Haustiere

Kupieren JA oder NEIN?

» User #12972 schrieb:

Anni25 hat folgendes geschrieben::
Also ich finde das Kupieren bei bestimmten Hunderassen, wie: Dobermann,Deutsche Dogge,Boxer usw.,bei denen es nötig ist gar nicht so schlecht. Die Menschen die das früher gemacht haben, hebaen sich schon etwas dabei gedacht!


Guten Morgen Anni25!
Ich sitze hier und lösch und schreib und lösch...
Aber Du bist es echt nicht wert, dass ich das Risiko eingehe, gesperrt zu werden...
Gott sei Dank, es ist verboten und Gott sei Dank, für diejenigen die es doch tun sollten, lauern ganz empfindliche Strafen und Anpöpeleien auf der Straße.
Denn der Hauptteil der Menschenheit, hat DENKEN gelernt. icon_idea.gif icon_idea.gif icon_pray.gif icon_pray.gif Versuchs einfach mal, tut auch nicht weh, ganz im Gegensatz zum Kupieren!
Gruß eggi


» User #16156 schrieb:

hallo Eggi,

ich habe jetzt gerade herzhaft lachen müssen und zwar über deinen letzten SatZ:
"Denn der Hauptteil der Menschenheit, hat DENKEN gelernt. Versuchs einfach mal, tut auch nicht weh, ganz im Gegensatz zum Kupieren!"

Absolut gut...!

LG Sopherl


» User #-1 schrieb:

Nightraven hat folgendes geschrieben::

Das Kupieren ist mit großen Schmerzen verbunden, die während der notwendigen Nachbehandlung von zwei bis vier Wochen andauern können.

Schlimme Folgen gibt es auch für die Signalmotorik der Tiere: Schwanzwedeln zum Beispiel ist ein wichtiges Kommunikationsmittel für Hunde. Durch das Fehlen der Rute wird diese Verständigungsform
eingeschränkt. Hunde, die solche Einschränkung erfahren, werden aggressiver und beißen schneller zu.


Hallo,
das kann ich nur bestätigen, wir haben unseren Dobermann mit fünf Monaten bekommen, das kupieren war wahrscheinlich noch nicht lange her, den die erst Zeit durften wir mehr mals zum TA rennen, da er Entzündungen am Ohr hatte und alles nicht richtig heilte. Wir hatten schon Angst dass er ein Ohr ganz verliert, da es so schlimm war. icon_cry.gif

Und Anni25 soll das dann sinnvoll sein? Das war für ihn nur schmerzhaft! icon_motz.gif

Und wenn Thyson ( er ist jetzt ca. 13Monate alt) andere Hund zum spielen auffordert verstehen es einige falsch. Selbst im Welpenalter hatte er immer Probleme, zum Glück geht er seid Anfang an zur Welpenschule, dass es jetzt nicht so schlimm ist. icon_wink.gif

He Eggi,

so jetzt habe ich mich vor lachen wieder gefangen, ich kann dir nur recht geben! Und reg dich nicht auf es wird immer ein paar Menschen die erst reden und dann denken oder gar keine Ahnung haben von was sie reden. icon_mrgreen.gif

Liebe Grüße Kitty


» User #12972 schrieb:

Hallo,
doch ich muss mich aufregen.
Es gibt nichts Gefährlicheres als grenzenlose Dummheit des Menschen. Denn die ist die Grundlage für soviel Leid und Elend und nicht nur in der Tierwelt.
Nicht zu verwechseln mit Unwissenheit!

Ich las gerade:"bei den es nötig ist"
ich spring hier gleich im Dreieck - das möchte ich bitte näher erklärt haben, wie man Tierquälerei als Notwendigkeit erachten kann.
Wow, was für eine überdemensionale Selbstüberschätzung!
Mensch hast Du ein Glück, dass Du nicht auf unserem HP rumturnst, ich würde Dir sowas von den Marsch blasen, dass Dir Hören und Sehen vergeht.
So und nun fahr ich zu meiner Schwägerin und graule den unkupierten Bouvier!
Gruß eggi


» User #15161 schrieb:

habe mal so überflogen,was hier alles geschrieben wurde.

Ich kann mich erinnern,dass;als ich noch Kind war,(gaaanz lange her!)behauptet wurde,lange Ruten ohne
"Extrembehaarung" würden leicht beschädigt.(?!)

Ich habe mir dann immer z.B. eine Dogge vorgestellt,die in einem engen Raum eingesperrt war,und mit der Rute gegen die Wand klatschte,bis diese blutig war.Deswegen fand ich,dass das Kupieren doch einen "netten" Hintergrund hatte.
Als dann endlich der Verstand wuchs,hatte ich die "tollsten"
Gespräche mit Haltern von kupierten Hunden.

