Haustiere

Zur "Kampfhunde"-Diskussion

» User #31 schrieb:

Also hier geht es nun weiter. War vorher auf der Forenseite des Deutschen Hundemagazins und dort las ich, dass dieses "Kampfhunde" Forum hierher umgezogen ist. Hoffe auch hier auf gute Beiträge rund um dieses Thema.

Gleich mal eine Frage: Weiß irgend jemand etwas Genaueres zur aktuellen Lage der HVO in Sachsen-Anhalt?

Wäre über eine Antwort hocherfreut.
Bis dahin By, Ini & Meute. icon_smile.gif


» User #-1 schrieb:

Hallo Ini,

hier ein Auszug ...

Zitat:
Die neuen Landeshundegesetze ...

Sachsen – Anhalt

Im Februar will Sachsen-Anhalts Innenminister dem Kabinett den Entwurf eines Kampfhundegesetzes vorlegen. Es wurde notwendig, weil das Oberverwaltungsgericht Magdeburg die Kampfhundeverordnung des Landes gekippt hatte.


In diesem Sinne, Sascha

Hinweis: Für URLs und Signaturen bitte das Profil nutzen! Bitte keine Newsletter-Inhalte oder sonstige Werbung posten! Admin


» User #76 schrieb:

icon_rolleyes.gif Hallo

ich bin dabei ...Monja mit Kampfschmuser Pascha, einer der liebsten Kampfschmuser dieser Welt icon_razz.gif icon_wink.gif

Euer Pascha icon_lol.gif


» User #124 schrieb:

Hallo!

Auch ich habe so ein "gefährlich" verschmustes Tier icon_lol.gif

Da ich ein Fan von Pittbull und sogenannten " icon_evil.gif Kampfhunden" bin, kann ich die Meinungen überhaupt nicht nachvollziehen.

Ich kenne soviele Pittis und Bullis und noch nie hat mich einer gebissen, angeknurrt oder so ähnlich.

Ja Olaf (Bulli) hat mir mal nen Fischmac direkt aus der Hand geklaut, das war aber auch das einzige was der gebissen hat. icon_lol.gif

Bei uns in Wien gibt es so eine Kampfhundeverordnung Gott sei Dank nicht und der Trend geht bei uns sowieso in diese Richtung. Ich bin froh, dass es in Wien viele Hundebesitzer gibt, die dadurch beweisen, dass Bullis, Pittis und Co. keine icon_evil.gif Killer sind.


» User #185 schrieb:

Jo, ich bin auch dabei... icon_biggrin.gif Meine süße Hündin gehört zwar nicht in Kategorie 1... aber in die 2*lach*. Nix Maulkorbpflicht *Gott sei Dank*
Der Begriff " Kampfhund" ist für mich schon ne Beleidigung... denn die Menschen machen das aus den Hunden. Hunde sind von Natur aus normal nicht aggressiv. Und gerade Pittis und Bullis sind noch die liebsten Kerle die es gibt ... sorry, aber da is so ein kleiner Kläffer,der ständig beißt und bellt schlimmer *hehe*.


» User #305 schrieb:

ist zwar nicht mein hund, und eigentlich auch kein kampfhund aber er muss einen maulkorb haben. aber mich würd das thema kampfhunde schon interessieren. kann mir da jemand mal informationen schicken, bilder,... wär auch toll, wenn ihr mir bilder von euren lieblingen schicken könntet, ... meine addy: Antara2[at]web.de

würd mich freuen

anna


» User #126 schrieb:

ich finde kampfhundverordnungen teilweise nicht ok.. gut, es gibt rassen, die extrem "gefährdet" sind.. aber das eigentliche wesen des hundes kommt immer noch auf den besitzer und die erziehung drauf an! es gibt bestimmt auch liebe pitbulls! es gibt aber auch besimmt böse labrador... oder so...
ich find des irgndwie nicht in ordnung, dass man dann eine ganze rasse sperrt...

meli


» User #525 schrieb:

Hi!

Also ich bin auch dabei! Haben einen zuckersüßen und lieben Staffi aus dem Tierheim bei uns aufgenommen und geben ihm ein neues schönes zu hause icon_wink.gif

Für mich war klar: Wenn ich mir einen Hund hole dann einen "Kampfhund"! So kann ich wenigstens einer geplagten Seele ein schönes Leben verschaffen und mit seinen gerade mal 15 Monaten hat es Jack (unser Staff) nicht verdient in einem Tierheim sein Dasein zu fristen!

Liebe Grüße
LittleFoot


» User #253 schrieb:

hallo leute,
vorab gesagt ich teile eure meinung dass das verhalten eines hundes zum größten teil vom besitzer abhängt und man nicht einfach irgendwelche rassen über einen kamm scheren kann und diese als kampfhunde bezeichnen kann.
ich denke es wäre sehr wichtig wirklich eine art hundeführerschein oder sowas in der art einzuführen mit verhaltenstest für jeden hund und hundebesitzer vom dackel bis zur deutschen dogge.
das problem bei euren rassen ist nur dass irgendwelche *** sie ausgenutzt haben aufgrund ihrer stärke und ihrer kräftigen kiefer ihnen respekt zu verschaffen und anderen angst einzuflösen.
solchen leuten sollte man das handwerk legen mit einer festen regelung und nicht harmlose liebenswürdige muskelprotze für den unsinn anderer zu bestrafen.
alles liebe
mella
p.s.: meine riesenschnauzerhündin hat heute mit einem staffi gespielt der ziemlich schiss am anfang hatte!


» User #44 schrieb:

Bette-Midler hat folgendes geschrieben::
ich denke es wäre sehr wichtig wirklich eine art hundeführerschein oder sowas in der art einzuführen mit verhaltenstest für jeden hund und hundebesitzer vom dackel bis zur deutschen dogge.


Diese Aussage kann ich nur vehement unterstützen.

Wenn Hundeführerschein und Wesensttest für alle Hunde Pflicht wären:

- würde es weniger Hunde geben, die nur als Statussymbol ihres Besitzers gehalten werden

- würde es weniger Hunde geben, deren Besitzer eigentlich gar keine Lust haben, sich mit ihrem Hund zu beschäftigen

- würde es weiniger Hundehalter geben, die den Charakter eines Hundes mit dem eines Kindes verwechseln

und

- würde es weniger Hundehasser geben, weil die herumlaufenden Hunde keine Gefahr oder Belästigung für andere wären.

Herzliche Grüße

Pitu


Weiterlesen: Zur "Kampfhunde"-Diskussion

Seite 1, 2, 3 ... 16, 17, 18