Haustiere

Freudenpuscher- gibt sich das von selbst?

» User #10885 schrieb:

Liebe Foris,

wie wir zu unserem Findelkind Shila gekommen sind, habe ich euch ja schon geschrieben icon_wink.gif

Nun hoffe ich auf Rat und/oder Tipps von euch... icon_pray.gif

Shila ist ein Welpe- von der Tierärztin auf ca. 10 Wochen geschätzt (also mittlerweile 11- die Zeit vergeht icon_eek.gif ). Wir hatten uns anfangs wirklich überlegt, ob wir für die kleine Motte ein schönes Zuhause suchen sollen... Normalerweise zieht ein Welpe ja ein, NACHDEM (so sollte es jedenfalls sein!) man sich GUT überlegt hat, ob man wirklich die Zeit, den Aufwand, das Geld und was nicht sonst noch alles hat.
Eigentlich haben wir ja unere beiden Maine Coon Katzen und weder Filou, noch Shila waren geplant (beides Findelkinder- soll das Schicksal sein? icon_wink.gif icon_lol.gif ). Bei Filou haben wir auch überlegt, ihn aber schließlich (zum Glück) behalten. Nun haben wir genauso eben auch bei Shila nachgedacht, wir haben ja eben schließlich 2 Katzen und schon einen Hund und man muss ja auch allen gerecht werden (noch ein Tierchen dürfen wir nicht finden icon_lol.gif icon_lol.gif ) Aber wir haben alles gut durchdacht und wir werden unser bestmögliches tun, um auch Shila hier ein tolles Zuhause bieten zu können!

Filou war als Welpe sehr ruhig, es lag wohl auch daran, dass er laut TA damals gerade mal 5 Wochen war und eigentlich 23 Stunden am Tag nur schlief icon_wink.gif
Er spielte zwar dann mit 8,9 Wochen auch viel, aber war von seinem ganzen Wesen einfach viel ruhiger. Shila ist das krasse Gegenteil: Frech wie Bolle icon_lol.gif , superaktiv, eben ein richtiger Wirbelwind. Wir werden hier wohl mehr Geduld brauchen als bei Filou damals icon_biggrin.gif
Das Wort "stubenrein" ist ihr natürlich fremd. Das muss sie lernen. Wir gehen oft mit ihr runter, manchmal mit, manchmal ohne Filou. Wenn sie darußen ihr Geschäft macht, wird sie natürlich gelobt, als gäbe es kein morgen mehr icon_biggrin.gif icon_biggrin.gif
Allerdings passiert es noch sehr sehr oft, dass die Kleine oben hinpuscht und hink...t icon_rolleyes.gif Aber ich denke, das bekommen wir auch in den Griff icon_wink.gif
Allerdings sind wir doch wieder erstaunt wie schnell so ein Welpe lernt! Sie macht ganz brav "sitz" an der Straße und auch so auf Kommando klappt es fast immer icon_pray.gif Wir sind mächtig stolz auf die Maus icon_pray.gif

So, nun will ich aber endlich zum Thema kommen icon_wink.gif
Wenn mein Mann nach Hause kommt (ich bin ja zu Hause und arbeite von hier), ist die Freude natürlich groß! Und nass... Sie bepinkelt sich vor Freude, nicht nur ein paar Tropfen, nein wenn dann schon richtig icon_smile.gif Da kommt dann alles raus...Heute war sie das erste Mal alleine, nicht lange, es waren ca. 15 min. Als ich wieder kam, hat sie natürlich vor Freude gleich eine Pfütze im Flur hinterlassen. Ich bin dann sofort mit ihr runter, aber da war ja schon alles draußen icon_rolleyes.gif
Meint ihr, dass sich das wieder gibt? Von selbt oder müssen wir irgendwas tun, damit das nicht mehr passiert? Es ist ja möglich, dass das bei vielen Welpen so ist und später aufhört?
Vllt. habt ihr ja ein paar Tipps?

Viele liebe Grüße und bis bald,
lg Juddi


» User #9682 schrieb:

hallo
mein erster hund ein cocker spaniel hatte diese marotte. bei ihm hat es dann aufgehört als er älter wurde.
wir haben die begrüßung kurz und knapp gehalten denn umso mehr man den hund begrüßt umso mehr freud er sich
silvi


» User #18034 schrieb:

Unser Mischling hatte das gleich problem, aber nach vielen Nein´s und türe auf und sofort mit Wuffel raus hatten wir das bald im Griff.



LG
Nick


» User #10885 schrieb:

Hallo vielen Dank für eure Antworten,
mittlerweile klappt es auch ganz gut, die Kleine wird nicht so extrem gelobt und wir gehen gleich mit ihr runter. Wenn sie dann ihr Geschäft gemacht hat, loben wir sie umso mehr...

LG Juddi