Haustiere

Kann es Kaninchenschnupfen sein?

» User #15940 schrieb:

Hallo,
ich hab mal wieder eine Frage, wobei ch sagen muß, dass ich heute noch einen Termin beim Tierarzt habe, doch es lässt mir keine Ruhe, was mit meiner Kleinen los ist.
Ich habe 3 Kaninchen die im Garten in einem großen Stall mit Auslaufgehege leben.
Als ich gestern abend das Futter wie gewohnt in den Stall gestellt habe, ist meine Momo wie immer die erste am Napf gewesen und hat auch gleich zugeschlagen. Ich wollte den Stall schon wieder zu machen, da bemerkte ich komische Geräusche.
Ich bin ganz ruhig stehen geblieben und habe gehorcht.
In meiner Momo hat es gegluckert, es hat sich angehört wie wenn bei uns der Magen mal so richtig das rumpeln anfängt. Auch waren es komische Röchelgeräusche die ich nicht nachvollziehen konnte.
Hat jemand so was schon mal erlebt und was kann das sein?
Und kann so was auf die anderen zwei übertragen werden?
Würde mich freuen über Eure Antwort!
Gr. Petra


» User #1482 schrieb:

huhu...

also das zweierlei... das bauchgluggern deutet auf aktivitäten im darmtrakt hin .. kann durch falsche fütterung (blähungen) sein .. hier hilft sab-simplex.. vielleicht mal fenchel füttern .. kann aber auch durch darmparasiten (kokzidien/würmer) und hefen kommen..vielleicht zum TA mal ne kotprobe mitnehmen ..

das röcheln kann eine erkältung sein .. dein TA wird das abhören und dann vielleicht geräusche in der lunge feststellen .. hier gibs dann ein antibioticum.. und einen schleimlöser..wie etwa bisolvon...

lg petra


» User #15940 schrieb:

... zuerst mal Danke für die rasche Antwort...
Kann es denn sein, dass wie Du geschrieben hast, die Ernährung falsch ist auch wenn ich ihnen nichts neues zu fressen gegeben habe. Sie bekommen nur Frischfutter, Karotten, Chiccoree, Chinakohl, Fenchel, Apfel, Banane,Kohlrabiblätter.
Alles immer etwas gemischt und im Wechsel.
Also mit der Kotprobe gestaltet sich als schwierig, da die drei ja nach belieben in ihrenm Stall rumböppeln und ich nicht weiß was von wem, aber wenn ich Glück hab lässt sie ja bein Transport zum Arzt ein Böbbele fallen.
Fall sie eine Erkältung hat, können sich die anderen zwei auch damit anstecken?
Petra


» User #1482 schrieb:

das ist egal eigentlich denn parasiten wenn vorhanden haben meist alle tiere die zusammenleben .. und böbbel von insgesammt 3 tagen wären sinnvoll .. wegen des entwicklungszycuses der kokzidien falls vorhanden .. alternativ mal birdbenebac zugeben ..heu gibts aber schon oder?

hmmm muss nicht sein .. kommt drauf an .. bei meinen hatte jeweils nur ein tier eine bronchitis... icon_neutral.gif

was ich aber gehört habe sie können sich bei uns anstecken .. icon_pray.gif


» User #15940 schrieb:

...ja klar gibt es Heu, hab ich vergessen zu erwähnen da das schon so selbstverständlich für mich ist.
Ich hab auch den Stall auf den Winter gut mit Stroh gefüllt, mmmh, auch das schmeckt sehr gut...
Also dann werd ich heut mal ein paar Böppele aus dem Stall mitnehmen zum TA damit er die untersuchen kann.
Ich werd Euch auf jeden Fall morgen über das Ergebnis auf dem Laufenden halten.
Noch ne kurze Frage: Kann es denn sein, dass der Flüssigkeitsbedarf meiner Racker durch das Futter so gut abgedeckt ist, weil sie trinken so gut wie nix?
Petra


» User #1482 schrieb:

hallo,

ja ist definitiv so .. meine trinken auch sehr wenig .. ihnen scheint das frischfutter auszureichen trotzdem versuche ich sie zu überreden in etwas mit kräutertee.. oder saft ..

lg petra
ps und wir drücken die daumen für den TA besuch


» User #17713 schrieb:

Meine Racker trinken auch so gut wie nix.
Ich drück auch ganz fest die Daumen und das es KEIN Kaninchenschnupfen ist.


Liebe Grüsse Claudi


» User #15940 schrieb:

So, nun ist der TA-Besuch erledigt und die Diagnose lautet... akute Bronchitis...
Die TAin wollte auch das Herz abhören, was aber aufgrund der Bronchengeräusche, die sich wie ein defektes Mikrophon angehört haben, nicht möglich war.
Meine Kleine hat eine Antibiotika-Spritz bekommen und ich habe noch welches mitbekommen, das ich ihr jetzt in den nächsten 7 Tagen morgens und abends geben muß. Die TAin meinte, dass das Geräusch in den nächsten 3-4 Tagen weg sein sollte, wenn nicht müssen wir wieder kommen.
Allerdings ist es ansteckend, doch meine beiden Buben haben noch keine Anzeichen eine Bronchitis.
Ich hoffe mal, dass ihnen das erspart bleibt.
Was ich allerdings vergessen habe zu fragen ist, ob ihr die Kälte zu schaffen macht, aber ich kann sie doch jetzt nicht in die Wohnung nehmen, das wäre ja auch ne Qual für sie.
Alle Drei sind nun 4 Jahre alt und seit August 2007 leben sie im Freien, ob Sommer oder Winter und den letzten Winter haben sie auch ohne Probleme überstanden, also kann ich mir nicht vorstellen, dass es an der Jahreszeit liegt.
Auf jeden Fall hoffe ich, dass sie das mit der Bronchitis schnell in den Griff bekommt und alles ist wieder gut...
Ich kann Euch gar nicht sagen wie froh ich bin, dass es nichts Schlimmeres ist...
Ganz liebe Grüße an Euch und Eure Wackelnasen...
Petra


» User #4405 schrieb:

Gute Besserung an deine krankes Fellknäul und viele gedrückte Daumen und Pfoten, dass der Rest der Bande verschont bleibt.
Meine Rcker trinken übrigens sehr unterschiedlich: sie verhältnismäßig viel, er fast nix. Wobei "viel" auch relativ ist... eigentlich ist es fast nichts. Sie bekommen dreimal täglich frischen Grünzeug, das deckt den Bedarf schon fast. Erhöht wird es nur wenn es mal trockenes Krümelzeug aus dem Snacky gab.
lg
Cat


» User #1482 schrieb:

mmh siehst du .. sagte ich doch ... überlege bitte ob du bisolvon pulver zusätzlich geben magst .. das wäre in jedem fall ratsam..

gute besserung! icon_wink.gif

wegen dem reinnehmen .. das würde ich evtl nicht machen aber vielleicht kannst du etwas ausbauen für mehr wärme .. icon_pray.gif

lg petra


Weiterlesen: Kann es Kaninchenschnupfen sein?

Seite 1, 2