Haustiere

Hundekapriolen - erzählt auch von euren Wuffs!

» User #6382 schrieb:

Ich hätte ja so einige geschichten auf lager... Aber diese hier finde icham genialsten:

Ich saß mit meiner Freundin am Bahnsteick auf einer Bank(mein HUnd schnüffelte etwas in der gegend rum). Wir redeten und auf einmal spürte ich wie sich etwas neben mich setzte. Ich hatte auf Dusty gar nciht mehr geachtet. ich drehte mich nach recht und wer blinzelte mir dann in die augen... der Dusty. Als wäre es ganz normal das er sich mit auf die Bank setzt. icon_biggrin.gif Die Leute haben vllt doof geschaut!

Da fällt mir nochwas ein:
Ich war letzten Sommr mit meiner damaligen Rb ausreiten und wollte meinen Wau mal mitnehmen. er lief ohne Leine neben her. Nachdem er etwas geschnüffelt hatte ging ich auf eine Galoppstrecke. Ich Galoppierte an, das der Hund mit rannt und es toll fand war mir klar. Aber er lieferte sich mit dem Haffi geradezu ein rennen. Die beiden blcikten sich einmal kurz in die augen und wie auf "los" schossen sie los! War der Hund vorne rannte er zick-zack, war der Haffi vorne rannte er zick-zack. Das ich auch noch da war schien die beiden gar nciht zu interessieren! Die rannten wie die teufel! icon_twisted.gif
Ich hab echt gedacht ich falle vor lachen vom Pferd!
Dieser blick den die ausgetauscht haben.. einmalig!


» User #11155 schrieb:

Mein Dackel ist nicht wirklich wasserfreudig. Vor gut 2 Wochen hat er sich im Anhang einer Meute schonmal die Füße nass gemacht (und sich gleich ne Halsentzündung geholt *grummel). Seitdem hat er Schwimmverbot, aber da er allein eh nicht geht hab ich mir keine Gedanken gemacht. Nun sind wir heute wie jeden Tag um den Anglerteich. Mein Herr Hund scheucht die Enten und stoppt schön brav am Wasserrand. 5 Meter weiter plagt ihn der Durst. Er macht einen langen Hals, ein kurzer Schlapper, ein Platsch und schon liegt er drin icon_mrgreen.gif Die Welt für meinen Fotoapparat. Damit er sich nicht gleich wieder ne Halsentzündung holt hab ich ihn also um den See gescheucht, Stöckchen und die Leine geworfen damit er sich tüchtig trocken läuft. Am Auto angekommen schließe ich auf, hole das Handtuch zum trockenreiben aus und suche meinen Hund. Ein Röcheln weist mir den Weg und nach einem kurzen Blick hätte ich 2 Welten für meinen Fotoapparat gegeben. Steht der doch vor einem Haufen weissen Sand. Normalerweise ist mein Dackel rot. Heute war er rot mit weiss-panierter Schnauze *gg*


» User #14587 schrieb:

Ich weiß nicht, ob Ihr bei Euren Hunden (evtl. auch Katzen) dasselbe beobachtet habt: meine Hunde waren immer total eifersüchtig, wenn ich telefonierte. Die frühere Hündin 'musste' immer dringend raus, wenn ich gerade mit jemandem sprach. Dann natürlich 'musste' sie gleich wieder rein. Also Frauchen steht auf, lässt Hund raus, spricht weiter, Hund steht draußen, möchte rein, Frauchen steht auf, lässt Hundchen wieder rein! Ähnlich beim zweiten Hund. Irgendwie gelang es ihr immer, meine Aufmerksamkeit auf sich zu lenken, entweder, dass sie 'plötzlich Hunger' hatte, oder sonstwas wollte. Die Katze sprang jeweils auf den Schreibtisch und störte mich auf diese Weise. Bis ich schließlich merkte, dass es sich um Telefon-Eifersucht handelte! Frauchen soll nicht dauernd in diese blöde Ding reinreden, sie soll mit m i r reden! Sind sie nicht kluge Geschöpfe, unsere Hunde und Katzen!? icon_biggrin.gif Isabel93


» User #16984 schrieb:

Mein Jackrussel Terrier hat Weihnachten, wenn wir noch einmal vorm Geschenke-Auspacken angestoßen haben, immer vorher das Geschenkpapier zerrissen. Oft haben wir ihn nicht aufhalten können. Am Anfang waren wir darüber verärgert, aber es wurde bald Standart an Heiligabend und wir fanden es lustig. Ich erinnere mich noch heute gern an meinen kleinen Vierbeiner icon_smile.gif


» User #19221 schrieb:

Der Thread ist etwas älter, aber ich füg gern noch meine Geschichte ein:

Taco, mein kleiner Beaglewelpe, fährt zwar leidenschaftlich im auto mit, wartet aber nicht so gern.

so kam es, dass ich mal tanken musste und damits schnell ging, dachte ich mir: ja der kleine pennt, schnell raus, tanken, bezahlen und zurück, vor dass er die tanke zusammenbellt!

