noch ziemlich warm, besser könnte es zum Eingewöhnen gar nicht sein), ich dagegen gestern ziemlich hinüber vor lauter Sorgenmachen und Überlegen... icon_mrgreen.gif Ich war mir sicher, dass mein Pferd erstmal Gewicht verlieren wird ohne Ende, verstört sein wird undundund, schliesslich hatte sie sich im alten Stall grad gut eingewöhnt und hatte ein paar Pferdefreundschaften geschlossen; als wir da hingezogen sind, ging's ihr erstmal ne Zeitlang nicht so toll, und ich hab natürlich befürchtet, dass sich das Szenario wiederholt.

Und was war? Aus dem Hänger ausgestiegen, umgeschaut, auf die Weide geführt; fünf Trabrunden mit den anderen beiden Stuten, kein Gequieke, nichts; innerhalb von zehn Minuten standen alle drei grasend mehr oder weniger zusammen. Heute kam ich hin, mein Pferd total tiefenentspannt, als wäre sie noch nie in einem anderen Stall gewesen. Ich bin dann kurz geritten, auch da war sie in Anbetracht des fremden Platzes ziemlich ruhig, noch kurz zehn Minuten den Weg ins Gelände erkundet, abgesattelt, gefüttert, wieder auf die Weide mit dem Tier. Da ist sie dann ohne jede Hektik die ganze lange Weide lang zu den anderen beiden Stuten gewandert, die ganz am anderen Ende standen, hat sich wieder dazugesellt und weitergegrast.

Sie hat nicht eine einzige Schramme, es gab nicht den geringsten Stress, in den Unterstand ist sie auch gleich in der ersten Stunde rein und hat Heuraufen und Tränke erkundet, sie ist munter, aber so relaxed, dass ich's kaum glauben kann. Als hätte sie nur drauf gewartet, endlich diese doofen Boxen und Gitterstäbe hinter sich zu lassen und wär jetzt endlich da angekommen, wo sie schon immer hinwollte. icon_wink.gif Alles sowas von easy going, ich kann's noch immer kaum fassen (der Unterschied zum letzten Stallwechsel ist so krass!) und bin total froh, mich zu diesem Schritt entschlossen zu haben - ich hab das Gefühl, was Besseres hätte Touchy nicht passieren können.

Bleibt jetzt nur noch abzuwarten, ob sie sich noch genug Winterfell zulegt - Gelegenheit hat sie jedenfalls noch, es ist weiter Schönwetter angesagt.

Ich kann euch gar nicht sagen, wieviele Steine gestern und heute von meinem Herz gepurzelt sind! icon_pray.gif

LG,
Sabine


» User #6382 schrieb:

Na das hört sich doch supi an bisher! icon_biggrin.gif
Sind es denn jetzt 3 oder 4 Stuten?

Wie dicht ist denn bei den anderen Pferden das Fell? Haben die schon mehr als deine?
Aber wenn es noch so warm ist denke ich das das mit dem Fellwechsel dann besser abläuft!
Und wenns halt nich so klappt kannst du ihr ja immernoch eine Regendecke auflegen!

Finde es auf jedenfall klasse das es ihr so gut gefällt! Aber mal im ernst (fast) jedes Pferd würde sich über einen solchen Stallwechsel freuen, und wenn dann noch die anderen Pferde so nett sind ist das doch supi!

Liebe Grüßlis, Sasse

P.S.: Möchtest du nich etwas von dem schönen Wetter zu uns schicken? Hier ist es am regnen! Jetzt hab ich bald endlich wieder ein Pferd und das ausreit wetter ist vorbei!


» User #14990 schrieb:

Hihi - die Wetterdiss. hab ich mit meiner Freundin die bei HB wohnt auch - ich hock hier ne Dreiviertelstunde von IN weg!

Aber NEIN - wir geben unseren Sonnenschein nicht her - und die tollen 20° auch nicht!


» User #10151 schrieb:

@Sasse: Im Moment sind es mit meiner drei Stuten. Irgendwann in den nächsten Tagen soll wohl noch eine Friesenstute dazukommen.

