Haustiere

Abszess hinterm Auge

» User #11665 schrieb:

Mein Kaninchenbock hat einen Abszess hinterm Auge icon_sad.gif Aufgefallen ist mir das dadurch, dass das Auge trüb wurde. Also ab zum Tierarzt und der sagte mir dann, dass sich dort durch eine Verletzung ein Abszess gebildet hat. Jetzt probieren wir es erstmal mit Tropfen 7 mal am Tag. Wenn es dadurch keine Besserung gibt, muss das Auge wohl entfernt werden. Das Auge ist durch den Druck und da es sich gedreht hat wohl schon blind.
Hat von euch jemand Erfahrung mit so einem Abszess? Und wie gut kommt so ein Kaninchen mit nur einem Auge zurecht?
Würde mich über Antworten freuen.
Gruß Icy


» User #15161 schrieb:

Hallo Icy,
genau so einen Abzess hatte mein(verschollener)icon_sad.gif Kater auch.Er kam mit einem Auge bestens zurecht.Ob das bei Kaninchen auch so ist kann ich dir nicht sagen.Ich weiß nur,dass Häschen einen anderen Blickwinkel haben.Sie können fast rundum gucken...
Es wird sich aber sicher daran gewöhnen.In der freien Natur hätte es wohl wenig Chancen.Aber das wäre ja eine ganz andere Geschichte.
Alles Gute!
LG Gin


» User #4405 schrieb:

Erfahrung damit ahabe ich auch nicht. Also, mit Abzessen schon, aber nicht an der Stelle, das hört sich wirklich böse an!
Aber ich denke, dass ein HAUSkaninchen in für ihn bekannter Umgebung sich durchaus zurechtfinden kann. Wildkaninchen hätten sicher draußen wenig Chancen.
Hat dein Ninchen einen Partner? Das wird ihm sicher auch helfen.
Ich wünsche dir, bzw. deinem Hoppler eine schnelle Genesung!


» User #11665 schrieb:

Ja er sitzt mit einem Partner zusammen. Ich werd nächste Woche die Tierärztin nochmal genau interviewen, aber so wie sie das gesagt hat, sieht er da eh nur noch wenig bis gar nichts mehr. Fragen können wir ihn ja leider nicht.
Die Frage ist nur wie schwerwiegend für ihn so eine OP wäre...und nen Narkoserisiko ist ja auch immer da. Ich hab mir so überlegt, dass ich das machen lasse, wenns nötig ist.
Gruß Icy und Neo


» User #1482 schrieb:

hallo,

das tut mir sehr leid .. ich habe keinen fall selber kenne aber verschiedene leute mit dem gleichen problem .. ich würde dir zu einer op raten .. der abzess .. muss raus da er beim kaninchen sehr schnell die knochen angreift und dann sind die chacen schlecht .. ebenso wenn das auge herausgedrückt wird .. es ist nur ein schönheitsfehler die kaninchen kommen gut zurecht ... icon_pray.gif

viel glück + gute besserung

lg petra


» User #4120 schrieb:

Hallo!

Ich habe in den letzten Monaten reichlich Erfahrung gesammelt mit einem Abzess hinterm Auge.

Meine Zwerghäsin Leonie bekam im August tränenden Ausfluss aus dem Auge und der Nase nur auf der linken Seite. Ich dachte erst an Schnupfen und fuhr zum Tierarzt.

Wir erhielten eine Salbe die eine Mischung aus Kortison und Antibiotikum enthielt und behandelten sie 3x täglich damit. Nach eineinhalb Wochen stellte ich eine Beule über ihrem li. Auge auf der Stirn fest. Also fuhren wir wieder hin und erhielten die Diagnose Abzess. Der TA machte mir nicht viel Hoffnung und meinte wir müssen definitiv operieren.

Ich muss dazu sagen, dass Leonie trotz allem mir die Haare vom Kopf gefressen hat, glücklich wirkte und mit uns wie verrückt schmuste.

Nach der OP holte ich sie wieder ab und der TA meinte, der Abzess wäre bis hinters Auge kurz vor dem Gehirn gewesen und er hat in der OP überlegt sie einzuschläfern, aber weil sie so lebensfroh war gab er ihr noch eine Chance.

Sie erholte sich wunderbar und wir fuhren alle 2 Tage zum spülen, wobei sie super artig still hielt und es über sich ergehen ließ. Ich hoffte es würde nicht wieder kehren, aber seit 4 Tagen ist der Tränende Ausfluss auf der gleichen Seite in Auge und Nase wieder da.

Ich gebe sie nicht auf und hoffe es wird diesmal nicht so schlimm werden, habe letztes mal sehr mit ihr mitgelitten.

Ich kann dir nur Mut machen und denke dass es mit einem Auge weniger trotzdem gut leben kann.

Lg