ging auch ganz gut bis an der kasse drinnen (murphys law: es hatte natürlich eine klatschbase vor mir, welche noch ihr schwätzchen halten musste). nervös guckte ich immer wieder zum schaufenster raus, und da! taco war erwacht und schaute durch das frontfenster raus und kläffte. ich hab einen sicherheitsgurt fürs auto und das schränkt ihn ein, aber irgendwann während dem gehüpfe muss er auf den den knopf getreten sein und konnte sich befreien! Ich, fingernägelkauend und schwitzend, hoffte dass ich so bald wie möglich zahlen konnte!

dann wechselte der kleine auf die beifahrerseite und erwischte den vollichtknopf: lich an licht aus licht an licht aus! es sah aus als wolle er nochmals betonen, dass ich mich beeilen sollte. icon_biggrin.gif

gerade als ich dran kam, sah ich seinen kleinen weiss-braunen hintern auf die rückbank verschwinden, wo mir in den Sinn kam, dass ja da sein täglicher Vorrat an Futter, Leckerlis und Hundekottüten befanden!

Also schnell Quittung, raus und sich das ganze ansehen:

ein grunzender beaglewelpe auf dem rücksitz, quietschvergnügt inmitten trockenfutter-pellets und roten hundekacktüten icon_biggrin.gif

ab diesem zeitpunkt verstaute ich alles hinten in den kofferraum icon_wink.gif


» User #19483 schrieb:

..steffi hat auch die ein oder andere lustige geschichte auf lager! icon_wink.gif
heute möchte ich euch mal von unseren barf-anfängen erzählen!eines tages wollte ich meinem hund mal eine freude bereiten und habe ihm in der fleischerei einen rinderknochen bestellt.eine woche später konnte ich ihn abholen,gut verpackt in einer riesigen plastiktüte und da wir gerade mitten im hochsommer waren,hat der knochen im kühlhaus auf seine abholung gewartet.seelig schoß ich mit meiner hundeüberraschung ab,einmal quer durch die stadt mit dem ding unter'm arm und dann schnell nach hause.an dieser stelle muß ich erklären das dies 'meine' erste knochenbestellung war und die fleischwarenfachverkäuferin wohl der meinung war der knochen sei für ..einen wolfshund? icon_smile.gif zuhause angekommen wurde ich schon freundlich begrüßt und in heller aufregung wurde zusammen die tüte ausgepackt.was kam zum vorschein?ein stück rinderhüfte mitsamt oberschenkelknochen.als einsteiger-barfer-mama fand ich's persönlich erstmal etwas gewöhnungsbedürftig .. icon_eek.gif aber der yosh (englisch cocker spaniel)war gleich hellauf begeistert.als hätte er die ersten zwei jahre seines lebens nur damit verbracht von einem solchen knochen zu träumen! icon_lol.gif ich ließ ihn dann mit seinem beutestück allein im zimmer und wurschtelte irgendwo im haus rum.so nach ener stunde etwa (in der ich werder einen mucks von meinem hund gehört habe,geschweige denn ihn mal gesehen habe) bin ich mal nachsehen gegangen was er so treibt.
er stand immernoch in der küche und war mit seinem riesenknochen beschäftigt.da es draußen ziemlich heiß war (und der knochen ja nun nicht mehr im kühlhaus lag) ist er erstmal richtig schön 'ausgeblutet'.ich dachte mich tritt ein pferd ..komm um die ecke,steht der yosh in einer riesigen blutlache und arbeitet an seiner beute.als er mich sah,hob er den kopf und das rinderblut tropfte nur so von seinen ohren herab. icon_eek.gif dazu der metallische blutgeruch.lecker. icon_confused.gif gott sei dank haben wir im gesamten haus fliesenboden und so war das blut schnell beseitigt.besagter knochen war noch tagelang der absolute hit und mußte überall mit hin.da der yosh vom körperbau (quadratisch,praktisch,gut) und von der höhe her fast genauso groß wie das bein war konnte er 'seinen schatz' nicht mal tragen -der wurde überall mit hin geschleift.sogar quer durchs treppenhaus,zwei stockwerke runter,in der garten und wieder retour.gott sei dank hat yosh es niemals nie mit dem ding ins bett geschafft.(eigentlich ein sehr beliebter eßplatz) icon_eek.gif anschleichen war also nicht!man konnte ihn schon immer vorher hören wie er mit den knochen über die fliesen schleift! icon_lol.gif je älter der knochen wurde,je toller er duftete desto wichtiger war er.
heimlich,in einer nacht und nebelaktion wurde er dann von mir entsorgt -als man dann schon leichte brechreize bekam,wenn man sich im selben zimmer aufhielt! icon_lol.gif
das war meine erste -und warscheinlich schlimmste knochenerfahrung,seitdem bin ich ziemlich schmerzfrei geworden und weiß inzwischen auch,dass mir der nette fleischer die knochen zersägen kann!
viele liebe grüße
steffiundderyosh


Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9