Bei den anderen ist es mit dem Fell ganz unterschiedlich, einige haben schon ziemlich viel drauf, andere sehen auch nicht anders aus als meine Stute. Die denkt übrigens gar nicht dran, ein Winterfell zu schieben, weil's ja so schön warm ist... *g* Aber gut, ich bin da jetzt wirklich entspannt, wenn es nötig werden sollte, wird sie halt eingedeckt und fertig - wenn nicht, bin ich auch nicht undankbar. icon_wink.gif

Ach ja, und das Wetter - tut mir ja wirklich leid, aber da bin ich egoistisch. Das behalten wir schön hier, gell, Talia - ab morgen teils bis zu 25 Grad, das ist doch wirklich ein "goldener Herbst" nach meinem Geschmack! icon_mrgreen.gif

LG!
Sabine


» User #6382 schrieb:

Hehe ja also irgendwer war aber so nett und hat uns was abgegeben! Hier scheint nämlich heute auch die sonne! cats_tongue.gif icon_wink.gif


» User #14990 schrieb:

Na Klasse - deswegen scheint heute hier weniger! Und ich dacht schon die sind nur vor der Bundeswehr geflohen - die haben heut morgen schon ihre Tornados Gassi geführt - als ob die damit nicht warten könnten bis ich ausgeschlafen hab!


» User #10151 schrieb:

Hallo zusammen,

genau einen Monat nach dem Umzug möchte ich euch nochmal kurz den aktuellen Stand der Dinge berichten:

Bin nach wie vor hochzufrieden und total begeistert von dem Stall. Egal, wann ich hinkomme, der Unterstand ist immer dick mit frischem Stroh eingestreut, stets ist Heu in Mengen in den drei Heuständern, mein Pferd fühlt sich pudelwohl und sieht gar keine Veranlassung, mir entgegenzukommen und sich freiwillig von der Koppel holen zu lassen (was bei ca. 20.000 qm Weidefläche durchaus zu grösseren Fussmärschen führen kann icon_mrgreen.gif ). Die Leute, vom Stallbesitzer bis zum Einsteller, sind total nett, es ist alles picobello gepflegt, der grössere der beiden Reitplätze ist von der Bodenqualität her der beste Reitplatz, der mir je untergekommen ist - da verzichte ich gerne auf eine Halle.

Mit den beiden anderen Stuten (eine vierte ist bisher nicht hinzugekommen, was mich angesichts der bisherigen Entwicklung der Dinge aber nicht stört) versteht sie sich bestens; am Anfang hatte sie einige Macken an den Hinterbeinen, die mittlerweile alle am Abheilen sind, aber keinerlei größere Verletzungen. Ich hab auch nie gesehen, dass sich die drei wirklich gekabbelt hätten, und sie stehen auf der Weide immer zusammen. Letzthin hab ich Touchy auf die Weide gebracht, als es schon fast dunkel war; die beiden anderen Stuten standen ganz am unteren Ende und haben gegrast, sie ist erstmal in den Unterstand und hat ein paar Maul voll Heu genommen. Da wiehert's vom anderen Ende der Weide,und was macht mein Pferd? Pest sofort im Galopp und die ganze Strecke lauthals wiehernd zu seinen Kumpels. icon_wink.gif Sie war auch ganz selbstverständlich von der ersten Nacht an mit den anderen beiden im Unterstand, wird zwar ab und an von einem Fressständer vertrieben, wandert dann aber seelenruhig zum nächsten - ist ja genug da. icon_mrgreen.gif

Winterfell hat sie noch nicht wirklich viel, es ist ja nach wie vor unglaublich warm hier, teils noch bis 20 Grad tagsüber; aber immerhin hat sie sich schon ein bisschen mehr Pelz zugelegt. Ich hab ihr ne schöne warme Decke besorgt, die ungebraucht im Stall hängt; es gab einige empfindlich kalte Nächte, da bin ich frühmorgens rausgefahren, um zu sehen, wie sie klarkommt, und sie schien mir absolut putzmunter. Wahrscheinlich ist sie einfach eines dieser Pferde, die mit Kälte relativ gut umgehen können, auch ohne sagenhaften Puschelpelz. Jetzt hoffe ich natürlich, ohne Eindecken über den Winter zu kommen, aber sollte das nicht funktionieren - die Decke ist ja da und wartet nur auf ihren Einsatz.

Ich bin echt megahappy, dass es meinem Pferd so gut geht - ich freu mich jeden Tag darüber, dass es jetzt statt Winter-Boxenhaft die "grosse Freiheit Nr. 7" für sie gibt! icon_wink.gif

Liebe Grüße und nochmal danke für die Tipps und die Unterstützung,
Sabine


» User #5011 schrieb:

Hallo Sabine,

das hört sich absolut spitze an! Hoffentlich bleibt es so klasse!
lg Vanessa


Weiterlesen: Umgewöhnung auf Offenstall Ende Oktober?

Seite 1, 2, 3