Haustiere

American Staffordshire Terrier gesucht

» User #20160 schrieb:

Hallo...
Ich wünsche mir jettz schon seit ca. 8-10 Jahren einen American Staffordshire Terrier. Nun gibt es ja dieses (wirklich schwacxhsinnige) Gesetz, was die Haltung etc. sog. "böser, böser Kampfhunde" angeht.
Besteht dennoch die möglichkeit in NRW staff welpen legal erwerben zu können?


» User #12972 schrieb:

Hallo,
nö! In § 9 im Gesetz (NRW) steht eindeutig und unmissverständlich, dass die Zucht verboten ist.
Also wenn jemand doch züchtet, macht er sich strafbar. Ist illegal!
Die einzige Möglichkeit : Tierheime abklappern!
Gruß eggi


» User #18600 schrieb:

Verstehe ich nur zu gut,das diese Tiere nicht mehr gezüchtet werden sollen...auch wenn einige noch so lieb sind,wer will seinen Hund schon mit diesem spielen lassen und und und...es gibt so viele andere schöne Hunde!


» User #20160 schrieb:

@ waffi:
Die hunde sind ja nicht von geburt an "killermaschinen", der halter, der sie abrichtet macht sie ja erst dazu.. Es ist ein hund wie jeder andere auch, nur dass er (dank kranker menschen) verrufen ist...!


» User #18600 schrieb:

LadyBodom hat folgendes geschrieben::
@ waffi:
Die hunde sind ja nicht von geburt an "killermaschinen", der halter, der sie abrichtet macht sie ja erst dazu.. Es ist ein hund wie jeder andere auch, nur dass er (dank kranker menschen) verrufen ist...!


Das ist nicht ganz richtig...wenn die "Eltern" der Hunde schon vorbelastet sind,kann es sich auch auf ihre Welpen übertragen.
Ich habe nichts gegen diese "Kampfhunde",denke aber,sie sollten wenn,dann in richtige Hände kommen...und denkt nicht jeder,wenn er so einen Welpen sieht,ach,ist der niedlich und da smit der Erziehung kann schon nicht so schwer sein?
Und wo willst du mit dem richtigen Zuhause anfangen und aufhören.
Denke,es ist für die Tiere das beste,wenn sie aussterben,den die Beisskraft dieser Tiere ist ja nun wirklich beachtlich im Gegensatz z.B. beim Schäferhund!


» User #20160 schrieb:

Also erstens bin ich was hundeerziehung angeht kein neuling da ich mein ganzes leben hunde hatte und das immer von welpen an...
2. finde ich es schon eine krasse aussage wenn man sagt, dass man eine bestimmte rasse aussterben lassen sollte, immerhin hat ja jeder das recht zu leben...
3. ist mir durchaus bewusst dass es schwachsinn wäre einen hund in einer 1 zimmer wohnung zu halten...Ich bin ja keine 5 mehr...!


» User #18180 schrieb:

Die Aussage mit dem Aussterben ist ja nun wirklich unqualifiziert. Was kann der Hund (und seine Rasse) dafür, dass der Mensch so blöd (böse, extrovertiert, angeberisch etc.) ist?

Trotzdem sollte die Frage gestattet sein, warum es gerade diese Rasse ist. Ich kenne Staffs, die sind lammfromm und wirken auf die Mitmenschen trotzdem bedrohlich, weil auch homo saipens seine angeborenen Schemata und anerzogenen Ängste hat und damit nicht rational umgehen kann. Hunderassen sind nunmal für bestimmte Aufgaben selektiert (züchten ist ein blödes Wort) und weisen damit unterschiedlich verstärkte oder abgeschwächte Eigenschaften aus.

Deshalb sollte man seinen Hund nach dem Ziel aussuchen, das man als Mensch mit der Hundehaltung hat. Ein Jäger im Wald bevorzugt z.B. einen Münsterländer, der Fuchsjäger Terrier oder Dackel, der Niederwildjäger den Vorstehhund, für die Rettungshundearbeit sind u.a. Labrador oder Herder gut und der Schäfer bevorzugt Border Collie oder Altdeutschen Hütehund.
Trotzdem können viele Rassen mehr als nur das eine und vor allem müssen sie rassegerecht ausgelastet werden. Wozu also den Staff? Wenn die Anforderungen zur Rasse passen - warum nicht?

