Haustiere

Was habt Ihr für Hunde?

» User #18950 schrieb:

Hey du, wir haben uns vor 2 Wochen einen Jack Russel -Beagle Mix geholt, sie war mit der Mutter und ihren Geschwistern draußen, aber wir halten sie drin. Der "Ziehpapa" sagte sie ist an die Kälte gewöhnt und könnte ruhig draußen bleiben, nur beim Gassi gehen habt sie sich bald ihren kleinen süßen Po abgefroren bin ich froh das wir sie drinne haben wer setzt bei Regen und Wind schon nen Hund vor die Tür... wir nicht icon_biggrin.gif Gruß


» User #18762 schrieb:

Also unsere Emma ist jetzt 10 monate jung und eine bildhübsche DaLa ( Dackel-Labradormix) sieht aus wie ein Labrador im Mini Format mit langen Beinen icon_rolleyes.gif


» User #9965 schrieb:

Hallo habe jetzt eine Neue,

Rasse - Australian Shepherd
Gesch. - Hündin
Alter - 2 Jahre
Farbe - blue merle mit Kupfer und Odd eyes

Temperament ohne Ende, ist bei uns nichts los nimmt sie die Schafe etc. vom Nachbarn

Gruß Caballa


» User #19485 schrieb:

Hallöle icon_biggrin.gif

jaa da muss ich ja auch noch meinen Senf dazugeben als frische Hundemama icon_wink.gif
wir haben einen gaaanz süßen labbi. Er heißt Kenny und ist wie gesagt noch ein Baby. Er ist blond und ein echter Frechdachs icon_rolleyes.gif

Gruß von Jule&Co.


» User #15915 schrieb:

Ich habe derzeit eine Labrador -Hündin und einen Dänisch/Schwedischen Hofhund -Rüden.

Jürgen


» User #19541 schrieb:

ein supersüßer Deutsch Drahthaar-Mix (Caesar). Er soll eine Deutsch-Drahthaar-Mama und einen Berner-Sennen-Papa haben. Sehen kann man davon nichts. Er sieht original wie ein Deutsch-Kurzhaar aus mit einem kleinen Bart vom Drahthaar. Er ist inzwischen 13 Monate alt und riesig. Aber so groß wie er ist, so lieb ist er auch.
Davor hatte ich 14 Jahre einen Langhaar-Dackel (Timmi). Mußte dann unter Tränen von mir, beim Tierarzt eingeschläfert werden. Krebs- überall.
Davor einen Schäferhund (Rex), der dann später in den Polizeidienst ging, da er niemanden mehr an mich ranliess und biss.
Hoffe jetzt meinen Caesar lange zu haben, wir sind sehr glücklich miteinander icon_biggrin.gif


» User #19483 schrieb:

..wie alles begann

meine eltern haben sich damals dazu entschieden sich erstmal zwei hunde 'zum testen' zu kaufen und wenn das alles nach ihrer vorstellungen klappt mit verantwortung und so werden kinder in die welt gesetzt.mein vater ist in einer 'hundefamilie' groß geworden und für meine mutter war das damals absolutes neuland.unsere dackel (waldi und wurzel) waren also schon zwei jahre alt als ich ins rudel geboren worden bin!ich habe also das glück und kann sagen,das mich schon mein leben lang hunde begleiten dürfen. icon_biggrin.gif ich bin so aufgewachsen und erzogen worden hunde (oder jegliche lebewesen) als gleichwertig an zu sehen.ich glaube es gibt nicht viele kinderfotos von mir,wo nicht irgendwo ein dackel zu sehen ist.'gefangen' im hochstuhl,natürlich zwei bis zum zerreißen konzentrierte dackel daneben,die nur darauf warteten bis das nächste stück angesabbelter zwieback von oben herunterfiel.eine der lieblingsgeschichten meiner ma basiert darauf,das ich zusammen mit den dackeln hinter der gardine saß bewaffnet mit einer frolic-schachtel (anmerkung der redaktion:damals konnte ich noch keine ganzen sätze sprechen,sonst hätte ich bestimmt schon da gegen frolic geschimpft) und es ging immer abwechselnd:ein frolic für waldi,ein frolic für mich,ein frolic für wurzel,ein frolic für mich! icon_lol.gif oder einmal,kam ich total entrüstet vom spaziergang nach hause und wollte unbedingt wissen,warum ich ausgelacht wurde..
ich war etwa fünf jahre alt und mit einem unserer hunde spazieren.unterwegs sind mir zwei fremde frauen entgegen gekommen,ebenfalls mit hund.von weitem riefen sie mir zu "ist das ein rüde?" und ich antwortete brav "nein,nein-das ist ein rauhhaardackel!" worauf nur noch gelächter ertönte und ich irgendwie beleidigt war!beide dackel wurden 16jahre alt und ich fand es einfach furchtbar als sie starben.anlässlich zum geburtstag meines bruders zog wieder ein hund bei uns ein.bastian war ein korthalsgriffon und eigentlich mehr mein hund als seiner. icon_lol.gif bastian schlief mit in meinem bett und war immer an meiner seite.damals hatte ich noch pferde und natürlich durfte er bei ausritten nicht fehlen.leider war bastian nierenkrank und wurde daher nicht älter als acht jahre! icon_cry.gif
ich schwor mir niemals wieder einen hund an meiner seite haben zu wollen. -das hat ungefähr ein halbes jahr geklappt.in dieser zeit habe ich sowas wie ein putzfimmel entwickelt.ich arbeite von morgens bis abends,komm nach hause und putz alles wie eine bekloppte.bloß keine freizeit.bloß nicht nachdenken.das hat so lange geklappt bis ich abends im bett lag,dann hab ich bastian immer kommen hören -das geräusch seiner pfoten auf dem fliesenboden.
am 21.06.2003 wurde yoshi geboren und zog 12wochen später als absolutes 'wunschkind' bei mir ein!mein erster 'eigener' hund (englisch cocker spaniel) ist heute also fünf jahre alt und mein sonnenschein.wie heißt doch dieses zitat von heinz rühmann?es gibt ein leben ohne hund aber es ist nicht lebenswert.das kann ich nur bestätigen.


» User #20160 schrieb:

also mein letztes Hund war ein Dogo argentino boxer mix namens Milo aus schweden. jetzt hätte ich gerne einen staff..


» User #18600 schrieb:

Ich habe ienen schwarzen Schäferhund Namens TYSON!


Seite 1, 2, 3 ... 34, 35, 36