Vielen wurde die selbe Geschichte erzählt wie mir,aber
mit dem Unterschied,dass bei ihnen das Gehirn wohl nicht mitgewachsen ist!
MFG Gin


» User #16747 schrieb:

Das hat nichts mit verstümmeln zu tun, das wird in jungen Jahren gemacht und das merken die Hunde sich nicht!

Doch die haben sich dabei was Gedacht!

Der Dobermann sieht mit kupierten Ohren erst Recht Klasse aus, ich find das gar nicht so schlimm, wenn der " scharf "aussieht!
Wieso sollte es bei diesen Rassen (und jede andere Rasse die mal kupiert wurde)nötig sein das Tier zu verstümmeln?

Zitat:
Nichts, aber auch gar nichts, haben die Menschen sich dabei gedacht außer Frankenstein zu spielen und der Natur ins Handwerk zu pfuschen.

Klassisches Beispiel ist der Dobermann. Zu Zeiten des munteren kupierens sah er total scharf aus und man hatte den Eindruck boah is das ein aggressiver Hund, heute sieht er total freundlich aus.


» User #16488 schrieb:

Anni25 hat folgendes geschrieben::
Das hat nichts mit verstümmeln zu tun, das wird in jungen Jahren gemacht und das merken die Hunde sich nicht!

Doch die haben sich dabei was Gedacht!

Der Dobermann sieht mit kupierten Ohren erst Recht Klasse aus, ich find das gar nicht so schlimm, wenn der " scharf "aussieht!



dann schneid dir doch selbst mal dein halbes ohr oder ein paar finger ab. das sieht bestimmt auch "scharf" aus.


» User #4244 schrieb:

Anni25 hat folgendes geschrieben::
Das hat nichts mit verstümmeln zu tun, das wird in jungen Jahren gemacht und das merken die Hunde sich nicht!

Doch die haben sich dabei was Gedacht! Der Dobermann sieht mit kupierten Ohren erst Recht Klasse aus, ich find das gar nicht so schlimm, wenn der " scharf "aussieht!


Naja, ich denke mal dass die 25 Dein Alter darstellt, da wird es bestimmt noch was mit Hirn und so.

Uuups, hatte richtig geraten mit dem Alter.


» User #-1 schrieb:

Anni25 hat folgendes geschrieben::
Das hat nichts mit verstümmeln zu tun, das wird in jungen Jahren gemacht und das merken die Hunde sich nicht!


Hallo Anni25,

weist du eigentlich was du da sagst? ist dir das bewusst? Natürlich merken die sich das!

Hast du ein kupierten Dobermann? Wir schon! Und Thyson ist bis heut mit 1,5 Jahren immer noch ab und zu empfindlich an den Ohren. icon_motz.gif

Ich würde nie über ein Thema so reden wo ich keine Ahnung hab oder keine Erfahrungen und so wie du redest hast du in diesem Thema keine Ahnung/Erfahrung!

Auch hat Thyson immer wieder Problem sich mit anderen Hunden zu verständigen oder wird miss verstanden und das soll dann gut sein?!?!? icon_neutral.gif


» User #12972 schrieb:

Anni25 hat folgendes geschrieben::
Das hat nichts mit verstümmeln zu tun, das wird in jungen Jahren gemacht und das merken die Hunde sich nicht!

Doch die haben sich dabei was Gedacht!

Der Dobermann sieht mit kupierten Ohren erst Recht Klasse aus, ich find das gar nicht so schlimm, wenn der " scharf "aussieht!
Wieso sollte es bei diesen Rassen (und jede andere Rasse die mal kupiert wurde)nötig sein das Tier zu verstümmeln?

Zitat:
Nichts, aber auch gar nichts, haben die Menschen sich dabei gedacht außer Frankenstein zu spielen und der Natur ins Handwerk zu pfuschen.

Klassisches Beispiel ist der Dobermann. Zu Zeiten des munteren kupierens sah er total scharf aus und man hatte den Eindruck boah is das ein aggressiver Hund, heute sieht er total freundlich aus.


Hallo,
und damit rechtfertigst Du Tierquälerei, weil ein Hund ja aggressiv aussehen muss! Ich schätze auch, dass Du gegen Pelzmäntel nichts hast...Die sehen ja auch verschärft aus.

Wow, ein schwerer Fall von Intelligenzallergie.
Gruß eggi


Weiterlesen: Kupieren JA oder NEIN?

Seite 1, 2, 3 ... 20, 21, 22, 23