Ich hoffe, Ihr bleibt in der Diskussion sachlich ruhig und nicht so emotional aufgeladen. icon_smile.gif

Liebe Grüsse
Labitrail


» User #12972 schrieb:

Waffi hat folgendes geschrieben::
Verstehe ich nur zu gut,das diese Tiere nicht mehr gezüchtet werden sollen...auch wenn einige noch so lieb sind,wer will seinen Hund schon mit diesem spielen lassen und und und...es gibt so viele andere schöne Hunde!


Hallo!
Ich will, wenn ich noch Hunde hätte! cats_tongue.gif
Ich spiele aber auch ohne Hund mit unseren Nachbarshunden, die unter diesen Unwort "leiden" müssen. Ich geh sogar mit denen spazieren, wenn es mir ermöglicht wird.
Übringens meine Söhne auch...

Solch einen geistigen Unfug, wie Du hier verzapfst, habe ich lange nicht mehr gelesen!

Fakt ist, dass es Hunde gibt, die eine niedrige Reizschwelle haben und es gibt Hunde, die eine sehr hohe Reizschwelle haben.
So wir Menschen eben auch!
Fakt ist aber auch, dass man aus JEDEN Hund eine Kampfmaschine machen kann, manche tun dies aus Bequemlichkeit, manche aus Unwissenheit und manche einfach nur weil sie keine Persönlichkeit haben.

Was das Aussterben betrifft? Nun ja, wenn ich mir die Beißkraft einer Deutschen Dogge, eines Bouviers des Flandres, eines Bernersennenhund usw. so anschaue...
Sollen diese Hunde nach Deiner Meinung auch aussterben? Rein retorische Frage!
Und ein Schäferhund kann ein Kind genauso leicht und locker zerfleischen, wie ein s.g. Kampfhund.
Ergo müssen diese dann auch aussterben. Denn sie haben die Fähigkeit Kinder schwer zu verletzen, Hunde schwer zu verletzen...
Also nach Deiner Aussage: eine hundefreie Welt!

Wie schon erwähnt, geistiger Unfug!
Da kann einen doch nur noch cats_sick.gif werden!
Mehr Vorurteile geht gar nicht?

Es gibt Leute, die sollten sich gar kein Tier anschaffen, weil sie absolut in ihrer eigenen kleinen bornierten Welt leben!

eggi


» User #17713 schrieb:

Diese Rasse aussterben zu lassen find ich auch einwenig überzogen dennoch bin ich absolut für das Zuchtverbot.Nicht etwa weil diese Rasse so "gefährlich" ist sondern einfach nur weil zuviele davon in Tierheimen sitzen abgegeben,beschlagnahmt und und und.
Es gibt zu wenige die diese Rasse ernsthaft lieben und sich mit Ihren Bedürfnissen auch richtig auskennen.Leider haben "fast" immer die falschen Leutchen solche Hunde.
Spielen lassen würde ich in jedem Falle meine Hunde mit einem Staff,wieso auch nicht?Es sind Hunde wie jeder andere auch.

Ein Zuchtverbot(oder besser gesagt ein Zuchtstop icon_wink.gif )würde ich aber auch anderen Rassen geben.Da würde bei mir der Schäferhund auch ganz oben auf der Liste stehn.Auch nicht weil Er böse ist sondern auch zu tausenden in Tierheimen sitzen.Das war ja auch mal ein richtiger Trendhund und fast jeder *** wollte einen.Nur sind Sie ziemlich anspruchsvoll und viele dieser Trendi's sitzen nun im TH.

Liebe Grüsse Claudi


» User #18180 schrieb:

Hallo Claudi,

Zuchtverbot? Damit wir die Zucht in den Ländern fördern, in denen der Tierschutz nicht existiert? Verantwortungsvolle Züchter geben ihre Hunde nur an Halter, von denen sie sich ein positives Bild gemacht haben.

Unser Labimischling ist aus einem Bauernhof (keine Zucht!) heraus. Trotzdem haben sich die Besitzer der Mutter ein genaues Bild von denen gemacht, an die sie die Welpen abgegeben haben. Hier ist Verantwortung und nicht Verordnung gefragt.

Liebe Grüsse,

Bodo


Weiterlesen: American Staffordshire Terrier gesucht

Seite 1, 2, 3, 4