Haustiere

Welpe behalten? Herz oder Verstand entscheiden lassen?

» User #19694 schrieb:

Wir haben uns nach langer Überlegung am Freitag unseren Traumwelpen geholt(Jack Russell mix).

Ich war seit dem Erziehungsjahr trotz intensiver Bemühungen 3 Jahre arbeitslos.



Nun habe ich heute eine Einladung zur Einarbeitung(14 Tage) am Montag erhalten,mit Festanstellung im Anschluss.

Das hieße unser"Baby" wäre ab Montag täglich von 8.00-ca. 15.45Uhr alleine.(Wir haben noch 2 Katzen,aber die können wir noch nicht alleine lassen mit dem Baby..



Wir wollen das der Maus nicht antun,aber wieder hergeben geht doch irgendwie auch nicht..



Hat irgendjemand vielleicht einen Tip was wir tun könnten?

Klar,der Verstand sagt,Welpe wieder weg,dafür gehts ihm gut und er leidet nicht..aber das Herz spielt nicht so mit..

Allerdings wenn wieder weggeben,dann so schnell wie möglich,damit es nicht noch schwerer wird..



Die Kleine ist noch nicht ganz stubenrein,aber jetzt wo ich noch daheim bin klappts supi.Nachts winzelt uns jault sie ganz schön,aber wenn sie merkt wir sind in der Nähe,schläft sie schnell wieder ein.



Was wenn die Probezeit ausläuft und ich dann doch wieder daheim bin?



Wir sind echt hin und her gerissen.

Die Kids sind auch ganz verrückt nach der Kleinen.



Vielen Dank im Vorraus für hoffentlich viele Antworten



LG

icon_sad.gif


» User #16553 schrieb:

Hallo Paula2009,

erst einmal herzlich willkommen hier im Forum.
Da hast Du ja eine schöne Bescherung.
Wo wohnst Du denn, vielleicht findest Du jemanden aus dem Forum hier, der den Kleinen solange für Dich verwart?
LG scrotcher


» User #3675 schrieb:

Hallo Paula,
auch von mir herzlich willkommen! Auch ich würde erstmal gegen das Weggeben sein. Wegen der Kinder, wegen deren und auch Eurer emotionalen Bindung (und der des Welpen) und eben auch wegen der Möglichkeit, dass Du - wenn auch hoffentlich nicht icon_pray.gif - doch wieder zu Hause sein solltest. Und vor allem: Während Du einen neuen Besitzer suchst, kannst Du genau diese Zeit und Energie auch nutzen, um nach einem Sitter zu suchen. icon_rolleyes.gif

Mensch, Jackies sind klein und nicht allzu kräftig in ihrer Körperkraft. Jackies sind demnach auch gut für ältere Leute händelbar. Ich würde GANZ schnell nach einem netten Rentnerpaar suchen, das den Welpen vorläufig tagsüber betreut. Gibt es Nachbarn? Freunde oder Bekannte? Du könntest am Samstag in der Zeitung inserieren.

Scrotchers Idee folgend würde ich ja sofort einen Hund in Pflege nehmen, da ich keinen eigenen habe. Aber leider bin ich selbst berufstätig und alles, was Welpe ist, wäre dann doch eher blöd. icon_wink.gif

Wenn sich bis Montag niemand findet, würde ich ganz zur Not eine Hundepension in Anspruch nehmen und mir so etwas mehr Zeit verschaffen, um nach einer Privatperson zu suchen. Ein Hundesitter ist auch super, wenn Du später länger berufstätig bist - vielleicht bleibt der Sitter Dir ja auch nach der Welpenzeit erhalten. Ach ja: Im Internet kann man auch inserieren, auf einschlägigen Nebenjob-Webseiten. Einfach mal googeln.
Ich wünsche Dir viel Glück bei der Suche, schnellen Erfolg und viel Spaß beim ersten Arbeitstag!
Grüße von Minou

PS: Vielleicht hältst Du uns ja auf dem laufenden, wie es weitergeht. Interessiert uns immer. icon_wink.gif


» User #12972 schrieb:

Hallo,
also das kann ja immer passieren, dass man einen Hund hat und dann wieder Arbeit bekommt.
Verwandte und Bekannte antelefonieren und einfach fragen, ob sie "Babysitten" könnten.
Grüße eggi


» User #243 schrieb:

Wenns in der Verwandtschaft /Bekanntenkreis nicht klappt -> Aushang beim Tierarzt, Fressnapf etc., evtl. findet sich ein (zuverlässiger!) Schüler/Schülerin...


» User #8141 schrieb:

hallo

also ich würde den Hund auch nicht wieder ab geben.. ihr habt ihn ja nicht nur geholt weil du zu hause bist oder?
Denk doch auch mal an den Hund wie er sich fühlt wenn er einfach so wieder abgeschoben würde...
ich gehe auch arbeiten und habe einen Hund, und es funktioniert super.. wenn ich frühdienst habe steh ich kurz vor 6 uhr auf und geh mit ihm ne stunde spazieren und wenn ich heim komme geh ich auch gleich mit ihm, da gehen wir spazieren und spielen damit er rennen kann... das muss man dann kauf nehmen das man ne stunde eher aufstehen muss...aber ich mach es gern...
nagut einen jacky würde ich keinem rentnerpaar geben denn das sind hunde die laufen wollen und die auch ziemlich wilde sind.. es sei denn es ist ein renterpaar die noch sehr robust sind icon_smile.gif
aber ich muss dazu sagen das ich auch keinen hundesitter habe... man muss halt anders organisieren und vieles auch weg stecken dann brauch man auch keinen...

lg


» User #19264 schrieb:

Hallo,

oh je, das hört sich nach einer schwierigen Situation an. Da hast Du nun endlich wieder einen Job in Aussicht... Den kannst Du meiner Meinung nach auf keinen Fall nur wegen dem Hund aufgeben.

Da Du ja erst 14 Tage zur Probe arbeitest, würde ich eine Übergangslösung suchen. Mit Hilfe von Verwandten oder Freunden dürften 14 Tage ja machbar sein. Wenn Du den Job dann fest hast - muss eine Lösung her.

Den Hund abgeben würd ich niemals. Ihr habt Euch ja für den kleinen Kerl entschieden, wahrscheinlich auch mit der Option, dass Du mal wieder arbeiten gehst.

Das heisst im Klartext: Hundesitter oder Du musst es irgendwie mit Deinen Arbeitszeiten so arrangieren, dass möglichst fast immer jemand da ist.

Gibt es niemanden, dem Du den Hund am Vormittag überlassen kannst?

Grüße


» User #19694 schrieb:

Hallo an alle,
also ich bin nun seit dem Montag täglich 7Std außer haus,an stubenreinheit is nich im geringsten zu denken.Abends und früh macht sie draußen schön,tagsüber is keiner da,mittlerweile pullert sie auch in ihr Körbchen/Bettchen.
Vom concierge im Haus wissen wir,das sie die ganze zeit jault,winselt,bellt.
Verwandschaft usw gibts nich in umgebung,Hundesitter nur welche die viel draußen sein wollen-die Kleine is aber nun erst 8Wochen grade und hält es nich lang draußen aus-sie is ja nur so groß wie ein Zwergkaninchen und friert schnell.Bekannte/freunde arbeiten selbst alle.Unser Sohn kommt meist gegen 15Uhr nach Hause,aber zwischen 7uhr und 15 is keiner für die Maus da.
Wir wollen sie absolut nich mehr hergeben,aber is das für die Kleine nicht ne ganz schöne Quälerei?