Haustiere

Frettchenfans gesucht

» User #16553 schrieb:

Hallo Ihr Lieben,
ich komme eigentlich aus dem Hundeforum.
Wir haben seit kurzem ein Frettchenpaar.
Sie - handzahm, schmusig, einfach nur süß.
Er - in sehr schlechtem Zustand, bissig, futterneidisch.
Mittlerweile hat er 500 g zugenommen, ist total verschmust und handzahm.
Die Fähe ist trächtig und wir erwarten am 5. Juli Nachwuchs. icon_smile.gif
Wer hat das schon mal mitgemacht und kann mir Tipps geben. Wir haben zwar jede Menge Literatur aber vielleicht gibts doch noch was besonderes.
Liebe Grüße
scrotcher


» User #17580 schrieb:

halli hallo, ich habe war keine erfahrungen und auch leider keine antwort auf deine frage, aber da du die einzigste bist hier mit frettchen hab ich mal eine frage, denn wir wollen uns jetzt auch zwei anschaffen: benötigen frettchen in ihrem "haus" einstreu? wenn ja welche? darüber habe ich nämlich nichts gefunden!
wäre dankbar für jede antwort bezüglich der anschaffung denn den beiden soll es ja gut gehen bei uns und an nichts fehlen.

liebe grüße, mela


» User #16553 schrieb:

Hallo Mela,
wir habe keinen Einstreu, sie haben - lach nicht - Laminat- und Teppichboden im Käfig, dazu viele Tücher (alte Handtücher).Von Einstreu wird allgemein abgeraten. Allerdings haben sie eine Krabbelkiste im Käfig, da kommt schon mal Gras, Rindenmulch oder Heu hinein.
Da sie ständig meine Blumenkübel ausräumen, habe ich auch schon mal Tongranulat hineingegeben.
Halt irgendetwas zum Buddeln. Im Schlafhäuschen kuscheln sie sich in die Handtücher, was sie lieben, ist ein Muff von meiner Oma aus echtem Pelz. Dort schlafen sie manchmal drin.
Wünsche Euch viel Spass mit den Frettchen, wir sind ganz begeistert. Mein Sohn geht abends mit Hund (Schäferhund) und Frettchen Gasse, im Schlepptau jede Menge Kinder.
Der einzige Wehmutstropfen ist halt der Geruch, aus diesem Grund halten wir sie aus draussen.
Werde demnächst Fotos einstellen.
Liebe Grüße scrotcher


» User #17580 schrieb:

aha, vielen dank für die vielen informationen icon_pray.gif

und nochmal zu dem geruch: ist das wirklich so schlimm? wir wollen den beiden nämlich in der küche nen eckchen machen...

zur zeit haben wir noch 2 chinchillas und da sagt man ja auch das die riechen...aber die _"wohnen" bei uns neben dem bett und das stört uns nicht weiter...

mela


» User #16553 schrieb:

Hallo Mela,
also ich bin schon nicht empfindlich, aber der Geruch -stell Dir eine Mischung aus Tagetesblumen mit getrocknetem Pipi (entschuldigung) vor, es ist halt ein Wildgeruch.
Kastrierte Tiere riechen nicht ganz so streng.
Wir holen unsere auch schon mal ins Haus, allerdings bin ich hochrot geworden, als eine Bekannte zumir kam und meinte, hier riechts nach P...
Mein Hund stinkt auch im Sommer, weil er ständig ins Wasser hüpft, aber gegen die Frettchen kommt er nicht an.
Aber schließlich ist es eure Wohnung und jeder Mensch empfindet anders.
Vielleicht kannst Du mal eine "Geruchsprobe" bei jemandem nehmen, der Frettchen hat.
Wir haben uns auch nicht abhalten lassen.
Liebe Grüße
scrotcher


» User #17580 schrieb:

aja okay, ich denke auch nicht das uns das abhalten wird...was auch schade ist, man muss hier in der gegend viele kilometer zurück legen um überhaupt eins zu bekommen und so sieht´s dann auch in den kleinen zoohandlungen aus mit zubehör ect...also ich mach mich auf jeden fall noch ein bischen schlau und warte lieber noch eins/zwei wochen damit ich dann auch gut für sie sorgen kann.

fressen deine auch gelegentlich katzenfutter? denn man kann ja bestimmt nicht jeden tag zum fleischer gehen...


» User #16553 schrieb:

Hi, unsere fressen überwiegend Katzenfeuchtfutter, Trockenfutter steht immer im Kasten.
Sie bekommen auch schon mal Obst.
Der Vorbesitzer hat sie mit Putenfleisch gefüttert, es gibt auch Frettchenfeuchtfutter, aber das gibts bei uns in der Nähe nicht zu kaufen.
Also bleiben wir beim Katzenfutter.


» User #17580 schrieb:

ja so ist das bei uns auch... freu mich schon auf deine frettibilder, bin gespannt und neugierig. erzähl mir ruhig mehr über die rasselbande.

mela


» User #16553 schrieb:

Hallöchen,
also eigentlich sind es nicht meine Frettchen, sondern die von meinem Sohn.
Da ich aber tagsüber zu Hause bin, kümmere ich mich darum.
Luna steht kurz vorm Werfen, ist total verschmust und i m m e r müde, sie steht am Käfig, will raus und schläft auf dem Arm ein.
Peanut wurde meinem Sohn als Zugabe mitverkauft, da er aus einer schlechten Haltung kam. Er war unterernährt, bissig, scheu und hatte bevor er in die Vermittlung kam, vor Hunger seinen eigenen Schwanz angefressen. Mittlerweile hat er Idealgewicht und ist zutraulich und verschmust. Hört er einen von uns, steht er an der Käfigtür und macht Randale, öffnet man die Tür, springt er in die Arme. Er ist ein Bällchenfan, klaut meinem Hund den Ball aus der Schnauze und gibt ihn nicht mehr ab.
Er spielt auch mit unserer Shiva, rennt auf sie zu, buckelt, muckert und rennt ihr dann zwischen die Füße. Die zwei spielen nachlaufen! Wenn der Hund ihn stellt wird der arme Kerl abgeschleckt.
Zur Zeit haben wir noch ein Pflegefrettchen.Grüße scrotcher


» User #16553 schrieb:

Tag zusammen,
uff, wir haben 7 Babys.
Summa sumarum krabbeln jetzt 10 Fretts bei uns herum.
Bin mal gespannt, wie es weitergeht.
Grüße scrotcher


Weiterlesen: Frettchenfans gesucht

Seite 1, 2, 3