Haustiere

Klage: Übermäßiges Hundegebell

» User #12972 schrieb:

Hallo,
meine Nachbarin kann sich Kommentare, wenn sie uns erwischt nicht verkneifen.
Sie stänkert eben sehr gern auch am Zaun rum.
Wenn Du Dir absolut sicher bist, dass die Vorwürfe aus der Luft gegriffen sind, kannst Du beruhigt diese Vorwürfe ignorieren. Ich würde mich da auch auf keine Diskussion einlassen. Glaub mir, das bringt nichts, ich kenne mich da mittlerweile sehr gut aus. icon_twisted.gif
Vorausgesetzt, es sind wirklich unbegründete Vorwürfe und sie drohen Dir mal wieder, bleib gelassen.
Es würde eskalieren, wenn Du Dich auf ihr Spiel einlässt. Zu jedem Streit, zu jedem Spiel gehören immer 2, steigt einer aus - tja...funktioniert das gar nicht mehr.
Gruß eggi


» User #12972 schrieb:

Hallo,
wenn ich an gestern Nachmittag denke, lach ich hier immer wieder im Kreis.
Meine heißgeliebte Nachbarin, stand mit ihrem Mann, Walter am Zaun, sie kam hinzu, wir Männer redeten. Unsere Hunde waren auch im Garten. Als sie am Zaun ankam, schaut Tom hoch, der ca. 2 Meter von uns an einen Knochen rumkaute und sich die wenige Sonne auf den Pelz schienen lies.
Sie schnatterte wieder, wie böse doch Hunde seien usw. die alter Leier eben.
Irgendwann stand Tom auf, ging zum Zaun, schnupperte und hob sein Bein, der Strahl ging in Richtung Nachbarin.
Walter fing gleich ein schallendes Gelächter an und meinte nur noch: Der *** auf Dich!
Sorry, da konnte ich mir das Lachen auch nicht mehr verkneifen.
Das Schimpfgetümmel ging dann richtig los.
Aber, ich bin in die Wohnung und nahm vorsichtshalber die Hunde gleich mit.

Das Gesicht von ihr hättet ihr sehen sollen, als Walter das von sich gab - absolut SUPER - reif für die versteckte Kamera.
icon_twisted.gif icon_twisted.gif
Gruß eggi


» User #13375 schrieb:

Nicht schlecht! Das nenn ich mal ne gute Erziehung! icon_biggrin.gif Ich habe mittlerweile einen "lieben" Brief vom Vermieter erhalten in dem steht das sich Mieter über stundenlanges Gekläffe und Geheule beschweren.So ein Blödsinn. 4 Mieterparteien bestätigen mir das dies nicht der Fall ist.Darunter auch die Nachbarin rechts von mir und direkt unter uns.Der Vermieter droht mir die Hundehaltung zu untersagen.Was soll ich dazu sagen?


» User #12972 schrieb:

Hallo,
wenn Deine Nachbarn so hinter Dir stehen, könnten sie Dir ja alles schriftlich geben, dass die Kläfferei eben nicht statt findet. Oder lass sie ein entsprechendes Schriftstück unterschreiben. Heb es gut auf und widerspreche in einem sachlichen Schreiben an Deinen Vermieter seinen Vorwürfen. Kopie dieser Unterschriftenaktion beilegen. KOPIE!
Gruß eggi


» User #12972 schrieb:

Guten Morgen,
irgendjemand würde sich freuen, wieder was von Nachbarin zu hören.
Die Bitte kann ich ganz locker und leicht erfüllen!

Heute morgen geh ich den Müll raus schaffen, Nachbarin inkl. Walter stehen auch dusslig in der Gegend rum - ich also hin und mir klappte der Unterkiefer runter.
Wusselt ein Hund in seinem Garten rum, ein Mastinowelpe 12 Wochen alt, gestern geholt, Rüde... icon_idea.gif

Walter kommt an den Zaun und meinte:
Die spinnt, schleppt die mir doch gestern den Hund ins Haus.
Eggi: AHA!
Weißt Du auch was das für ein Hund ist? (Walter hat von Hunden keinen blassen Dunst)
Walter: Sie meinte eine englische Bulldogge!
Eggi: So, so, tja mein Alter muss ich Dich enttäuschen, dass ist ein Mastino, ein ital. s.g. Kampfhund!
Walter wurde bleich und brüllte gleich rum! icon_motz.gif icon_motz.gif
Ich bin ins Haus gegangen und musste mich erst einmal setzen.
Mir wäre sowieso nichts eingefallen, was ich hätte sagen können.
Dann fing ich an zu lachen an, meine Frau?
Ich habs ihr dann auch erzählen können, sie sitzt jetzt auch sprachlos rum. Grins***

Naja, aus der Hundehasserin ist jetzt eine Mastinohalterin geworden, wie das wirklich gehen soll, frag ich mich jetzt zwar, aber das wird bestimmt noch sehr lustig beim Nachbars.

Ich vermute, sie will mir eine reinwürgen und ich weiß jetzt schon, dass der Schuß nach hinten los gehen wird. Außerdem selbst wenn ich nicht eine Ahnung hätte, dass der Hund in den falschen Händen ist, würde es mir auch nichts ausmachen. Nur, weil ich den Unfall hatte, kann ich ja nun schlecht jedesmal sauer werden, wenn sich ein Nachbar von uns einen Hund zulegt.

