Haustiere

Brauchen Ziegen tägliche Bewegung wenn sie angehängt sind?

» User #12549 schrieb:

hallo,

ich habe 2 pferde zuhause im offenstall, und eine westafrikanische zwergziege sie heißt rosi. ich habe die ziege vor ca.2 jahren bekommen, sie versteht sich wirklich super mit den pferden.

im sommer ist sie leider angehängt an einem 3m langen seil, weil sie sonst die blumen frisst, aber sie kann wie sie will mal in die wiese angehängt werden oder bei den pferden im offenstall. im winter darf sie dann freilaufen.

meine frage,
ihr habt doch sicher auch ziegen,
bewegt ihr die regelmäßig?
ich bewege meine ziege schon täglich 15 minuten, ich denke mal dass sie dass auch bracht für ihre gesundheit wenn sie sonst immer angehängt ist.

wie ist dass denn bei euch?

lg
hanna


» User #12766 schrieb:

Hallo Hanna, also grundsätzlich müssen sich Ziegen bewegen. Sie wird sicherlich nicht sterben, weil sie den ganzen Tag an der Leine hängt, aber es wäre doch toll, wenn du ihr mehr Auslauf geben könntest. Wie wäre es sie mit zum Reiten zu nehmen, oder mit ihr spazieren zu gehen,(ich hatte früher mal ein Schaf, das ist mit mir und meinem Hund spazieren gegangen und fand das ganz toll). Grüße


» User #10054 schrieb:

Hallo Hanah,

dass die Ziege bis auf 15 Minuten täglich angebunden ist, finde ich nicht so prickelnd.

Wie wäre es denn, wenn Du von der Koppel einen Teil abtrennst oder um die Blumen einen Zaun ziehst, damit sich das Tier wenigstens ohne Strick bewegen kann.

Habe zwar keine Ziege, aber ich denke doch, dass Ziegen Herdentiere sind und nicht so gerne alleine gehalten werden. Sie würde sich über einen Partner bestimmt freuen.


» User #12549 schrieb:

hallo ihr zwei,
ja du hast schon recht das sie immer angebunden ist, ist nicht so toll, aber sie hat sich recht gut damit angefunden, weil sie eigentlich immer frisst und nur selten meckert, ich bin aber auch sehr oft bei ihr draußen, wenn ich zB, den stall der pferde mache,(wenn ich nicht grad in der schule bin), wir hatte mal einen ziegenzaun gekauft, ihn auch aufgestellt und sie reingelassen, das hat ihr aber irgendwie gar nicht gefallen sie ist immer mit dem kopf durch die viereckigen zaunlöcher durchgeschlüpft und hat sich dann mit dem hörnern verhakt, wir haben den zaun auch mal mit dem stromgerät der pferde angeschlossen, aber ich hatte eben immer angst das sie wieder mit dem kopf durchgeht und wenn sie dann nicht mehr rauskommt...!

deshalb haben wir das mit dem zaun abgehakt.
wenn ich zB ferien habe, gehe ich eigentlich jeden 2 tag spazieren mit ihr, durch den wald oder irgendwo, wo es ruhiger ist ohne leute, diese spaziergänge dauern immer ca. 1 stunde, damit ich auch mal wieder zeit für sie habe,und dass sie auch mal was anderes sieht außer ihr zuhause!

ja also eine zweite ziege das wäre wirklich schön, aber meine eltern denen reicht die eine schon, sie mögen sie zwar wirklich gerne, aber wen sie mal wieder was anstellt dann ist mal wieder klar das keine zweite dazukommt.
meine ziege hat übrigens meine schwester zum 18 geburtstag bekommen, die hat aber leider keine zeit sich darum zu kümmern, deshalb gehört die rosi jetzt auch mir, und ich würde sie für kein geld in der welt jemals wieder hergeben!

habt ihr auch ziegen, oder andere tiere?
lg
mb, hanna


» User #12766 schrieb:

Ich hab "nur" einen Hund aber das reicht auch erstmal, der will ja auch versorgt werden. Später möchte ich vielleicht auch mal mehr Tiere, wenn sich das zeitlich arrangieren läßt.
Aber ich finde es toll, dass du dich um sie kümmerst, wenn du Zeit hast, dass ist wichtig. Vielleicht findest du ja doch noch eine Lösung um Rosi mehr Auslauf zu geben. Vielleicht würde sie auch bei den Pferden auf der Koppel bleiben, dann hätte sie nicht nur Auslauf, sondern auch Gesellschaft(auch wenn es nur Pferde sind).Grüße Julia icon_wink.gif


» User #12549 schrieb:

hallo,
ja das wäre natürlich gut wenn sie bei den pferden auf der weide bleiben würde, aber es ist ziemlich gefährlich weil unsere weiden nicht direkt an unserem haus sind, sondern etwas weiter entfernt an der hauptsraße. ich hab auch schon überlegt ob ich sie vielleicht anbinden soll, das hab ich auch schon gemacht, aber da hat sie so gemeckert, weil sie eben nie mit den pferden mitgehen kann, wenn die pferde sich auf der weide bewegen, und mit den strick ists natülich auch gefährlich wegen den pferden, wenn sich die verhäddern.

aber im winter darf meine rosi immer freirumlaufen den ganzen tag wie sie will, da sind dann auch die pferde immer da, denn wenn der schnee fällt gibts eh keine blumen mehr im garten und der rest ist eh zugeschneit, sie läuft auch nie weg vom haus, sie läuft immer ums haus herum, und darf natürlich auch zu den pferden und in ihren stall wenn sie hunger hat. nachts bringe ich sie eh immer in den stall (ist ja ganz klar), der stall befindet sich in unserer sattelkammer der pferde, wir haben den raum einfach geteilt und nen holzzaun reingemacht, wo sie dann auf stroh liegt.

ja das kann ich verstehen das du mal mehrere tiere magst, tiere sind manchmal eh besser als menschen, weil man einfach super mit ihnen reden kann, ohne das sie dich auslachen, sie verstehen dich einfach!

also dann, lg
hanna