Haustiere

Pferdekalender


Bodenarbeit - Übungen, Aufgaben etc.

» User #9553 schrieb:

Hallo!

ich habe ne Idee! vielleicht können wir ja mal alle Sachen die man so an Bodenarbeit machen kann hier rein schreiben! Dann hätten wir alles schon beisammen und vielleicht könnte der liebe Admin das dann unter wichtig nach oben setzten! Also könnten wir ja mal Aufgaben sammeln!

Was haltet ihr davonß

LG
jenna


» User #180 schrieb:



usw., usw...

» User #7859 schrieb:

Also bevor der Admin sich wieder aufregt: ich glaube Hooppy meint, dass es sinnvoll wäre die ganzen Übungen mal in einen Thread zu schreiben den man dann auch direkt findet. Bei den ganzen anderen Sachen sind jede Menge Übungen in allen Möglichen Threads verteilt und es ist echt nervig sich da überall durchzuabreiten.
Ich weiß auch dass wir dieses Thema schon tausend mal hatte. Ich wäre aber auch dafür, dass es hier für einen extra "Wichtig-Thread" gibt in den wir alles reinschreiben können was wir an Übungen machen.


» User #7859 schrieb:

Na dann ich ja alles prima icon_biggrin.gif

Dann fang ich gleich mal an. Also im Moment übe ich dass mein Pferd an der richtigen Stelle neben mir geht und nicht vorrennt oder sich hinterherziehen lässt und das im Schritt und Trab, das geht wie folgt:

Pferdetyp 1:
Wenn der Vierbeiner sich hinterher ziehen, dann mit ner langen Gerte am Hinter anticken, so dass er nicht merkt von wem es kommt und sich neben einen begibt.

Pferdetyp 2:
Wenn das Pferd vorne wegrennt, sollte man möglichst oft üben stehen zu bleiben, man sagt also immer steh oder ein anders Wort und wenn der Vierbeiner nicht reagiert zupft man kurz aber konsequent am halfter


» User #5011 schrieb:

katjes hat folgendes geschrieben::

Pferdetyp 2:
Wenn das Pferd vorne wegrennt, sollte man möglichst oft üben stehen zu bleiben, man sagt also immer steh oder ein anders Wort und wenn der Vierbeiner nicht reagiert zupft man kurz aber konsequent am halfter


Hierbei könnte man auch die Gerte als optische Begrenzung nehmen, indem man sie vor dem Pferd ausstreckt. Oder man schlackert mit dem Strick gegen die Brust.


» User #7859 schrieb:

Also ich hatte igentlich auf mehr anregungen gehofft. Na jedenfalls hab ich noch einen Tipp bezüglich Scheutraining:

Also man beginnt damit das Pferd zu longieren und dann in einer Ecke der Halle etwas aufzuhängen das halt erschreckend ist, z.B. Luftballons, ne Decke, Plane usw.

Man muss isch den zirkel dann quasi wie ein Kuchen vorstellen, das Viertel mit dem erschreckenden Ding ist die Stelle wo das Pferd seine Ruhe hat, wenn es will langsam gehen. Die anderen 3/4 Stellen bestimmt man selber das Tempo und arbeitet ordentlich, so dass es anstrengend für das Pferd ist.
So soll es lernen das die Ecke mit dem Gegenstand die bequeme Ecke ist und so SAchen nichts schlimmes sind, im gegenteil dort ist es angenehm.


» User #8478 schrieb:

Hallo,

meine Stute und ich gehen am liebsten Slalom. Ich stelle dafür anfangs 4 Hütchen im Abstand von 2-3m in einer Reihe auf und gehe mit ihr zusammen durch. Hat das auf jeder Hand gut geklappt verringere ich den Abstand und lasse sie auch schon mal "alleine" durchgehen. Sprich ich gehe an einer Seite der Hütchen und sie den Slalom. Ich verringere den Abstand dann immer mehr, bis am Ende nur noch ca 50cm Platz sind. Da kann man dann auch noch durch, aber wie müsst ihr selber ausprobieren icon_wink.gif

LG Denise


» User #8503 schrieb:

Hei Ihr!
Also wenn ein Platz oder so vorhanden ist, dann kann man auch mit dem Pferd fangen spielen.
Einfach immer mit ihm Herumtollen über kleine sprünge hüpfen, um Hütchen laufen...
Das mach ich mit meinem Dicken immer sehr gern und es ist auch gutes Ausdauertraining für mich. icon_wink.gif
Grüßlis Ini


» User #2288 schrieb:

Was ich mal gemacht habe,ich hab meinem Pferd beigebracht auf z.B. ein umgedrehtes Speißfass zu steigen mit den Vorderbeinen icon_wink.gif!Weiß zwar nich mehr wie ich das hinbekommen habe,aber es hat einige Zeit gedauert icon_mrgreen.gif!Am besten mit Möhrchen oder so hochlocken und vieeeel Geduld haben.
Mittlerweile macht meine das nicht mehr so gern,da sie Rehe bekommen hat icon_cry.gif!
Aber vielleicht gelingt es euch ja auch und euer Pferdchen hüpft euch dann da hoch icon_smile.gif Viel Spaß!

Lg Lissy


» User #10871 schrieb:

Ich hätte die gute alte Plane zu bieten icon_wink.gif
- Reißfesten Planenstoff verwenden, damit das Pferd den Untergrund nicht mit den Hufen zerstört, hängen bleibt und in Panik verfällt.
- Die Plane auf dem Boden auslegen und den Rand mit schweren Rundhölzern fixieren um ein Wegrutschen zu verhindern.
-Selber viele Male um das Bodenhindernis herumgehen und es (ohne Pferd *gg*) mit deutlichen Trittgeräuschen überqueren.
- Das Pferd am langenStrick mehrmals um das Bodenhinderniss herumführen und dabei den Abstand allmählich verringern.
- Etwas Futter auf die Oberfläche legen, das Pferd die Plane betrachten/beschnuppern lassen.
- das Pferd motivieren, einen Schritt auf die Plane zu tun. Ausgiebig loben, NICHT versuchen die Plane gleich komplett zu überqueren. Übung an diesem Punkt beenden.
- Diese Schritte in den nächsten Tagen wiederholen. Ziel: Das Pferd anzuregen, einige bewusste Schritte vorwärts zu machen und dann stehen zu bleiben. Das Pferd soll das veränderte Bodengefühl wahrnehmen und spüren, das es keine Gefahr darstellt.
- Nach einigen Tagen wird das Pferd selbstständig und auch am Führstrick hinter und neben "Führer-Mensch" die Plane absolut ruhig überqueren.

Viel Spaß icon_biggrin.gif


Weiterlesen: Bodenarbeit - Übungen, Aufgaben etc.

Seite 1, 2