Haustiere

Hundeleckerlis selber machen - eure Rezepte?

» User #1867 schrieb:

Hallo!

Wollte mal nachfragen ob jemand Rezepte für Hundeleckerlis hat.
Oder, gibt es sowas überhaupt?

lg
Michaela


» User #4422 schrieb:

Hallo, es gibt jede Menge gute Rezepte im Internet, nur in eine Suchmaschine mit:"Hundekekse zum selber backen" eingeben und schon gehts los. Hab ich selber auch so gemacht geht prima.


» User #-1 schrieb:

Auch hier im Forum gab es bereits ein paar Rezeptthreads:

Hundeplätzchen
Rezepte für Leckermäuler
Rezepte für Leckerlis
Rezepte für Hundekuchen / Hundeleckerchen

Habt Ihr leckere Rezeptideen für Hunde? icon_razz.gif Dann schreibt diese doch in diesen Thread!

Gruß
Kigali


» User #4803 schrieb:

huhuu

ich hab noch ein Rezept das ich jetz noch nicht gelesen hab (hoff ich doch muss ja nich doppelt und dreifach hier stehen icon_wink.gif )

[Beitrag bearbeitet durch Admin: der Fairness wegen sollten wir zur Quelle des Rezeptes verlinken, anstatt es hier zu posten - oder hast du nach Erlaubnis beim Autor nachgefragt, Claudia? Knochen nach Rangerart]


» User #-1 schrieb:

Thread auf Wunsch wieder aktiviert!


» User #5232 schrieb:

Auf meinen Wunsch. *gg*
Danke nochmal, Kigali.

Also ich hab ja schon länger vorgehabt, hier ein Rezept reinzuschreiben. Hoffentlich, schließen sich ein paar an.


Also das Rezept für "Hundecookies à la Nicky" habe ich dem Buch, "Deutsche Schäferhunde" von Cornelia Renczes, entnommen.

Man nehmen:

200 g Vollkornhaferflocken,
150 g Weienvollkornmehl,
2 Esslöffel Honig,
1 Teelöffel gekörnte Rinder- oder Hühnerbrühe,
2 Eier und
150 ml Milch.

Man vermischt einfach alle Zutaten zu einem Teig, formt runde Taler oder sticht Figuren aus. Dann legt man die Cookies auf ein gefettetes oder mit Backpapier ausgelegtes Blech und backt sie im vorgeheizten Ofen bei etwa 220 Grad ca. 10 - 15 Minuten. Wenn man die Leckerlis besonders knusprig will, lässt man die Cookies noch bei 120 Grad 10 Minuten im Backofen.
Wenn man die Cookies dann in einer Dose aufbewahrt, bleiben sie lange "cross". icon_wink.gif

Guten Appetit wünsche ich! Hoffetlich schmeckt es euren Vierbeinern.

Christine


» User #4120 schrieb:

Hi Candy maus,

diese Kekse mögen Hunde sehr gerne. Selbst Nachbars wählerischen Vierbeiner waren ganz scharf auf diese Leckerlis.

300 g Quark
12 EL Milch
12 EL Sonnenblumenöl
2 Eigelb
400 g gemahlene Hundeflocken

Zutaten gut vermischen und kleine Kugeln formen. Auf einem Backblech ca. 30 min. bei 200°C schön kross backen. Als Geschmacksvariante kann man noch Käse, Leberwurst, Honig, Speck, Schinken etc. dazugeben.

Hoffe ich konnte dir helfen, viel Spaß beim backen.

Lg Sabrina


» User #6629 schrieb:

Hallo,

Rezept habe ich keines parat wollte mal fragen, ob ihr wisst was in den gekauften Hundekeksen (z.B. bei Fressnapf) eigentlich drin ist?
Schöner Gruß
Holler


» User #6742 schrieb:

Hallo,

ich habe mir mal einige Rezepte abgeschrieben und werde sie gerne ausprobieren.

LG

OttoVonKiesel


» User #7079 schrieb:

Hey Christine!

Also mal zu den Cookies.

Ich habe das mal ausprobiert, und meine Kleine reagiert da sehr gut drauf, wenn ich einmal anfange mit den Cookies ihr Sachen beizubringen, will sie garnicht mehr aufhören und lernt viel besser. Ich habe die zwar im Net unter Honig Hundekekse gefunden aber egal, die sind SUPER!

Lg Danii


Weiterlesen: Hundeleckerlis selber machen - eure Rezepte?

Seite 1, 2