Haustiere

Laufenten; habe viele Fragen

» User #1815 schrieb:

Hallo ihrs,
ich hab mich total in indische laufenten verguckt.
habe auch schon viel im netz drüber gelesen, hab aber trotzdem noch ein paar offene fragen:

- muss man immer ein verschiedengeschlechtliches pärchen halten?
- wenn ja, was macht man mit den eiern?
- brauchen die einen richtigen stall, oder reicht ein überdachtes plätzchen (mit so ner art käfig) im garten, das regen- und windgeschützt ist? (brauchen die ja eh nur für die nacht, untertags trappeln sie ja im garten rum)
- schnattern die ständig? das macht ja schon einen wirbel (könnten sich ja ev. nachbarn aufregen)
- kacken die viel? will ja nicht, dass die ganze wiese zugekackt ist icon_mrgreen.gif
oder suchen sich die auch ein bestimmtes "kloeck" im garten?
- wie groß muss das "plantschbecken" sein?
- kann das brunnenwasser drin sein? oder ist das zu kalt?
- muss das jeden tag wirklich komplett gewechselt werden oder reicht einfach jeden tag den gartenschlauch reinhängen zu lassen bis es übergeht?
- was fütter man im winter? körner und gemüse?

ich hoff, ihr könnt mir da weiterhelfen icon_biggrin.gif
danke,
lg petzi


» User #6141 schrieb:

Hallo,
wir haben selbst seit vielen jahren Laufenten und ich versuche jetzt mal deine Fragen aus der eigenen erfahrung zu beantworten:

- Das Pärchen muss nicht verschiedengeschlechtlich sein, zwei Erpel ( sie sollten sich kennen und vertragen) sowie zwei Enten verstehen sich auch. Nur bei Erpel/Ente gibr es eben Nachkommen icon_smile.gif
- entweder du lässt die Ente brüten, dann gibts kleine Küken, oder du nimmst sie ihr weg/tauscht sie immer wieder aus. Die Eier kannst du dann zum Kuchebacken verwenden, allerdings nicht als z.B. Spiegelei essen, wegen der Salmonellengefahr.
- sie sollten schon ein richtiges abschließbares Ställchen haben wegen der gefahr durch Katzen, Marder, Füchse etc, und damit sie im Winter sich ins Stroh legen können.
- also unserere schnattern fast nie
- dreck machen sie schon viel, der garten muss also schon eine gewisse größe haben, damit das nicht auffällt
- das planschbecken sollte so groß sein, dass die Tiere in voller Körpergröße mit ausgebreiteten Flügeln zu zweit gut darin baden können.
- brunnenwasser ist natürlich ok
- es muss auch nicht täglich gereinigt werden, das hängt ganz von der Größe des Beckens ab! das mit dem Schlauch ist ne prima Idee!
- Über den Winter müssen sie Körbner zugefüttert bekommen!

So das war`s erstmal
LG
Krümel66


» User #2015 schrieb:

Hi Petzi,
also ich kann mich Krümel nur anschließen. Wir hatten im alten Stall auch Laufenten und auch wenn das nicht meine waren, hab ich da so einiges mitgekriegt.
Das einzige was man nicht machen sollte, aber das gilt wohl für alle Arten von Geflügel: keine zwei Männchen in einer Gruppe mit Weibchen... Denn das gibt blutige Kämpfe, wir hatten mal zwei zusammen, wo der eine den anderen fast tot gezwickt hätte...
Also das war sehr schlimm und ich wollte dieses Risiko nicht eingehen...
Und was die Eier betrifft, sind nicht wirkliche viele Jungen, die wir da hatten alt geworden, da wir auch Greifvögel da hatten und die haben sich die geschnappt, wenn man sie freilaufen ließ. Aber da wir eben nah am Wald waren konnte man da nichts machen... also in so einem Fall muss man die Jungen wegsperren, denn sonst werden sie nicht alt...
Was aber nett ist: Man kann die Küken, wenn man sie mit der hand aufzieht auf den Menschen prägen, dann werden sie ganz zahm.
Wir hatten so eine Ente, die war echt süß, allerdings hatte sie bei den anderen Enten einen schweren stand und hat auch nicht wirklich gecheckt, dass sie von der gleichen Art ist... also irgendwie hing sie immer bei uns rum, statt bei den anderen Enten - also wenn man Tierieb ist, würde ich das nicht machen...

LG Guinerva


» User #12649 schrieb:

Hallo liebe Laufentenfreunde,

ich habe eine Frage:
Meine Mutter hat kürzlich einmal erwähnt, dass sie gern eine Laufente hätte, da diese sich doch wunderbar als natürlicher Rasenmäher eignen würde icon_lol.gif
Wahrscheinlich war das nur ein Spaß von ihr, aber es interessiert mich dennoch.
Irgendwoher muss sie die Idee ja haben.
Ob das auf dem Grundstück meiner Eltern überhaupt möglich wäre, weiß ich nicht, da sie drei Katzen besitzen. Was haltet ihr von dieser Idee?

LG
tico