So, Walter hat gerade geklingelt - mach erst einmal hier an dieser Stelle Schluß. Sollte er wegen dem Hund gekommen sein oder seine Wut Luft machen, dann werde ich selbstverständlich berichten.
Gruß eggi


» User #11717 schrieb:

Hallo Eggi,
Super das du mal wieder von deiner Nachbarin berichtest. Man sollte sich vielleicht vorher erkundigen bevor man sich einen Hund anschafft. Na da wird Walter noch viel Spáß bekommen.
So eine Rasse ist vielleicht auch nicht unbedingt der Anfängerhund aber warten wir es ab. Vielleicht wird deine Nachbarin ja noch eine richtige Hundeliebhaberin. Kann ich mir zwar nicht vorstellen aber warten wir es mal ab.
Lieben Gruß Britta


» User #12972 schrieb:

Hallo,
Walter hat mich gefragt, was ich an seiner Stelle machen würde.
Antwort:
Mich scheiden lassen und den Hund behalten!

Was aber nun so doch nicht zack, zack zu bewerkstelligen ist. Also hat er von uns aus den Züchter angerufen - erst stellte dieser sich etwas begriffstützig an, da musste ich einwenig nach helfen und heute Nachmittag kommt der Welpe wieder zurück.
Ich bin überzeugt, dass Sie wußte, was sie da sich ins Haus holt, die ist eben = cats_shocked.gif cats_trance.gif
Die Frau ist sehr hintertrieben, als ich im Krankenhaus lag, tanzte sie meiner Frau ordentlich auf den Nerven rum und auch meinen Söhnen. Was da aber jetzt genau abgelaufen ist, entzieht sich mir total, meine Frau spricht nicht darüber.
Jetzt ist wieder Ruhe im Schacht, denn ich bin wieder in alter Frische da! Sie spielt ihre Spielchen mit allen hier.
Sie ist eben so, wie sie ist, nur leider wohnt sie gleich neben an. icon_evil.gif

Walter würde ja gern einen Hund haben, aber als ich ihm eben mitteilte, dass dieser Welpe mal 80 kg auf die Waage bringen wird, verschlug es ihm ja doch etwas die Sprache. Mal sehen, ich kenne da einen sehr guten Bouvierzüchter, der noch eine kleine sehr sanftmütige Hündin zu vergeben hat, vll. fahren wir dann morgen, wenn ich die Zeit habe mal zu ihm. Und vll. gefällt Walter der Gedanke ja?
Schauen wir einfach mal. Mehr als vorschlagen konnte ich es ihm ja nicht!
So, ich werd dann mal los machen und den Hund wieder zu seinem Züchter fahren.
Gruß eggi


» User #12833 schrieb:

Ein Mastino... die Frau hat doch nich alle Latten am Zaun ( ja, ich weiß, Du weißt das... )

Gut, dass ihr ihn zurückbringt.
Und fein, dass Du uns das alles erzählst icon_mrgreen.gif


» User #14141 schrieb:

Wie jetzt, deine nette Nachbarin holt sich einen Mastino Welpen ins Haus, um dir eins auszuwischen? icon_rolleyes.gif
Kannst du anstatt des Hundes nicht die Frau zum Züchter zurück bringen? icon_wink.gif icon_mrgreen.gif


» User #3675 schrieb:

Hallo Eggi,
wie krank ist diese Frau denn bitte? icon_eek.gif Bei diesen Geschichten weiß man nicht mehr, ob man lachen oder heulen soll. Und wenn es auf Kosten des Hundes nicht so traurig wäre, würde ich wahrscheinlich mit Dir mitlachen ...

Ich behaupte jetzt mal, jeder hier im Forum versteht mehr von Hunden als Deine Nachbarin. Und niemand hier würde sich unüberlegt für einen Mastino entscheiden. icon_rolleyes.gif Ich frage mich sowieso, welcher Züchter einen Hund an eine Frau mit so einer Einstellung abgibt. Ich verstehe es einfach nicht - ich habe auch Familienmitglieder, die Hunde unhygienisch und gefährlich finden - aber sich selbst einen anzuschaffen, auf so eine Idee würden sie nicht kommen. Ist diese Frau wirklich so launenhaft? Beziehungsweise - so dumm? Und das willst Du unterstützen, indem Du ihren Partner zum Bouvier-Züchter bringst? Auf daß er sich "verguckt"? Ich weiß nicht, ehrlich gesagt. Meinst Du denn, auch nur irgendein Hund hätte es bei denen gut? icon_confused.gif Und Bouviers (Ich weiß, Du hattest selbst schon welche icon_wink.gif) sollen ja auch keine Anfängerrasse sein, soweit ich gehört habe ...

Aber sag mal ... ich wollte ja nicht fragen, falls es "unsensibel" rüberkommt, aber jetzt hat Marion es im anderen Thread ja schon angesprochen ... Du hast den Mastino-Welpen zurückgebracht. Hm. Noch viel fieser für die Nachbarin wäre ja gewesen, wenn Du ihn selber gleich behalten hättest ... icon_twisted.gif Oder möchtest Du etwa aus ganz wenig Eigeninteresse zum Bouvierzüchter ...? Du sagtest doch mal, Du kannst nicht ohne Hunde ... icon_wink.gif
Ich verstehe aber auch, wenn die Zeit dafür noch nicht reif ist - Du wirst schon die richtige Entscheidung treffen.
Viele liebe Grüße von
Minou


Weiterlesen: Klage: Übermäßiges Hundegebell

Seite 1, 2, 3, 4, 5